Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Schmetterlingskinder > erste Hilfe für Betroffene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.08.2012, 22:16
Benutzerbild von Christina12
Christina12 Christina12 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2012
Ort: Österreich
Beiträge: 212
Standard Mein Schmetterlingskind

Hallo zusammen,

ich bin neu in diesem Forum, möchte es aber gleich nutzen, um mir meine Trauer von der Seele zu schreiben.

Wir haben unsere geliebte Prinzessin in der 37SSW verloren - ihr Herz hat plötzlich einfach aufgehört zu schlagen. Jetzt stehen wir vor dem Scherbenhaufen unseres Lebens und ich weiß wirklich nicht recht wie es weitergehen soll... ich bin froh, dass ich sie zur Welt bringen konnte, um mich von ihr zu verabschieden, aber es ist einfach so furchtbar, dass ich nie ihren Atem hören kann oder sehen kann wie sie sich bewegt, dass sie nie bei mir kuscheln wird und ich mich nie um sie kümmern kann. Ich habe doch so viel Liebe zu geben und es fühlt sich alles nicht richtig an... alles was jetzt mit meinem Körper passiert obwohl ich kein Baby bei mir habe....

Danke für eure tröstenden Worte,
Christina und Valentina (08.08.2012)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.08.2012, 23:50
Benutzerbild von Alesja
Alesja Alesja ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2012
Ort: Ennepetal
Beiträge: 10
Standard Engel sinjd auf der Reise

Still, seid leise,
es war ein Engel auf der Reise.
Er wollte ganz kurz bei euch sein,
warum er ging, weiß Gott allein.

Er kam von Gott, dort ist er wieder.
Er sollte nicht auf unsre Erde nieder.
Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück.
in eurem Herz ein großes Stück.

Er wird für immer bei euch sein
vergesst ihn nicht, er war so klein.
Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt: Es war sein Flügelschlag.

Und wenn ihr fragt: Wo mag er sein?
So wisst: Engel sind niemals allein.
Er kann jetzt alle Farben sehn,
und barfuss durch die Wolken geh’n

Bestimmt lässt er sich hin und wieder
bei anderen Engelkindern nieder.

Und wenn ihr ihn auch sehr vermisst
und weint, weil er nicht mehr bei Euch ist,
so denkt: Im Himmel, wo es ihn nun gibt
erzählt er stolz: Ich werde geliebt!

Mia im Herzen still geboren am 16.03.2012
http://www.gedenkseiten.de/mia/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.08.2012, 17:46
Benutzerbild von Marina*
Marina* Marina* ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Münsterland
Beiträge: 148
Standard

Liebe Christina,

es ist so unwirklich... nicht wahr???!!! Es tut mir Leid, dass du deine kleine Valentina hergeben musstest. So plötzlich von jetzt auf gleich ändert sich im Leben einfach alles. Es war doch noch alles in Ordnung - und auf einmal ist alles anders!

Auch bei mir ging es so plötzlich... ich war in der 38. SSW und kam wegen starken Blutungen ins Krankenhaus. Und als ich nach dem Not-KS aufwachte war ich Sternenmama... Von jetzt auf gleich.

Seitdem gibt es ein Davor und ein Danach.

Ein leises herzliches Willkommen hier im Forum. Es hat mir hier immer gut getan zu schreiben und zu lesen, und Frauen zu treffen, die solche Gedanken und Gefühle kennen und verstehen. Ich wünsche dir viel Kraft und liebe Menschen, die dich in deiner Trauer annehmen.

Stille Grüße

Marina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2012, 20:42
Benutzerbild von Christina12
Christina12 Christina12 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2012
Ort: Österreich
Beiträge: 212
Standard

Liebe Marina,

danke für deine Antwort. Deine Geschichte hat mich auch sehr gerührt, es muss wirklich furchtbar für dich gewesen sein. Wie lange ist das her?

Es erscheint einem einfach alles so sinnlos, wenn von einem Moment auf den anderen das worauf man sein weiteres Leben gedanklich ausgerichtet hat einfach nicht mehr da ist...

Ich fühle mich einfach von keinem verstanden, auch wenn ich zum Glück mit vielen Menschen sprechen kann. Niemand hat das erlebt was in meiner Seele und meinem Körper passiert ist, deswegen bin ich auch froh dieses Forum gefunden zu haben. Hier weiß ich einfach, dass leider alle wissen wie es sich anfühlt...

Christina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.08.2012, 20:46
Benutzerbild von Christina12
Christina12 Christina12 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2012
Ort: Österreich
Beiträge: 212
Standard

Liebe Alesja,
danke für dein wundervolles Gedicht!!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.08.2012, 09:20
melie225 melie225 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2012
Ort: münchen
Beiträge: 26
Standard

liebe christina,

auch mir tut es unendlich leid das du eine sternenmama jetzt bist.
ich kann deine gedanken und vorallem deine gefühle auch nach empfinden. ich musste auch meine kleine sherly still gebähren in der 36. ssw.
bei mir war und ist es immernoch so wie du schon sagtest es war alles fertig für sie, ihr zimmer, ihren kinderwagen einfach alles. und von jetzt auf gleich bricht das ganze leben wie man es sich vorgestellt hat wie ein kartenhaus zusammen. es ist nichts mehr wie vorher.
ich habe das glückgehabt sehr gut in der klinik betreut worden zu sein, da ist bei mir schon viel trauerarbeit passiert. und jetzt habe ich noch einen ganz lieben und hilfreichen mensch an meiner seite. sie ist auch sternenmama und wir haben uns in unseremrückbildungskurs der speziell für frauen gemacht wird die so ein schicksal haben. das gute is wir sind fast nachbarn und wir helfen uns gegenseitig in den schweren momenten.

ich finde auch die wirklichen gefühle können nur menschen teilen die sowas mitmachen mussten und den schmerz erlebt haben. zusätzlich habe ich mir auch noch hilfe bei einer psychologin gesucht die darauf spezialisiert ist und das selbe schicksal auch selber durchgemacht hat.

hier findest du immerein offenes ohr für deine gedanken und gefühle und mir hat es bei meinem weg sehr geholfen.

bei uns sind mittlerweile fast 3 mo her und ich muss sagen der schmerz hat sich schon verändert im vergleicht noch vor 6 wochen. ich gehe jetzt auch bald wieder arbeiten. gut davor habe ich noch angst aber wird schon werden.

ich wünsche dir ganz viel kraft den weg zu gehen und vorallem ganz liebe menschen die dich dabei begleiten

melie mit sternchen sherly *22.05.12(still geboren in der 36.SSW)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.08.2012, 15:25
Tini+Fynn Tini+Fynn ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 8
Standard

Liebe Christina, ich habe meinen Fynn in der 16. SSW gehen lassen müssen und es schmerzt so sehr. Ich kann mir vorstellen, wie es für dich gewesen sein muss, deine Valentina in der 37. SSW verloren zu haben. Es gibt keine richtigen Worte für den Schmerz und ich wünsch dir ganz viel Kraft, um die Zeit der Trauer zu überstehen.
Wenn ich mir die Bilder von Fynn ansehe, bin ich immer sehr traurig, allerdings hilft es mir mittlerweile auch. Ich merke immer mehr, dass ich nicht nur traurig, sondern auch sehr stolz auf mein Kind bin. Auch wenn er noch so klein war, ich finde ihn wunderschön und bin froh, dass ich mich zumindest von ihm verabschieden durfte. Und dass ich auch weiß, um wen ich trauere, wie er ausgesehen hat... ich wollte ihn eigentlich nicht sehen, weil ich mir gedacht habe, dass es mir das Herz herausreißt, jetzt bin ich sehr froh darüber, dass ich ihn kennenlernen durfte!
Wie war es bei dir? Hast du dich von deinem Engel verabschieden können?

Tini &
Fynn * 10.08.2012 still geboren
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.08.2012, 17:39
Benutzerbild von Christina12
Christina12 Christina12 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2012
Ort: Österreich
Beiträge: 212
Standard

Hallo Melie,

danke für deine Antwort. Ich fühle mit dir... vor allem kann ich mir vorstellen, dass jetzt durch deinen Wiedereinstieg in den Job der nächste große Schritt bevorsteht. Obwohl es bei mir gerade mal eine Woche her ist, kommen mir manchmal die Gedanken an diese Zeit. Wie das dann ist, wenn man irgendwann wieder ins "alte Leben" zurück kehren muss. Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Energie für diese Zeit - sag mir dann bitte wie es dir gegangen ist.

Zum Glück hatten auch wir in der Klinik eine sehr gute Betreuung. Ich habe erst im Nachhinein in den Büchern gelesen wie wichtig diese ersten Schritte für die Trauerarbeit sind. Leider gibt es bei uns keine Rückbildungskurse speziell für Sternenmamas, aber ich habe mir fest vorgenommen zu Hause ein paar Übungen zu machen.

Stille Grüße,
Christina und Valentina (08.08.2012)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.08.2012, 17:42
Benutzerbild von Christina12
Christina12 Christina12 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2012
Ort: Österreich
Beiträge: 212
Standard

Liebe Tini,

ich kann genau nachempfinden wie es dir geht. Wir konnten uns zu Beginn auch nicht vorstellen, dass wir unser totes Kind dann tatsächlich sehen oder berühren wollen. Diese Ängste sind dann aber schnell verflogen und ich bin unendlich dankbar für die wenige kostbare Zeit, die wir gemeinsam hatten. Zum Glück hat uns das Personal in der Klinik auf unserem Weg bestmöglich unterstützt - ich denke das wird uns auch in der Trauerarbeit weiterbringen.

Danke für deine Wünsche, ich schicke dir auch viel Energie und Kraft für die kommende Zeit. Ich denke wir werden noch diese noch oft brauchen, wenn die nächste Phase des Schmerzes und der Trauer kommt.

Stille Grüße,
Christina und Valentina (08.08.2012)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.08.2012, 19:12
Benutzerbild von Marina*
Marina* Marina* ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Münsterland
Beiträge: 148
Standard

Liebe Christina,

Raphael ist im letzten Jahr am 30. April geboren und gestorben.
Die Trauer ist immer noch da, es gibt immer wieder Momente, in denen man intensiv daran erinnert wird. Und jedesmal wenn ich hier wieder ein ähnliches Schicksal lese, kommen mir die Tränen. Aber heute gibt es auch wieder Momente in denen ich mich freuen kann, loslassen kann. Ganz die alte werde ich nie wieder, aber das ist auch gut so.

Liebe Grüße

Marina
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
schmetterlingskind, trauer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.