Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Naturheilkunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 07.11.2012, 10:15
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.320
Standard Maca Wirkung bei Männern

Liebe Heidrun,
ja , es gibt auch Erfahrungen mit Männern.

Das ist aber nicht so ganz einfach, denn sie beobachten sich erstens nicht so gut. Und sie schnattern auch nicht so drüber, wie Frauen das tun.

Es liegt auch an den Frauen.
Manche wünschen sich sehr, dass ihr Mann das nimmt.
Andere wünschen das auf gar keinen Fall.

Blöd war es für Frauen, die das Maca alleine nahmen, also ohne ihren Partner, und bei
denen es zu Lustschüben kam.
Da kamen dann Kommentare, wie : Na super, wohin jetzt mit meiner Lust,
mein Mann schläft schon.

In einem konkreten Fall kann ich dies sagen: Nachbar einer Kollegin, schlaflos seit einigen Jahren, der Schlaf doppelt gestört, weil weder das Einschlafen
gut ging, noch das durchschlafen. Nach drei Tagen Maca änderte sich der Schlaf. Nach zwei Wochen Maca schläft er ein und durch. Und zunehmend länger. Sonst sagt er nix. Er holt sich halt pünktlich neue Pillen.
Nachtrag 15.12.2012: Der Junge schläft weiterhin gut durch. Für eine gewisse Zeit kam er morgens schwer hoch. Das nahm allmählich ab. Er hat nun die Dosis verringert.

Auch die anderen Meldungen trudeln hier eher indirekt ein. Halt mehr aus Sicht der Frau.

Ich hatte mal eine Art Maca-Tagebuch eines Mannes im Internet gefunden, der
war sehr ehrlich. So ehrlich, dass ich schon leichte Zweifel hatte.
Und das problem war, glaube ich, dass er kein reines Maca genommen hatte, sondern welches. was mit l-Arginin angereichert war. Das ist ja in maca eh drin, aber nciht so viel.
Vielleicht finde ich den link ja noch, oder jemand anders.

Von zwei Familien weiß ich, dass sie Maca-Kekse backen.
Aus dem Pulver.



lieber Gruss

Biggi


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

Geändert von Biggi (15.12.2012 um 09:18 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.11.2012, 10:19
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.320
Standard Maca gute Laune und Lachkrämnpfe

Ich finde, wir dürfen die Lachkrämpfe nicht auslassen.
Ich weiß nur einfach nciht, wo wir anfangen sollen.

Vielleicht hier. Gerade schrieb ich anstatt: Liebe Heidrun: liebe Männer.....
Ich habs gerade gemerkt und schon korrigiert.
Über sowas könnte ich mich in letzter Zeit total beömmeln.
Es gab so einige Lachkrämpfe unter Maca

Nachtrag 15.12.2012:
Die Lachkrämpfe scheinen besonders anfangs verstärkt aufzutreten. Sie kommen aber immer wieder.
In der Langstrecke bemerkt man eher diese besondere und anhaltende Gelassenheit.


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

Geändert von Biggi (15.12.2012 um 09:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.11.2012, 11:18
Benutzerbild von mheidrun
mheidrun mheidrun ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Frankfurt am Main, Hessen, D.
Beiträge: 1.732
Standard

so so Biggi ... nu lauf ich schon unter der "Rubrik" liebe Männer ... da fällt mir grad ein, was meine Tochter in einem ausfürhlichen Lebenslauf mal schrieb "nachdem sich meine Mutter mal wieder hatte scheiden lassen ....."

nein .. sie war damals nicht 8 oder 9 ... sie war 19 *grins ....

o.k. das ist jetzt hier off Topic ... kann gerne gelöscht werden *grins

Heidrun
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.11.2012, 11:36
Benutzerbild von Christine R
Christine R Christine R ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Lohr am Main
Beiträge: 892
Standard

Liebe Heidrun,

mein Mann nimmt es freiwillig, allerdings muß ich es ihm jeden Tag in die Hand drücken. Meine Begründung war, daß Maca die Vitalität im Allgemeinen stärkt. Ergebnisse gibt es dazu noch keine, er "fühlt sich wie immer".

Deine Tochter ist ja echt witzig ;-)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.11.2012, 12:22
maria33 maria33 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2012
Beiträge: 49
Standard

hallo zusammen, ich habe heute das Maca bestellt. mein Mann hat es notwendiger als ich, aber wir werden brav beide nehmen. da mein Mann sich überhaupt nicht mit Medikamenten auskennt, kann ich ihm Maca als was notwendiges verkaufen:-) er muss sowieso Paar Medikamente ab nächste Woche nehmen. ich werde später berichten! Gruß Maria
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.11.2012, 13:14
Benutzerbild von mheidrun
mheidrun mheidrun ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Frankfurt am Main, Hessen, D.
Beiträge: 1.732
Standard

und nun nochmal ich ....

klar googelt man ein bißchen und ich stoße immer wieder drauf, dass Maca von Sportlern eingenommen wird. Es soll beim Muskelaufbau helfen bzw. diesen beschleunigen. Was ist da dran ?

Und gibt es denn bei den hier genannten positiven Wirkungen auch Nebenwirkungen ?

Sollte ich mit meinen Fragen hier in diesem Beitrag falsch sein, einfach verschieben :-)

Grüße
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.11.2012, 13:43
Benutzerbild von Moni
Moni Moni ist offline
Administratorin
 
Registriert seit: 21.03.2004
Ort: Insel Rügen, Deutschland
Beiträge: 3.599
Standard

Liebe Heidrun,

ich nehme es ja auch erst seit 4 Wochen, daher noch keine Langzeiterfahrungen von mir :-).
Ich glaube, Biggi möchte eben gerade deshalb diese Sammlung hier machen,
damit wir mal alle Erfahrungen zusammen tragen können.

Ich persönlich erkläre es mir so: Maca ist eine sehr nahrhafte und vitaminreiche Rübe , also genau das was Sportler benötigen!
Ob nun die Maca direkt das Muskelwachstum anregt, oder ob die Maca den Sportler mit mehr energie versorgt und er dadurch effektiver trainiert,
was am Ende ja mehr Muskelmasse bedeutet - tja ? Vermutlich beides!

liebe Grüße von Moni.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.11.2012, 13:54
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.320
Standard

Liebe Heidrun,

du bist vollkommen richtig, und du hilfst mir beim Ordnen.

Ich selbst habe Maca jahrelang ignoriert, weil ich so müde bin.
Jedes Jahr kommt ein neuer Knaller.
Und immer ist dann der Knaller vom letzten Jahr weniger gut.
Das erlebe ich seit nun fast 30 Jahren Praxis.

Es brauchte einen Zufall, dass ich überhaupt die Augen auf machte.

Ziel dieser Diskussion ist es, einerseits auf Maca hinzuweisen.
Es ist bagatell.
Ein kleines Rübchen.
Verhalten tut es sich aber wie ein Polychrest.
So nennt man die ganz großen Mittel in der Homöopathie.
Das erkennt man vermutlich erst, wenn man sie beobachtet,
als sei sie ein Homöopathikum.

Das andere Ziel ist es aber auch,
zu schauen, was ist denn dran an den vielen Versprechungen.

So, wie wir das bisher beurteilen können geht die Wirkung,
jedenfalls beim Otto-Normal-Verbraucher NICHT in die Richtung eines Potenzmittels
und auch nicht in Richtung Muskelwachstum.
Das scheinen mir eher Verkaufsargumente zu sein.

Wohlbemerkt, die Frauen liefern uns viel mehr Informationen.
Wohlbemerkt, ich bin sicher, keine von uns hat vor der Prüfung
ihre Muskeln gemessen.
Und auch die Männer nicht.

Das mit den Männern war eh etwas schwierig.
In der Praxis weniger.
Da habe ich klipp und klar angesagt.

Im privaten Bereich mehr.
Weil, äh, ich sags mal so:
Ein Placebo ist hier eher ausgeschlossen,
weil die Männer davon ausgehen, dass die Maca das Immunsystem stärken soll,
oder meinetwegen als Vitaminkur dient.
Halt immer so, wie die Informationen der Frauen waren.

Was ist mein Fazit?
Ich persönlich glaube weniger an einen schnellen Muskelaufbau.
Erstens haben WIR den hier nicht so untersucht.
Und zweitens sind die Produkte, dir damit werben zumeist doch welche,
denen entsprechende Zutaten hinzugefügt wurden.

Dennoch aber soviel:

Eine Frau joggt regelmäßig.
Eines Tages beschreibt sie, dass sie enorm kraftvoll gerannt ist,
nachdem sie in einem bestimmten Zeitabstand vor dem Joggen
ihr Maca 1000mg eingenommen hat.

Hier scheint es also eine Übereinstimmung zu geben.

Interessant ist, dass die Menschen, bei denen es zu einem Kraftzuwachs kommt,
ihn immer innerhalb einer bestimmten Dosierung und
innerhalb einer bestimmten Zeitspanne erleben.

Kraftzuwachs, nicht Muskelzuwachs.

Vielleicht geht das, wenn man diese Einnahmetechnik längere Zeit betreibt..

Vielleicht werden wir es gemeinsam heraus finden.

Lieber Gruss

Biggi


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

Geändert von Biggi (07.11.2012 um 13:57 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.11.2012, 14:17
Benutzerbild von mheidrun
mheidrun mheidrun ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Frankfurt am Main, Hessen, D.
Beiträge: 1.732
Standard

Für mich ist es auch spannend, sowas zusammen zu tragen.

Hintergrund ist folgender: Sohnemann, 19 Jahre, rappeldürr, Sportler ohne Ende studiert jetzt seit dem 01.10. bei der Polizei. Nun bekomme ich immer wieder die Aussage: ich bin so müde, ich bin so kaputt, ich kann mich im Studium gar nicht so gut konzentrieren ... auf der anderen Seite her aber: ich mache diesen Sport, ich mache jenen Sport, ich kann gar nicht so viel essen wie ich verbrauche und und und.

Wenn ich ihm jetzt Maca als ein Produkt "verkaufe", womit er seine sportlichen Ziele besser erreicht und dabei sein Gewicht hält (wie gesagt, er geht eher in die Richtung Untergewicht und das ist bei der Polizei ein k.o. Kritierium) dann würde er es nehmen. Wenn ich sage, du "fühlst" dich damit besser, ganz sicher nicht :-) ... Männer halt *smile

Ich stelle soviele Frage dazu, da ich eigentlich immer sehr vorsichtig mit solchen Mitteln bin. Wie Biggi schon schreibt, es gibt immer wieder was Neues, jedes wird in den Himmel gelobt und die Frage ist doch: Was bleibt davon in der Realität übrig ???

Aber ihr habt mich sehr neugierig gemacht ... ich denke, ich werde es für mich ausprobieren ... mein Freund wird es erstmal vom "Prinzip" her ablehnen ... bei den Jungs werde ich mal schauen ....

heidrun
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07.11.2012, 16:23
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.320
Standard Linksammlung Studien zu Maca

Meine Lieben,

hier möchte ich gerne die wichtigsten Links und Studien zusammen stellen.

Die wohl wichtigste Studie fand an 9 Männern statt. Das ist nicht viel. Ich meine aber, mich zu erinnern, dass es auch nicht mehr Österreichische Männer waren, als Profertil auf den Markt kam.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11753476

http://www.naturalnews.com/035283_Ma...erm_count.html

Nun diese 9 Männer zwischen 22 und 44 bekamen täglich entweder 1500mg oder 3000mg Maca täglich über einen Zeitraum von 4 Monaten.
Eine Kontrolle der Spermienqualität vor und nach der Studie zeigte bei allen eine Verbesserung des Ejakulatvolumens, Anzahl der Spermien, Anzahl der beweglichen Spermien und Beweglichkeit der Spermien.
(Habe ich das korrekt übersetzt ?)

Treatment with Maca resulted in increased seminal volume, sperm count per ejaculum, motile sperm count, and sperm motility. Serum hormone levels were not modified with Maca treatment. Increase of sperm count was not related to dose of Maca.

Interessant ist wirklich, dass diese Verbesserung stattfindet, ohne dabei einzene Hormonspiegel zu verändern.


Die Erkenntnis, das Maca die sexuelle Aktivität erhöhen kann, stammt von diesen männlichen, italienischen Ratten.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1...?dopt=Abstract


Ratten lieferten auch die ersten Erfahrungen, dass rotes Maca das Gewicht einer krankhaft vergrößerten Prostata wieder normalisieren kann.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17289361

Eine tschechische Studie fand 2003 heraus, dass Maca vermutlich verschiedene Eigenschaften besitzt:

Maca alkaloids, steroids, glucosinolates, isothicyanates and macamides are probably responsible for its aptitude to act as a fertility enhancer, aphrodisiac, adaptogen, immunostimulant, anabolic and to influence hormonal balance

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1...?dopt=Abstract


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

Geändert von Biggi (07.11.2012 um 16:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.