Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Naturheilkunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 24.03.2010, 01:17
superzicke0815 superzicke0815 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1
Standard

Ich würde auch gern mal ein paar Fragen stellen zu Phyto in der Globuli Form.

Ich habe einen super regelmäßigen Zyklus mit ES und allem drum und dran. Leider auch mit heftigstem PMS ab ca. ES + 4 bis zur Mens.

Ende 2008 empfahl mir meine FÄ Möpf einzunehmen. Ich tat das auch ganz brav und hatte damit einen 40 Tage Zyklus und extreme SB, die ich noch nie hatte. Zur gleichen Zeit habe ich auch mit einem Dopamin-Mittel 23 kg innerhalb 3 Monaten abgenommen (inklusive viel Sport). Anfang März kippte ich dann aufgruns plötzlich auftetender Schmerzen im Unterbauch um und wurde vom Arzt mit Buscopan vertröstet. 3 Tage später steckte meine FÄ mich ins KH, ELSS mit entfernung des rechten Eileiters

Nach langem hin und her wurde nun rausgefunden, das sich mein Prolaktin im oberen Grenzbereich und mein Gelbkörper im unteren befindet. Meine FÄ will demnächst weitere Tests machen, aber ich bin eher ein Homöo-Fan.

Kann ich denn mit dem Phyto versuchen, mein kleines Hormonchaos ein wenig in den Griff zu bekommen. Das Agnus Castus hat mir an sich echt super gut getan, stimmt es denn, das es auf homöop. ebene oft leichter verträglich wirkt ? Pflanzlich ist es echt ein hammer gewesen.

Muss dazu sagen das bei mir solche Sachen immer sehr schnell anschlagen.

Habe vor 3 Monaten mit Aconitum und Nux ausgeleitet und danach die Sepia genommen...hat mir sehr gut geholfen (die ELSS war ein tiefer schock).

Soll man das Phyto nur in der 1. ZH nehmen ?

Dann noch ein dämpfer Im OP Bericht stand das mein verbliebener Eileiter sehr fädrig und lang ist...hab natürlich angst das da auch wieder was festhängt. Ist ja quasi meine letzte chance habt ihr da evtl. auch tips, erfahrungsberichte, etc. die mich hoffen lassen

Sorry für den langen Text....es brennt mir nur schon seit langer Zeit auf der Seele.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.04.2010, 10:36
Beatrice1 Beatrice1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2010
Ort: Neuss
Beiträge: 3
Frage

Einen wunderschönen guten Morgen an alle!

Ich bin neu hier, beschäftige mich aber schon seit 2 Jahren mit Homöopathie und Naturheilmitteln. Hatte damals damit begonnen, weil ich über Jahre hinweg alle 4-6 Wochen mit Blasenentzündungen zu kämpfen hatte und kein Arzneimittel mehr angeschlagen hat. Echinacea hat´s dann schlagartig gerichtet!
Weil ich schwanger werden möchte, habe ich mir Dezember 2008 die Hormon Spirale ziehen lassen, davor hatte ich mit der 3-Monatsspritze verhütet. Hatte mir bestimmt noch 3-4 Monate danach nichts weiter gedacht. Jedoch war mein Zyklus unregelmäßig. (14-35 Tage Zyklen)
Dann habe ich angefangen mit Mastodynon. Zyklus war etwas regelmäßiger (24 Tage). Aufgrund der Kürze habe ich angefangen mit Temperatur Messungen, um Eisprung und Dauer der Zyklushälften abschätzen zu können. Mal hatte ich einen ES, mal nicht. 2. Zyklushälfte ist jedoch ein wenig kurz.
Seit 4 Wochen nehme ich nun Phyto-L, hatte auch wieder einen Eisprung. Jedoch nehme ich zusätlich Ovaria Comp. (bis ES) und Bryophyllum (ab ES, weil meine Tempi nicht immer so gut steigt und auch oben bleibt).

Lasst mich mal ehrlich und direkt sein: ICH WERDE WAHNSINNIG bei der Flut an Infos und unterschiedlichsten Einnahmevorschlägen im Internet!!!!

Wie soll man Phyto L denn nun nehmen? Bis ES?
Durchgängig?
Ab ES?

Weil mich alles so verunsichert, habe ich jetzt auch schon einmal NuxVom. genommen (1x) und will nun danach die Sepia nehmen.
Aber welche Potenz denn nun? Die 1000 erscheint mir persönlich zu riskant. Wie dosiert man denn die C30?
Außerdem stelle ich mir sogar inzwischen die Frage, ob´s wirklich an mir liegt? Also ich meine die Fruchtbarkeit.... Mein Freund, den ich aufgrund der Entfernung und unserer anspruchsvollen Berufe teilweise nur 2x im Monat sehe, ist nämlich Hochleistungssportler und so ganz traue ich da der Gesundheit nämlich auch nicht so über den Weg.

S.O.S.....
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.01.2011, 21:53
Sabrina träumt Sabrina träumt ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.813
Standard Phyto-L-Dosierung

Hallo Ihr Lieben,

mein Mann nimmt seit ca. 1 Woche Phyto-L Tropfen (3mal täglich 50 Tropfen). Wir sind etwas irritiert, dass die Flasche sich so schnell leert. Ist das tatsächlich die richtige Dosierung? Und wie lange sollte ein Mann Phyto-L einnehmen? Bis die Flasche leer ist? Oder 3 Monate??? Kann man mein Mann eine Wirkung spüren, dass es hilft? Ständig Spermiogramme machen zu lassen, ist ja kein Weg für uns.

Fragen über Fragen. Ich hoffe Ihr könnt uns helfen.

Liebe Grüße

Sabrina
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.01.2011, 22:58
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.375
Standard

Liebe Sabrina,
früher stand auf dem waschzettel 3x 50 Tr...
habt ihr den jetzigen mal gelesen?
ich bin mir fast sicher, dass die Dosierung geändert wurde.(Wegen anderer Rezeptur, glaube ich)
Bestimmt weiß es aber noch jemand genauer.
Hier auf Biggis HP findest Du noch einiges:
http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=24
Liebe Grüße,Bata
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.01.2011, 23:08
Sabrina träumt Sabrina träumt ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.813
Standard

Liebe Bata,

danke für die schnelle Antwort. Auf dem Beipackzettel steht leider weder etwas zu dem Anwendungsbereich noch zu der Dosierungsmenge. Es erscheint uns halt merkwürdig, dass mein Mann nach einer Woche bereits ein Viertel verbraucht hat. Ich bin gespannt, ob sich hier noch jemand dazu äußern kann.

Liebe Grüße

Sabrina
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.01.2011, 23:21
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.375
Standard

Liebe Sabrina,
ich hab noch mal im Forum "gewühlt!...
hier:
http://www.frauenworte.de/vbforum/sh...ghlight=PhytoL
gibt es die Diskussion auch.
(und auch schon öfter)

liebe Grüße, Bata
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.01.2011, 23:21
Benutzerbild von Kerstin B
Kerstin B Kerstin B ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 860
Standard

Liebe Sabrina,

die Dosisangabe ist wohl richtig. Ich bzw. wir hatten auch mal überlegt Phyto-L einzunehmen und da hatte mich die Dosismenge auch überrascht. Aber ich hatte bei der Firma angerufen da ich irritiert war, dass auf dem Beibackzettel eine andere, also niedrigere Angabe stand. Ich kann dir den genauen Grund nicht mehr nennen, aber ich habe in Erinnerung, dass die niedriger Dosisangabe auf dem „neuen“ Beibackzettel mit der Zulassung des Medikaments zu tun hatte. Du kannst im Forum ja auch mal nachschauen, da wird auch Phyto-L als Globuli empfohlen. Ich denke, damit wird die ganze Einnahme günstiger, ich weiß es aber nicht sicher.

Viel Erfolg auf euren Kinderwunschweg wünsch ich euch.

Viele Grüße

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.01.2011, 01:44
Benutzerbild von Gina
Gina Gina ist offline
Expertin
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Paderborn, NRW, Deutschland.
Beiträge: 4.118
Standard Mogelpackung

Ihr Lieben,

leider ist das deutsche Phyto-L - im Gegensatz zum österreichischen -
eine ziemliche Mogelpackung und mit einer Menge Alk gestreckt.
Deshalb braucht es auch 50 Tropfen.
Alternativ die drei enthaltenen Mittel als Globuli.

Dann gibt es noch die do-it-yourself-Variante:
alle drei Mittel einzeln kaufen und zwar ein oder zwei Potenzen niedriger
und selber eine (bzw. zwei) Potenzen höher potenzieren.
Muss man können - aber nachgebaut ist nicht schlechter und viel günstiger.



Liebe Grüße
Gina
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.01.2011, 20:11
Sabrina träumt Sabrina träumt ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.813
Standard

Liebe Gina,

danke für Deine Antwort. Wir werden in uns gehen und uns überlegen, wie wir nun weiter vorgehen.

Viele Grüße

Sabrina
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.01.2011, 00:02
Elisabeth01 Elisabeth01 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2009
Beiträge: 2.175
Standard

Liebe Sabrina,

ja, die Flasche leert sich schnell, das habe ich damals auch bemerkt.
Was viel kostengünstiger und für mir persönlich auch angenehmer ist, ist die Globuli-Variante:
Du kaufst Agnus Castus D6, Carduus marianus D6 und Chelidonium D6.
Alles in den 10 Gramm-Flaschen, kostet insgesamt - ich weiß es nicht mehr, nicht viel mehr als 20 Euro und reicht eeeeeewig!
Bei mir hats ja schon oft geholfen.

Manche Frauen berichteten schon davon, dass die ..hüstel.... Menge des Spermas zunahm.
Mein Liebster hat nichts bemerkt und sein Spermiogramm wurde sogar einen Tick schlechter, also hat er es abgesetzt.

Liebe Grüße und viel Glück
Elisa
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.