Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Naturheilkunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.03.2017, 13:48
angelika2008 angelika2008 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2017
Beiträge: 1
Frage sepia bei endometriose mit beiden Eileiter verschlossen

Hallo. Ich heiße Agnes und bin 35 Jahre alt. Hab eine 8 Jährige Tochter und versuche seid 3 Jahren schwanger zu werden. Leider hab ich gestern nach Bauchspiegelung die Diagnose endometriose bekommen. Kann mir jemand sagen ob ich mit sepia mir helfen kann? Die Ärzte haben mir geraten sich eine Klinik zu suchen und mit künstliche Befruchtung versuchen. Was sagt ihr dazu?
Mfg Agnes
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.05.2018, 08:53
Danielalacht Danielalacht ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2018
Beiträge: 4
Standard

Hallo Agnes! Schade, dass noch niemand gesntwortet hat, das hätte mich such interesdiert�� Bei mir ist es ähnlich, ich hatte vor 2 Wochen meine 4. OP wegen Endometriose und jetzt hat man festgestellt, dass ein Eileiter dicht ist. Mir wurde auch eine KiWu- Behandlung empfohlen, aber da graut es mir etwas vor. Habe gerade eine Frage gestellt zu Bryophyllum bei Endometriose, vielleicht antwortet da ja jemand und es hilft dir such weiter.
Hast du mittlerweile schon etwas unternommen? Würde mich freuen von dir zu lesen�� LG Daniela
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.05.2018, 13:11
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.302
Standard

Hallo ihr,
vielleicht hilft Euch Biggis Seite weiter?
Im Kinderwunscharchiv findet ihr einige hom. Mittel, die in dieser Zeit unterstütze können:
http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=6

Liebe Grüße,Bata
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.05.2018, 22:23
Nina09 Nina09 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2015
Ort: Österreich
Beiträge: 45
Standard

Hallo!

Ich bin selber auch von Endometriose betroffen und hatte immer wieder Zysten.
Was mir sehr geholfen hat waren Reiki, Homöopathie und bioidentisches Progesteron.
Mit Reiki habe ich einen Teil meiner Vergangenheit aufgearbeitet. Das hat meine Zyste, welche ich schon über ein Jahr hatte, zum Verschwinden gebracht. Das natürliche Progesteron hat meine Östrogendominanz (übrigens sehr häufig bei Endopatientinnen) ausgeglichen und die Homöopathie hat mich auf sanfte Weise wieder ins Lot gebracht. Unter Anwendung von Progesteron und Homöopathie bin ich dann auch endlich schwanger geworden und geblieben.
Wenn ich euch einen Rat geben darf: lasst euren Hormonspiegel kontrollieren und sucht euch einen guten Homöopathen. Selber 'herumdoktern' stößt an seine Grenzen. Und informiert euch über bioidentische Hormone zB Die Hormonrevolution von Dr. Michael Platt.

Alles Gute für euch!

Nina mit ihrer Kleinen im Herzen (10/2014)
Klara, 30.01.2017, überraschend schnell und geradewegs ins
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.