Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.01.2018, 11:49
Fribi Fribi ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 33
Unglücklich 2018 - Neuer Weg zum Kinderwunsch ?

Hallo,

ich muss mir das mal alles von der Seele schreiben und hoffe auf mutmachende Ratschläge ...
Nachdem mein Mann und ich uns im Oktober 17 aus der KiWu-Klinik vorerst bis Mitte/Ende 2018 verabschiedet hatten, fühle ich mich mittlerweile als ob ich feststecke. Wir hatten vereinbart, dass wir das Jahr ohne weitere Entscheidungen ausklingen lassen und Anfang des Jahres gemeinsam überlegen wie es weiter gehen soll: KiWu-Klinik ja/nein, zusätzliche Behandlungen (TCM, Naturheilkunde, Psychotherapie...), Abschied vom KiWu. Und jetzt? Ich bin total blockiert! Kann nichts entscheiden, habe keine Kraft, keinen Mut, keine Lust! Aber die Hoffnung darauf ein Baby auf die Welt zu bringen ist ganz klein immer noch da. Ich weiß, dass es klappen kann. Ich weiß nur nicht, ob ich und auch mein Mann die Kraft dazu haben, den Weg weiter zu verfolgen. Klar ist nur: Meine Ehe möchte ich nicht aufs Spiel setzen! Und der alte Weg war eine Sackgasse und da wollen wir raus.

Kurz zu meiner Vorgeschichte:
2009 Schwangerschaft, Spätabort durch vorzeitigen Blasensprung (23. SW)
07/14 Not-OP Krankenhaus, Feststellung Endometriose und Mitteilung der Ärzte, dass ich mich beeilen müsse, wenn ich Kinder möchte.
12/14 biochemische oder Eileiterschw.
04/15 Blinddarm + Endometriose-Not-OP Krankenhaus
12/15 KiWu-Klinik erstgespräch
02/16 Endometriose-OP Tagesklinik
06/16 1. ICSI, negativ
09/16 1. Kryo, biochemische Schwangerschaft
11/16 Kryo geplant, nicht durchgeführt da Auftau negativ
01/17 2. ICSI, negativ
02/17 2. Kryo, negativ
04/17 spontan schwanger, Eileiterschwangerschaft
06/17 OP wg. vorheriger Eileiterschwangerschaft (Eileitererhaltend) + Endometriose
07/17 3. Kryo, Fehlgeburt 7. SSW (Herzschlag war bereits da, Sturzblutungen)

Nach der letzten Fehlgeburt war ich eigentlich immer noch positiv gestimmt. Aber um so mehr Zeit vergeht, um so mehr fehlt mir die Kraft und ich merke, wie traumatisch diese FG war.

Ich habe das GEfühl, ich müsste meinen Körper dabei unterstützen diese Erfahrungen zu verarbeiten. Was kann ich tun? Welche natürlichen Methoden und MIttel kann ich anwenden um auch die Reste der Hormonbehandlungen d. ICSI/Kryo loszuwerden?

Lieben Dank fürs Lesen und eure Antworten

Fribi
mit Pauline im Herzen

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben,
drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen ...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.02.2018, 10:42
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.327
Standard

Liebe Fribi,

wenn Du jetzt mal Deinen Beitrag so lesen könntest, wie ich ihn lese......

Dein Dilemma fing 2009 an.
Der Verlust eines Kindes in der 23. SSW ist nichts, was einfach mal so vorbei geht.
Und die Erfahrung ist auch nicht weg, wenn schon ganz viel Zeit vergangen ist.

In der Kinderwunschtherapie ist immer Etappe eins:
Die Eltern emotional wieder in eine Verfassung zu bringen,
die zu Beginn des Kinderwunsches vorlag.

Das war die Zeit, in der wir hoffungsfroh waren, glüchlich und optimistisch.

Diese Gefühlshaltung kann man nur allzuschnell verlieren.
Und dann wird der Kinderwunsch enorm anstrengend.

Also müssen wir zuerst mal wieder zurück auf Anfang.
Um kraftvoll und in vernünftiger Art und Weise wieder durchzustarten.

Gerade eben habe ich etwas über Aconitum geschrieben.
Und nun haben wir es wieder am Wickel :-)

Liebe Fribi, geh zurück auf Anfang.
Lass Dir vom Aconitum helfen, diesen Schock emotional wie auch zellulär zu verarbeiten.
Bei Traumen, die so lange zurück liegen, lässt man sich mehr Zeit.

Man sagt, so viele Monate, wie die "Krankheit" an Jahren gedauert hat.
Das mal nur so als Hausnummer.
Das Aconitum C 30 nimmt man nicht öfter als einmal im Monat.
Oder seltener.
Und nicht zwingend 9 Monate lang.

Schön wäre ja, Du hättest einen wirklich guten Heilpraktiker an Deiner Seite.
Meine Sorge ist nur, dass du dort vertrauensvoll hingehst, dann aber
mit Entgiftung, Bekämpfen von Imfschäden, Pilzbehandlung und einem dicken Programm für Detox wieder heraus kommst.

Das wäre ja in Deinem Fall am Thema vorbei und du würdest 2 Jahre verlieren.

Also, bleib eine Zeitlang bei Aconitum C 30 und wenn sich so gar, gar nichts mehr tut nach einer Einnahme, dann kannst Du die Behalndlung
Deines Traumas Mit einer C 1000 abschließen.

Danach viele Wochen abwarten.

Und beobachten, welches Mittel sich danach meldet.
Vermutlich Natrium (Trauermittel)
Und wenn das durch ist: Schock und Trauer,
Wenn die Tränen wieder in einer Art und Weise fließen können,
wie noch vor zehn Jahren...

wird es vermutlich Zeit für die Sepia.

So geht der Weg.
Und so macht es Sinn.

Und weißt du, an welcher Stelle mein Herz aufging, als ich Dich las?
Hier:

"Aber die Hoffnung darauf ein Baby auf die Welt zu bringen ist ganz klein immer noch da. Ich weiß, dass es klappen kann".

Da , meine Liebe ist deine gute Hoffnung.
Sie wohnt in Deinem Herzen.
Und sie ist unverwüstlich.
Sie macht Dich stark all die Jahre schon.

Spüre sie.
Lehn dich zurück.
Bring Dich wieder in Deine alte Kraft.
Lass Aconitum für Dich arbeiten.
Und behalte Dein Kind im Visier- es kann auf seine Weise mithelfen.
Wir müssen nur hinhören, hinspüren........

Alles Liebe

Biggi


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.