Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 07.04.2011, 11:59
BarbaraP BarbaraP ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2011
Beiträge: 1
Standard

Hallo an alle,

Eure Beitraege zu lesen macht mir viel Mut. Neben dem Trauma der Fehlgeburt habe ich sehr mit der Angst vor der tickenden biologischen Uhr zu kaempfen.

Ich habe mein kleines Maedchen vor 3 Wochen in der 18. SSW verloren und bin 41. Ich hatte eine Chorionzottenbiopsie in der 13. Woche machen lassen und alles sah absolut perfekt aus. Deshalb kam die spaete Fehlgeburt aus heiterem Himmel und als fuerchterlicher Schock. Ich lebe in Afrika (Simbabwe), daher sind in Deutschland wohl uebliche Untersuchungen nicht moeglich, was eine Forschung nach den Ursachen noch erschwert. Es waere mir wichtig gewesen, auf das warum eine Antwort zu bekommen, denn es wuerde uns moeglicherweise die Entscheidung, ob wir es noch einmal versuchen sollen oder lieber nicht, erleichtern. Zur Zeit stehe ich immer noch unter Schock und der Schmerz und Kummer ueber unseren Verlust sitzen tief, so dass ich mir gar nicht vorstellen kann, ein solches Erlebnis noch einmal verkraften zu koennen. Gleichzeitig wuensche ich mir sehr, es noch einmal zu versuchen.

Trotzdem zum weiteren Mutmachen an Euch, die noch probieren: Ich habe einen gesunden Sohn, den ich mit 39 Jahren voellig komplikationslos auf die Welt gebracht habe. Wir hatten damals nur 3 Monate probiert, bis ich schwanger wurde.

Viele Gruesse,
Barbara
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 07.04.2011, 15:29
Kyra69 Kyra69 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2008
Ort: Bremen
Beiträge: 768
Standard

Liebe Barbara,

es tut mir sehr leid, daß auch Du diese schreckliche Erfahrung machen mußtest. Ein Kind zu verlieren tut so schrecklich weh.

Aus meiner Erfahrung bleibt die Lücke, auch wenn ein Folgekind geboren wird, aber mein Folgekind hat mich mit dem Schicksal ein gutes Stück versöhnt. Wenn man sich umhört haben so wahnsinnig viele Frauen eine glücklose Schwangerschaft erlebt. Auf das "WARUM" gibt es fast nie eine Antwort.

Deine Angst kann ich gut verstehen, aber wenn Du bereits ein gesundes Kind hast, sind doch Gerinnungsstörungen oder genetische Unverträglichkeiten etc. recht unwahrscheinlich. Wenn Dein Kinderwunsch noch da ist, würde ich versuchen ihn zu erfüllen, auch ohne eine Antwort auf das Warum.

Dir erstmal alles Liebe und viel Kraft für die nächst Zeit

Kyra mit Felix (Ostern 2006) im Leben, Sternenkind (11.SSW,12/2008) für immer im Herzen und Mirja seit dem 02.10.2010 überglücklich im Arm
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 10.11.2012, 09:17
jakob123 jakob123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2012
Beiträge: 1
Standard

Unter vierzig ist normalerweise noch kein sonderlich kritisches Alter um schwanger zu werden. Du hast durchaus gute Chancen ein gesundes Kind zur Welt zu bringen. Allerdings muss dir bewusst sein, dass das Risiko größer ist, als wie wenn du Mitte 20 wärst. Trotzdem würde ich es an deiner Stelle probieren. Ich weiß wie deprimierend es ist, wenn es nicht funktioniert oder gar eine Fehlgeburt wird. Da kannst du aber nichts dafür und musst dir auch keine Vorwürfe machen. Vielleicht hilft dir dieser Artikel zum Thema Warum das schwanger werden nicht klappt, ein bisschen weiter. Gib den Mut nicht auf probiert es gemeinsam und ich glaube fest, dass du ein gesundes Kind gebären wirst.

Geändert von bata (10.11.2012 um 09:48 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
39jahre, fehlgeburt, schwangerschaftswunsch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.