Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > EmotionalKörper-Therapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.09.2012, 10:04
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.320
Standard wenn die seele nein sagt.......

guten morgen, meine schönen..

ich möchte gerne noch mal genauer dort hinschauen,
was wir tun können, wenn die seele nein sagt.

und zwar nicht nur im kinderwunsch.
sondern generell.

und am besten wohl in einer thematik,
die nicht so angstbeladen ist.

was geht beispielsweise in uns vor, wenn wir auf dem markt an einer
würstchenbude vorbei kommen.
sind wir hungrig und haben wir appetit auf würstchen, dann sagen
wir aus ganzer seele - ja.
sind wir satt, werden wir wohl nein sagen.
haben wir vielleicht als kleines kind eine fleischvergiftung nach einem
würstchen erlitten, sagen wir wohl auch dann nein, wenn wir hungrig sind.
und appetitvoll.

herausstellen möchte ich hier, dass ein ja zum würstchen auf verschiedenen ebenen vorhanden sein kann- oder auch nicht.

es mag sein, dass wir extra auf den markt gegangen waren,
um ganz genau ein würstchen zu essen.
und es mag manchmal so sein, dass ein nein oder eine angst
zwischen uns und unserem würstchen stehen.

so wie bei jemandem, der angst vorm schwimmen hat.
weil es vielleicht irgendwann mal gefährlich geworden war beim thema schwimmen.
oder weil vielleicht der opa ertrunken war.

warum auch immer.

wir gehen dann freudig und gelassen ins wasser,
wenn wir hier in uns ein ja auf allen ebenen haben.

haben wir kein eindeutiges ja,
stehen wir womöglich eines tages an unserem traumstrand,
alle freunde springen ins karibische meer,
und wir stehen am ufer und spüren unsere neins und unsere ängste.

da sagt der verstand- ab mit dir ins schöne meer.
doch das gefühl flüstert- im meer kann man ertrinken.

da verharren wir dann vermutlich.
rein ins wasser geht nicht.
urlaub abbrechen und nach hause fahren, das wollen wir dann aber auch nciht.

also stehen wir auf der stelle.

magisch angezogen, vom wunsch ins kühle wasser zu springen.
zurück gehalten vor inneren vorbehalten.
weil etwas in uns nein sagt.

eine wirkliche heilung findet statt, wenn aus dem inneren nein ein ja wird.

und weil es ein inneres, unbewusstes nein ist,
kann die veränderung vom nein zum ja auch nur im innern vollzogen werden.

hierfür ist die arbeit mit den inneren bildern so wichtig.

denn es ist so-
das nein geht nicht weg, wenn wir das ja größer werden lassen.

entscheidend ist, dass die beiden keine antagonisten mehr sind.

sie gehören in einen schulterschluß.

sie können zu partnern werden.

arbeiten wir also weniger mit dem ja.
arbeiten wir mehr mit dem nein.

geben wir dem nein in uns ebenso viel aufmerksamkeit, wie dem ja.,
am besten noch mehr, als dem ja.

lernen wir, unser nein zu lieben.

damit meine ich jetzt ganz genau nicht- schuld in uns suchen,
das ist quatsch und lenkt nur ab.

ganz liebevoll und entspannt kann man dem nein begegnen.
dem nein vor dem würstchen beispielsweise.

schenken wir ihm ein wenig aufmerksamkeit, wenn ihr im denn begegnen.
sagen wir- hallo, liebes nein- ich grüße dich.

warten wir einfach nur geduldig ab.
engelsgeduldig.

lassen wir die bilder laufen.
und die gefühle.

schauen wir, woher die versteckte übelkeit in uns kam.
erleben wir vielleicht , wie wir als kind ein verdorbenes würstchen verdauen mussten.

sagen wir nicht mehr länger nein zu der übelkeit, zu unserem nein.
es hat uns doch geschützt.
der körper hat sich selbst beholfen.
wie klug er ist, ein verdorbenes würstchen nciht mehr länger bei sich zu behalten.

fühlen wir uns sicher, ob seiner weisheit.

das hat du gut gemacht, können wir ihm nun sagen.

du meinst es gut mit mir und du rettest mein leben.

wenn wir diese kommunikation erst einmal wieder hergestellt haben,
dann können wir auch weiter reden.

wir können sagen, danke, mein kluger körper.
du arbeitest perfekt.
nur eines wusstest du bisher nicht-
nicht alle würstchen sind in aller zeit verdorben.

dieses würstchen hier und jetzt,
das ist goldrichtig, nahrhaft und gesund.

so dürfen alle ebenen vorsichtig das erste stück würstchen - nur in gedanken,
nur in inneren bildern - zu genießen versuchen.

ein erstes, kleines stück würstchen erst einmal.

und an einem anderen tag dann ein weiteres.

bis schließlich die lust auf ein würstchen wieder zurück gewonnen ist.
auf allen ebenen.

so macht man das.
und nur so vollzieht sich ein liebevolles aufeinander zugehen auch wirklich
auf allen ebenen.

dem inneren nein ein gewaltiges ja entgegen zu setzen,
das verursacht nur lautes kriegsgedröhne,
viel zu viel nebel,
so dass man sich selbst nicht mehr verstehen kann.
sich nicht finden.

zu sagen, mein liebes nein, ich nehme dich wahr,
ist gleichzusetzen mit dem begraben des kriegsbeils.

zu sagen, mein liebes nein, ich danke dir, dass du da bist,
ich gleichbedeutend mit einer gesunden portion respekt und anerkennung
aller uns persönlich ausmachenden anteile.
ein jedes muss ganz unbedingt gesehen, anerkannt und respektiert werden,
damit wir uns selbst anerkennen und respektieren.

im grunde brauchen wir noch mehr-
wir brauchen liebe und selbstliebe.

deshalb ist es so wichtig zu sagen-
mein nein- ich liebe dich.

ist dies vollbracht,
dann ist der krieg vorbei.

das bedeutet frieden.
inneren frieden.

aus ihm heraus darf alles neu entstehen,
dürfen die karten neu ausgeteilt werden,
und fallen die würfel neu.

einen schönen sonntag für euch

biggi


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

Geändert von Biggi (09.09.2012 um 10:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.09.2012, 10:46
Benutzerbild von Kiraslove
Kiraslove Kiraslove ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2010
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 953
Standard

Liebe Biggi

Das ist sehr schön geschrieben.
Mir schossen beim lesen 1000 Bilder durch den Kopf.
Und zwar nicht von einer Würstchenbude oder einem schönen Strand sondern von meinem Persönlichem Nein.

Danke dafür.

Mir tut mein Nein sehr weh und ich weiß auch warum es mich schützen will.
Genau das nehme ich nun mal als Ansatz.

Danke dafür.

Liebe Grüße
Kira

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.09.2012, 15:00
Brigitte Brigitte ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2006
Ort: Berlin.
Beiträge: 688
Standard

Liebe Biggi,

Dank für deine schönen, kostbaren, wichtigen Gedanken, die du mit uns teilst!
Dieser Text spricht sehr viel in mir an... ich freue mich schon auf einen ruhigen Moment,
um ein paar meiner "Neins" begrüßen und ansehen zu können.

Danke!
Umarmung,
Brigitte
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.09.2012, 19:24
Benutzerbild von Anja2
Anja2 Anja2 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Hessen, Deutschland.
Beiträge: 3.695
Standard

Liebe Biggi,

auch mich sprechen deine Gedanken sehr an. Es tauchten einige Neins auf in meinen Gedanken und ich glaube, da sind noch ein paar, die mir gar nicht bewusst waren.
Ich bin gespannt,ob ich es schaffe, das Kriegsbeil zu begraben!

Liebe Grüße
Anja

Anja mit
Jonas (18.9.1995)
und
Moritz (08.04.2007)
an der Hand
und Lara (19.10.2001/24.SSW)
und den anderen Sternchen im Herzen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.09.2012, 08:11
Benutzerbild von Pattie
Pattie Pattie ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2012
Beiträge: 3
Standard Würstchen und andere Gedanken

Hallo liebe Biggi !
Hallo meine Lieben !

Danke für deine lieben Worte, Biggi. Bei der Betrachtung deiner Worte sind so viele Gedanken bei mir vorbeigezogen, z.B.:

Wenn ich mich momentan im Spiegel betrachte und sehe, wie ich mich so auf vermeintliche "Notzeiten" einstelle, sprich etwas um die Rundungen angesetzt habe ...

... da habe ich ein kleines Rezept, das aber nicht bei jeder von uns funktionieren muss. Da wäre beispielsweise das Zwiegespräch in einer stillen Minute. Der Body ist ja mein Partner - eigenwillig zwar, aber mit gutem Zureden dann doch zu einigen Konzessionen bereit. Also erkläre ich ihm, dass es für ihn doch besser ist, gaaaanz kleine Portiönchen haben zu wollen, insbesondere gutes, nahrhaftes Gemüse, zubereitet mit gut duftenden Gewürzen und vielleicht dazu ein kleines Stückchen gegrilltes Steak. Guter Salat mit Balsamico-Dressing. Wenn er hungrig murrt, dann folgt das Argument, dass diese fetten und zugegeben, gut riechenden Würstchen, die derzeit weiche, reine Haut bald ungepflegt und fett aussehen lassen. Selbst DER Body läßt sich dann leichter zu seinem Vorteil verführen und frau freut sich dann auf ein gutes Abendessen mit zwei gekochten Eiern, Cherry-Tomaten und - bitte nicht lachen - zwei großen Essiggurken. Dazu gibt es dann Knäckebrot ganz leicht mit Butter bestrichen und etwas Salz. .....

Gleiches gilt natürlich mit anderen stillen Verführern, denen frau mit süßen Worten (im Gedanken) jeglichen Wind aus den Segeln nimmt.

Ein gutes Gelingen bei der Mediation (nicht Meditation) mit euch das wünscht euch eure

Pattie
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2012, 10:50
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.045
Standard

Liebe Biggi,

danke für dieses schöne Posting.

Das bedeutet, dass es okay ist, wenn es ein "Nein" gibt, oder?
Also Beispiel Würstchenbude - wenn ich als Kind ein Würstchen gegessen habe und danach eine fürchterliche Lebensmittelvergiftung hatte. Natürlich bin ich der Angst froh, die mich vor solchen Würstchen warnt. Ich weiß aber auch darum, dass nicht jedes Würstchen so schlecht sein muss.

Wenn ich nun also das "nein" in mir als gut und heilsam begreife, bin ich doch immer eigentlich immer noch hin- und hergerissen. Denn die "Furcht" oder zumindest das "Zurückschrecken" ist ja doch noch da, oder?

Gerade wenn es um klarere Sachen als Würstchen geht, also um Dinge, bei denen die Gefahr, dass man wieder dieselben Verletzungen oder Probleme bekommt wie früher, viel deutlicher sind.
Ich empfinde es dann als einen gesunden Selbsterhaltungstrieb oder eine liebe zu mir selbst, dass ich davor zurückschrecke, also vor Schmerz und Leid usw.
Auch wenn ich weiß, dass es dazu gehört.
Trotzdem lege ich nicht bewusst meinen Finger auf die heiße Herdplatte

Weißt Du, was ich meine?
Was, wenn das Ja und das Nein immer gleich stark sind. Stehen sie sich dann nicht trotzdem etwas im Wege, auch wenn man beide gleich "lieb" hat?

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.09.2012, 11:29
Benutzerbild von Silke_EMD
Silke_EMD Silke_EMD ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1.253
Standard

Liebe Dani,

wenn das ja und das nein gleich stark sind, dann steckst du in einer Zerreißprobe. Die ist nicht einfach auszuhalten. Aber sie kann von viel größerem Wert sein als ihr in unser Kultur im allgemeinen zugestanden wird. Sie führt uns zu persönlichem Wachstum.

Wenn wir den Mut haben, uns dieser Zerreißprobe zu stellen, also unser ja und unser nein mit Liebe und als gleichwertig zu betrachten, diese Ambivalenz auszuhalten und wirklich alle Anteile daran zu erkennen, dann wird sich die Zerreißprobe ganz von allein auflösen.

Dann entsteht daraus eine ganz neue Kraft, die uns zu neuen Ufern, neuen Perspektiven und neuen Erkenntnissen führt. Dann werden die Karten neu ausgeteilt.

So verstehe ich Biggis Worte. *dankedafür!*

Liebe Grüße
Silke

Silke
mit *Swantje* im Herzen
und Cathrine und Lennart an der Hand
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.