Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Schmetterlingskinder > erste Hilfe für Betroffene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.09.2014, 02:50
Fairytale Fairytale ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2014
Beiträge: 1
Standard Ich habe mein Baby verloren

Hallo,

Ich bin neu hier. Ich habe vor einem Monat mein Baby verloren in der 12 SSW.Es war meine erste schwangerschaft. Ich habe es versucht zu verdrängen aber ich kann es nicht jede die ich sehe die schwanger ist oder ein Baby hat versetzt mir ein stich ins Herz weil ich dann immer dann denken muss das ich es auch mal hätte sein können. Dieser Schmerz den ich in mir habe ist unerträglich, Ich weiß kaum wie ich damit umgehen soll. Mit meinem Partner kann ich da nicht wirklich drüber reden. Der Blockt ab und sagt nur wir werden noch ein Kind haben. Aber das nicht das selbe wie das was jetzt in meinem Bauch war. Aber das versteht er irgendwie nicht und ich weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll. Ich habe es noch nicht mal jemand gesagt weil ich noch abwarten wollte was mein Hausarzt zu der Schwangerschaft sagt weil ich Krank bin (doch keiner genau weiß was ich habe). Ich habe schon gemerkt das es mir von Tag zu Tag schlechter ging und ich Körperlich abgebaut habe aber ich wollte um jeden Preis das Kind bekommen. Ich habe es geliebt. Es war mein kleiner Engel. Leider weiß ich nicht was es geworden wäre aber über einen Namen habe ich nachgedacht und wie ich das Zimmer schön machen kann ich möchte einfach nur in der Zeit zurück reisen das es ungesehen ist. Und das kleine wieder in mir haben gesund und muter.
Die Ultraschall bilder, ein paar kleinigkeiten und einen brief an mein Kleines habe ich in einen Karton gepackt. Ich habe gehofft das es den schmerz ein bisschen lindert.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir Tips geben wie ich das verarbeiten kann. Wie ich besser mit der Trauer umgehen kann.

Ich bedanke mich schon mal bei euch

Lg eure Fairytale
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.09.2014, 07:36
Benutzerbild von DANIE74
DANIE74 DANIE74 ist offline
Wirbelwind
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: Plankstadt, BW.
Beiträge: 714
Standard

Das tut mir wirklich sehr leid, fühl Dich mal lieb in den Arm genommen.

Deine Gefühle und Gedanken sind in dieser Situation normal, es ist gut wenn Du Dich Trauer zulassen kannst.

Dein Baby spürt Deine Liebe. Es ist zu all den anderen Sternenkindern in den Himmel gereist. Eine schöne Idee mit Deiner Kiste.

Dein Mann möchte Dich sicher nur trösten, wenn er von einem "neuen" Baby spricht, Männer sind da oft ein wenig unbeholfen.
Aber es ist wie Du sagst, auch wenn Dein Baby zu den Sternen gereist ist, wird es Dein erstes Kind sein und unvergessen bleiben.

Auch ich habe ein Sternenkind, Chiara ist ganz am Anfang von uns gegangen. Relativ schnell danach wurde meine Tochter Alina geboren, ein Jahr später die Zwillinge Leon und Luca. Dennoch gehört Chiara zu uns, mein Sternenkind und die Sternenschwester meiner lebenden Kinder.

Bei dem Verlust von Chiara sagte der Chefarzt zu mir "Sie werden noch mehr Kinder bekommen als ihnen lieb ist" ...ich hätte ihn am liebsten dafür geohrfeigt!
Dass genau er die Entbindung meiner Zwillinge über wacht hat fand ich irgendwie Wahnsinn. Er war so lieb und hat sich sehr bemüht. Ich habe ihm von seinem Ausspruch erzählt, und gemeinsam mussten wir lachen.
Und ich bin sicher meine Chiara im Himmel lachte mit und freut sich über ihre Geschwister hier auf der Erde.

Sei nicht böse auf Deinen Mann, Versuch ihm zu erklären was in Dir vorgeht. Vielleicht kann er dann besser für Dich da sein!

Ich wünsche Dir liebe Menschen in Deiner Nähe die für Dich da sind und Dir Kraft und halt geben können.
Hier im Forum wirst Du auch immer ein offenes Ohr finden und liebe Frauen, die Dich verstehen!

Liebe Grüße
Danie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.09.2014, 17:12
Chrisi83 Chrisi83 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2014
Beiträge: 104
Standard

Hallo Fairytale,

erstmal möchte ich dir sagen, wieee leid es mir tut mit deinem Baby. Ich habe auch zwei Sternchen. Verstehe dich sehr gut, auch nach 3 Monaten trauere ich noch. Das wird auch so schnell nicht vergehen. Man kann nur versuchen einen Weg zu finden damit umzugehen. Ich gehe zur Psychologischen Beratungsstelle. Dort gehe ich immer sehr gestärkt raus.
Auch gehe ich immer wieder zum Grab in dem meine Sternchen beerdigt sind. Die Besuche tun mir gut...aber ich versuche auch, dass es weniger wird...ich möchte auch nach vorne schauen.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft für die nächste Zeit. Hier im Forum kannst du immer alles schreiben und wir alle verstehen dich so gut.

Darf ich dich fragen, wie du auf deinen Fairytale-Namen gekommen bist?Ich verbinde nämlich viel mit diesem Wort..es gibt ein Lied von der Gruppe Omnia das so heißt..und dazu habe ich mit meiner Feuertanz-gruppe eine Choreographie erarbeitet...wunderschönes Lied

Chrisi

mit Ben geb. 20.03.2010
und zwei ** ( 8. u. 10. Woche)
Endlich bist du da seit 5.6.2015 Tim
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hilfe, schmetterlingskind, schmetterlingsmama, trauer, verloren

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.