Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Naturheilkunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.10.2009, 16:49
nita 0163 nita 0163 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 1
Standard Schlechter Pap Wert

Hallo, hat jemand erfahrungen mit Rosenholzöl gemacht, bei einem schlechten Pap wert.
Habe gehört es soll helfen und habe es ausprobiert, aber es brennt wie die Pest.
Darf man da kein äthärisches Öl nehmen?
Habe schon Bestrahlung hinter mir und danach hatte ich wieder Pap 2 jetzt ist er bei 5 und mein Arzt meint entweder sind es tote alte Zellen oder neue!?
Wär lieb wenn sich jemand meldet!
lg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.10.2009, 17:25
Benutzerbild von Tanja_K
Tanja_K Tanja_K ist offline
Familienmanagerin
 
Registriert seit: 28.03.2005
Beiträge: 4.648
Standard

Liebe Nita,

schau mal hier, ich habe Dir dazu ein altes Posting rausgesucht, das kann ich Dir sehr ans Herz legen. Dort findest Du eine Menge an Infos! Alles Liebe für Dich!

http://www.frauenworte.de/vbforum/sh...ight=rosenholz

Liebe Grüße
Tanja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.06.2017, 16:53
Sandra2607 Sandra2607 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2017
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Schlechte PAP-Werte

Hallo zusammen,

ich wollte hier mal meine Geschichte zu diesem Thema mitteilen. Ich bin mittlerweile 27 und habe das erste mal mit 17 einen PAP IIID diagnostiziert bekommen. Ich gehe seitdem alle 3 Monate zur Kontrolle und der Wert schwankt immer hin und her. Aber hauptsächlich war es oft der PAP IIID.

Ich habe schon eine Misteltherapie hinter mit, immer Vaginalzäpfchen mit Vitamin D3 und Progesteron, allerdings hat das nie richtig geholfen. Ich bin immer wieder zum Frauenarzt und habe auf das Ergebnis gewartet, weil man ja lt. Frauenarzt nicht viel machen kann.

Kann man aber doch!!!!

Ich habe recherchiert und bin auf eine Seite der Paracelsus Klinik gestoßen. Da wurde über eine Studie mit "Indol-3-Carbinol" berichtet. Hier der Link dazu:

http://www.paracelsus.de/magazin/aus...herapieansatz/

Unter anderem wird dort auch über die 2, 4 und 16 OH Estrone berichtet und das man einen Urin-Test machen lassen kann, um diesen Wert genau zu bestimmen. Dies habe ich in einem Internetlabor gemacht (muss man natürlich selbst bezahlen) und bei mir ist genau der Fall eingetreten, wie in dem Bericht beschrieben.

Zudem wird auch auf Thymian-Zäpfchen hingewiesen. Diese habe ich mir in einem Apotheke herstellen lassen. Diese sollen antiviral wirken. Von meinem Frauenarzt habe ich Vitamin D3 Zäpfchen mit Progesteron (wird auch in der Apotheke extra hergestellt).

Nach dem Ergebnis habe ich mir dann das Nahrungsergänzungsmittel Indol-3-Carbinol (von Viabiona) bestellt und es ca. 3 Wochen eingenommen, bis der nächste Abstrich wieder anstand. Heute habe ich nun mein Ergebnis bekommen und es ist endlich besser geworden. Von über einem Jahr PAP IIID jetzt auf IIa. Es hat sich alles gelohnt.

Wenn jemand noch Fragen hat, kann er mir gerne schreiben
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.09.2017, 14:39
Merlot Merlot ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2017
Beiträge: 17
Standard

Entschuldigt wenn ich als Neue eine blöde Frage stelle. Ich bin grade beim durchs Forum stöbern auf diesen Beitrag gestoßen. Was ist denn ein Pap-Wert? Das habe ich noch nie gehört.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bestrahlung, gebärmutterhalskrebs, pap, rosenholzöl

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.