Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Auftakt Shopping-Meile

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.10.2008, 12:32
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.375
Standard sunarom-ätherische Öle

Sunarom-Öle werden in ausgesuchten Familienbetrieben hergestellt. Diese Betriebe unterliegen einer freiwilligen jährlichen Überprüfung durch die Santissa AG (Schweiz), die von Heinz Büchli ins Leben gerufen wurde. Santissa ist darüber hinaus auch heute noch maßgeblich an der Forschung für Wirkungsweisen ätherischer Öle beteiligt. Das Unternehmen verbürgt sich für die Einhaltung strengster Herstellungsverfahren, die weit über die gesetzlichen Auflagen an Qualität von ätherischen Ölen hinaus gehen.


www.sunarom.de
info@sunarom.de

Geändert von bata (02.10.2008 um 12:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2008, 21:21
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.375
Standard Super-Spar-Aktion bei Sunarom!

Super-Spar-Sonntage im Oktober !!!!
Jeder Sonntag im Monat ist ein Sparsonntag!
Jede Bestellung, die eingeht,
geht mit 10 % Rabatt wieder raus!
Im Oktober 09 wiederholen wir die Oktoberaktion !


Alle Bestellungen, die dann bei uns eingehen(egal ob Telefon

0177/6815110

Fax , email, inbox oder shopbestellung, bekommen 10% Rabatt.

Ab 50 Euro Bestellwert ist es zudem portofrei innerhalb Deutschlands,
ins Ausland ab 100 Euro .
Ab 200 Euro gibt es ein Überraschungsöl.
Die Portopauschale gilt auch außerhalb der Sparsonntage.

Geändert von bata (15.01.2009 um 12:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.10.2008, 22:46
Benutzerbild von Eva
Eva Eva ist offline
super awful mom ;-)
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Raum Stuttgart, B-W, D.
Beiträge: 442
Lächeln super Aktion

Hallo an Euch,
macht das ruhig mal wieder!

liebe Grüße
Eva
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.11.2008, 17:54
HeikeW HeikeW ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 1.639
Standard Newsletter-November

Rote Myrthe- der Winterbegleiter
Die Myrte kommt ursprünglich aus Marokko, hat aber mittlerweile den gesamten Mittelmeerraum erobert.
Myrtus communis L. wächst auf kargem, kalkarmen Boden und kann sich zu einem bis zum 5 m hohen Busch entwickeln. Die Myrte hat immergrüne, kleine, dunkelgrüne, ledrige, schmale, spitz zulaufende Blätter und besitzt reich verzweigte Äste, welche eine rostrote Rinde haben.
Die Blüten, die sich von Juni bis August reichlich entfalten, sind meist weiß und verströmen einen intensiven Duft. Zum Herbst hin trägt sie dann schwarz bläuliche Früchte. Sie ist ein Freund klarer Entscheidungen und trägt mit ihrem würzigen milden Aroma dazu bei, ein Massageöl zu bereichern.
Sie wird neben den Meditationsmischungen auch gerne als Massageöl bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Darüber hinaus unterstützt sie die Heilung bei Lungenentzündungen, Stirnhöhlenvereiterungen, Blasenentzündungen und wird bei Asthma und Rheuma eingesetzt. Jetzt statt 6,80 nur 5,95 Euro.


Neu!!!!! Ab 4.11.08 bei sunarom erhältlich!
Wintergrün zum Einführungspreis im November für 4,95
Wintergrün (Pyrola) ist eine Gattung wintergrüner krautiger Pflanzen aus der Familie der Heidekrautgewächse.
(Ericaceae)
Die seelische Wirkung:
Wintergrün unterstützt uns darin, die Erstarrung der Gedanken zu lösen, Vorurteile ab zu bauen, und unsere Toleranz in uns wachsen zu lassen.

Äussere Anwendung:
In ein babsisöl gegeben, eignet sich Wintergrün hervorragend als Massageöl bei Rheuma und als Stärker vor körperlichen Belastungen.
(Ca 5% ä.Ö. –Anteil)
In die Aromalampe oder als Raumluftspray zubereitet ist es hilfreich bei Appetitlosigkeit


Außerdem wieder im Angebot:
Orange, süß, Grapefruit, Kinderduft, Eisenkraut , Zitrone grüne, Weihrauch

Angebote des Monats:
Weihnachtsöl: statt 5,90 für 4,95
Bäuchlein: statt 20,10 für 18,95
Hustenbär: statt 21,70 für 19,95
Lotion Dártagnan: statt 7,70 für 6,95

Liebe Grüße
Euer Sunarom-Team

Geändert von bata (01.12.2008 um 14:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2008, 17:45
HeikeW HeikeW ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 1.639
Standard

Ich möchte Euch gerne einige der Lieblingsprodukte näher beschreiben.

viele liebe Grüße
heike




Dartagnan

Einer für alles!

Dartagnan ist eine Lotion, die aus dem Hydrolat Lavendel und den etherischen Ölen Lavendel, Ravensara und Rosmarin verbenon besteht. Diese Lotion wird unverdünnt genau dort aufgetragen, wo’s weh tut.

Sie hilft gegen Schmerzen, bei Verletzungen und bei Erkältungsschmerzen. Auch bei rheumatischen Schmerzen und nach OP’s wirkt sie schmerzlindernd und beruhigend.

Unsere Männer nehmen sie nur all zu gerne mit auf die Baustelle, weil sie sich problemlos in die Westentasche stecken lässt und ohne großes Gedöns verwendet werden kann. Ein Kundin von uns verwendet es auch bei Gelenkschmerzen, gerade wenn Wetterumschwünge ihr zu Schaffen machen: „Das hilft immer noch am besten!“, schimpft sie immer am Telefon, und da es sich hier um eine ältere Dame handelt, bestellt sie nicht über das Internet sondern im energischen Ton per Telefon: „Das ist mir zu unheimlich mit dem Computer und da kann ich ja nie wissen, ob es auch ankommt!“

Die Mischung hält sich ohne Probleme 2 Jahre, auch ohne dass sie im Kühlschrank steht. Sie hat sich selbst auf der Baustelle im Härttest bewährt.




Hustenbär

Den Hustenbär haben wir aus den Ölen zusammengestellt, die sich gerade für die Kleinen gut eignen. Natürlich hilft er auch bei Erwachsenen, aber hier sollte die Einreibung hergestellt mit einem Basisöl einen höheren Anteil an etherischen Ölen haben. Bei Kindern also 1,5 %, bei Erwachsenen doppelt so viel.

Unser Hustenbär besteht aus Lavendel, Ysop, Myrte und Cajeput.





Bäuchlein

Für Babys Bauch!

Die Mischung aus Anis, Koriander, Kümmel, Rose, Rosmarin, Lavendel und Nelke ist entstanden aus der Arbeit mit den Klassikern der Kinder-Öle. Hierbei lag uns nicht nur die Linderung körperlicher Beschwerden am Herzen, sondern auch die emotionale Geborgenheit, die gerade die Rose und auch der Lavendel geben. Für die ganz kleinen Babys reicht ein Tropfen auf den Strampler und eine sanfte Bauchmassage. Bei größeren Babs kann es auch als Einreibung angewendet werden. Dafür ein Basisöl (Mandel- oder Pfirsichkernöl) nehmen und anteilig 1,5 % etherisches Öl hinzu geben und verschütteln.

Weihnachtsöl


Eine Weihnachtsduftkomposition aus 19 verschiedenen Ölen.
In die Aromalampe gegeben oder als Raumduft zubereitet (Flasche mit Zerstäuber, Wasser und Weihnachtsöl) verbreitet das Weihnachtsöl eine angenehm weihnachtliche Atmosphäre in der Adventszeit.

Geändert von bata (01.12.2008 um 14:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.11.2008, 17:59
HeikeW HeikeW ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 1.639
Standard Und weil es so schön in die Jahreszeit passt

Ravensara <url=http://www.sunarom.de[Ravensara]/url]> und die Winterwelt

Hallo , meine Lieben,
es ist so kalt draußen und so trocken, wir befinden uns in einer Jahreszeit, die uns nicht mehr gut tut. Dies um so mehr, da in den Monaten vor dem Frühling unsere Depots an Vitaminen und Mineralien und unsere gesamte Abwehrkraft recht leer und ausgeschöpft sind.

Um mich herum bewegt sich ein Infekt neben dem nächsten. In der einen Nachbarschaft plagen sich die Geister mit Magen -Darm- Problemen, die Kinder klagen über Halsschmerzen und Mittelohrentzündungen.

Der Rest der Menschheit scheint zu schnupfen und zu schniefen, es hüstelt und keuchelt so vor sich hin.

Mir ausgerechnet jetzt eine Erkältung einzufangen, das könnte ich etwa so gut gebrauchen wie Krätze oder einen Gerichtsvollzieher auf einem Kindergeburtstag.
Ich weiß, dass eine Erkältung nicht schlimm ist, nicht wirklich, denn eine Erkältung hat auch immer etwas balancierendes an sich: Sie trainiert unsere Abwehr immer nur dann, wenn sie offenbar ein Training nötig hat, wenn sie also schwach ist.

Vielleicht bin ich feige, vielleicht bin ich faul, aber, ich mag sie jetzt, ausgerechnet jetzt nicht haben, die gute Erkältung, von der man ja sagt, sie einmal im Jahr zu haben sei gesund.

Ausgerechnet jetzt! Dies ist ein ganz wichtiger Gedanke, sowohl für eine Erkältung, als auch für unseren guten Ravensara!

Und die Lebenssituationen, in denen wir Ravensara brauchen, unseren größten spirituellen Lehrer- manchmal denke ich , er wäre Saturn persönlich - die kommen auch immer einfach genau dann, wenn wir sie überhaupt nicht gebrauchen können. Ich meine damit Zeiten, in denen wir uns eh schon gestresst fühlen, Zeiten, in denen wir schon so müde sind, dass wir unser tägliches Tagewerk eben gerade noch so zu schaffen glauben. Aber auch echte Krisenzeiten. Mein jüngster war gerade im Krankenhaus, das war z.B. eine solche Situation. "Jetzt bloß nicht noch krank werden" dachte ich da, und um mich herum hing die Atemluft voll mit einem Kokkencoctail der ganz besonderen Art, wie das in Krankenhäusern so üblich ist. Es sind immer die Zeiten, in denen man denkt: Jetzt geht nichts mehr, das, was zu tun ist, ist gerade noch so mit Müh und Not zu schaffen.
In solchen Situationen hilft unsRavensara.
In ausgerechnet solchen Situationen kommt sie aber auch, unsere gute Erkältung.

Die beiden sind ein Team, daran gibt´s nichts zu rütteln.
Ravensara ist ein exzellenter Krisenbegleiter.
Ravensara ist ein exzellentes Erkältungsmittel.

Aber, fangen wir mal an,
vorn vorne, wie es sich ja eigentlich gehört, schauen wir uns an, was Ravensara alles so kann und wer er ist.

Der Ravensarabaum wächst auf Madagaskar. Er sieht dem Eukalyptusbaum sehr ähnlich, aber ich denke, er wird noch höher. Er wächst dort übrigens frei. Lasst euch also nicht erzählen, es gäbe ein Ravensaraöl aus kontrolliert biologischem Anbau. (Er trägt dann die Zusatzbezeichnung kbA ). Das ist Quatsch, dumm oder gelogen.
Er wächst frei und wild und ich halte ihn für unkontrollierbar. Wer sein Öl schon eine Weile kennt und gefühlt hat, der wird mir hier zustimmen. So gesehen ist wohl jedes wirkliche Ravensaraöl eine Art Wildwuchs, und das Weglassen von Pestiziden wird nicht kontrolliert, weil es schlichtweg gar nicht nötig ist.

Ravensaraöl ist im Geruch dem Eukalyptusöl sehr, sehr ähnlich. Es ist etwas ätherischer und verbirgt im Nachgeschmack immer noch ein kleines würziges Hintertürchen. So, wie bei einem guten Wein. Und dieses Hintertürchen variiert von Jahr zu Jahr. Und, es verändert sich auch im ätherischen Öl durch die Lagerung Jahr für Jahr. Ich hatte noch ein Fläschchen Ravensaraöl , fast 10 Jahre alt , aus der gleichen Region, das war so wunderbar, es war ein wenig, als wäre im Laufe der Zeit dieses Hintertürchen immer weiter in den Vordergrund gekommen. Die neue Ernte ist vordergründig aber immer sehr Kampferhaltig, die Cineole reifen sich immer erst später dann weg. Cineole sind , wie ihr wisst nicht gut für Epileptiker und Babys. Kinder und Schwangere sollten ihn daher nicht pur, sondern immer nur verdünnt, oder aber gemischt mit anderen ätherischen Ölen verwenden.


Ravensara ist ein Alleskönner.
Ravensara
ist Anti-infektiös, bakterizid und Antiviral.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Denn ich kenne keine Arznei, die dies könnte. Gewiss, Antibiotika können Bakterien abtöten. Viren aber können sie nicht bekämpfen. Und dies macht Ravensara ganz unermesslich wertvoll für uns.

Und, er legt sogar noch einen drauf: Er hilft uns, gar nicht erst krank zu werden.

Er hilft bei:

Katarrhe der Ohren, Mittelohrentzündung,
Tubenerguss, zeitweilige Schwerhörigkeit und Tinnitus, wenn sie mit einem Infekt einhergehen oder gingen
Halsschmerzen, Angina,
Hals- und Mundentzündungen, Zahnfleischentzündungen,
Fliessschnupfen, infektiöser Schnupfen , retronasale Schkeimstraße, Verstopfung der Nase
Sinusitis, Katarhhe der Stirn- und Nebenhöhlen generell.
Husten aller Art: Bronchitiden. Keuchhusten, Bellhusten, Reizhusten.


Er bekämpft die Bakterien und Viren,
Stärkt unsere Abwehr, er wirkt hier also auch während er hier und jetzt die Krankheit bekämpft bereits prophylaktisch für alles weitere.

Dies sind also unterschiedliche Wirkungen. So könnte ich sagen, wenn ich wegen meines Hustens abends meinen Rippenbogen mit Ravensaraöl einreibe,
er wird mir jetzt beim Durchatmen helfen und mir meinen Schlaf gönnen,
er wird meinem Körper helfen, die krankmachenden Elemente zu besiegen,
UND er wird gleichzeitig alle Türchen verschließen, um weitere Krankheitskeime aufzunehmen.

Das ist Hilfe in drei Ebenen. Ich staune da immer wieder drüber.
Und wenn mein Husten dann vorbei ist, dann bin ich hinterher für eine ganze Weile noch fit wie ein Turnschuh, eben, weil die Prophylaxe von Ravensara noch eine ganze Weile in mir nachwirkt.

Durch seine antiviralen Eigenschaften haben wir endlich auch mal ein Wirkungsvolles Mittel gegen Fieberbläschen und die lästige Herpes. Das kann er. Das können auch Eucalyptus citriodora und die Minze. Er hilft bei Lippenherpes und Gürtelrose.
Kommt die Herpes öfters, dann sollte man auf die Zähne achten, die sich in der Nähe der Stellen befinden, wo die Herpes anscheinend gerne wiederkehrt. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gibt es hier einen subakuten, chronischen Entzündungsprozess. Diese Zähne mit einer Nelkenlotion bespülen, die etwa eine Konzentration von 1: 10 hat. Probiert das selbst aus. Ich selbst gebe die Nelke pur drauf, das brennt aber dann wirklich. Ich kann das tun, weil ich einfach die Power der Nelke kenne, und viel Vertrauen habe. So dürfte dann eben auch die Neigung zur Herpes langsam verschwinden. Denn sie bringt immer nur tieferliegende Prozesse über die Nervenbahnen an die Oberfläche. Und, wenn wir dann einen Infekt haben, der Körper auf Abwehr stellt, dann sagen sich anscheinend unsere kleinen subakuten Infektionsstellen: na prima, da schmeißen wir auch gleich mal wieder alles raus, nehmen teil an dem großen Frühjahresputz. J
Wer braucht auch noch eine Lippenherpes, wenn er eh schon eine Erkältung hat!

Ravensara entspannt uns und unsere Muskulatur. Das spüren wir schön, wenn wir ihn gegen unseren Husten einsetzen. Da haben wir ja schon so eine Art Muskelkater des Oberkörpers, alles hier ist erschöpft, gereizt und wund. Er hilft hier ganz wunderbar.

Er kann aber allen Muskeln helfen. Nach dem Sport, in der Sauna, bei Rheuma und Gelenkschmerzen.


Ravensara hat ganz große ausgleichende Eigenschaften.
Ich weiß auch nicht, wie er das immer wieder macht. Bei Stress nehme ich gerne Rosmarin verbenon, weil es einfach eine Kraftquelle der ganz besonderen Art ist. Dann ist es, als hätte ich eine Extraportion Power von ihm geschenkt bekommen.

Es gibt aber auch einen anderen Stress, einen, wo man anscheinend auf dreißig Hochzeiten gleichzeitig tanzen muss, dieses Stress braucht Ravensara. Vielleicht unterstützen wir ihn hier mit Basilikum, wenn´s nämlich um die ganz großen Emotionen geht. Vielleicht brauchen wir aber nur ihn, vielleeicht ist alles wieder im Lot, wenn wir es erst sind.
Eine ganz tolle Sache ist es, Ravensara und Lavendel zu gleichen teilen zu mischen (dazu nehmt ihr einfach ein kleines blaues 5 ml Fläschchen und füllt es nur teilweise, man braucht nicht viel). Mit dieser puren Mischung einfach nur die Wirbelsäule einreiben. Das wirkt dann im "Eifer des Gefechts" wie drei Tage Urlaub.

Aber auch, wenn wir unser Pensum schon eine ganze Weile überzogen haben, wenn der Stress schon eine Weile unser Gast war, wenn wir vielleicht schon eine regelrechte nervöse Erschöpfung spüren, depressiv sind, wenn wir glauben, unser Psyche ist so richtig im Keller, dann ist Ravensara immer noch unser Helfer. Sogar dann noch, wenn wir allen Dingen, die wir sonst so mögen schon überdrüssig sind, wenn wir vielleicht meinen, unser Leben hätte eh keinen Sinn mehr, alles hat keinen Sinn mehr, dann wird uns Ravensara hier immer noch herausholen, und wie!
Manchmal, wenn ich so im Forum bin, dann denke ich mir, ich stell euch ein Fläschchen Ravensara ins Badezimmer, direkt neben Schwangerschaftstests und Monatshygiene.

Es würde hier auch keinen Sinn machen, ihn vorher zu nehmen, egal wie, ob mal einen Tropfen in einem Glas Wasser oder Tee, oder, einfach aufs Handgelenk und die Rippenbögen gegeben, denn Ravensara ist ein Kurzarbeiter. Er ist am besten platziert, wenn wir Krankheit oder seelisches Ungleichgewicht schon auf uns zukommen sehen, wenn die Aura unserer Erkrankung sich schon in unsere Nähe bewegt hat.


Ravensara wirkt auch in der Aromalampe, aber ihr wisst ja, da bin ich nicht so ein Fan von, dafür finde ich unsere Öle einfach zu schade.
Ravensara wirkt auch gut bei innerlicher Einnahme.
Ravensara ist aber unschlagbar in seiner Wirkung über unsere Haut.
Und das kommt mir persönlich ganz gelegen, denn es ist die unkomplizierteste Verabreichung von allen. Das geht immer und überall.

Ravensara ist aber auch ein Konstitutionsöl.
Und zwar ein ganz großes, wenn es nicht gar das größte von allen sein mag. Na ja, das denke ich immer, wenn ich es mit einem zu tun habe, das möge mir bitte verziehen sein . Ravensara ist aber dennoch einmal etwas ganz besonderes, denn Ravensara ist das spitituellste aller ätherischen Konstitutionsölen, es schwingt am höchsten, seine Aura wird als indigoblau beschrieben und ich halte es für das weiseste von allen ätherischen Ölen überhaupt.

Im Vergleich dazu, ist uns ja der Lorbeer auch eine große Hilfe. Lorbeer aber ist irdisch und ganz pragmatisch, er ist ein bisschen wie Cäsar, der diesen Lorbeerkranz ja auch immer trug. Hier wird nicht nach humanitären Ansprüchen, nach Sozialverträglichkeit oder gar nach geistigem Bewusstsein gefragt: hier wird einfach nur gesiegt.

Ravensara wäre hier ganz anders. Ravensara reicht von ganz unten auf der Erde bis ganz nach oben in den Himmel und was immer da noch so sein mag. Er kann so jederzeit eine Verbindung zwischen unserem ganz praktischen Leben hier und den allerhöchsten Schwingungen und Ansprüchen herstellen.
Man sagt: Ravensara kommt, bringt eine Entscheidung und geht dann wieder.
So könnte es also sein, dass wir uns dieses hohe Bewusstsein an die Seite stellen, um eine Doktorarbeit zu schreiben. Über Nacht aber kämen wir dann vielleicht auf die Idee, was wir da gerade für einen Kack machen, wir würden vielleicht befinden, dass es uns dieses emotionale Abrutschen nicht wert sei. Vielleicht würden wir ja ein wenig denken, wie Jesus persönlich, wenn der in die Situation gekommen wäre, irgendwo auf Golgatha eine Doktorarbeit schreiben zu müssen. Er hätte vermutlich gelacht und gesagt, dass er sich für so was nicht hergebe, denn sein Lebensziel sei ein anderes.

Lavendel wiederum würde noch mal anders entscheiden. Sie würde vermutlich sagen, dass sie diese Doktorarbeit nur dann schreibt, wenn alle, die sie liebt, dadurch auch nicht zu kurz kommen.

Unsere gute Nelke würde wieder anders wirken, sie würde alles, was uns bei unserer Doktorarbeit stört, gewissermaßen von uns fernhalten.

Und Basilikum würde unsere Konzentration nur auf einen einzigen Fokus ziehen. Alle überflüssigen Gedanken und nervliche Fehlschaltungen auf das Wesentliche reduzieren.

Oregano würde die Arbeit nur schreiben, weil der "Chef" sagt, dass er sie schreiben muss.
Gäben wir Ravensara an seine Seite, würde er vermutlich Grundsatzdiskussionen mit seinen Vorgesetzten anfangen, und unser "Nightrider" käme am Ende zu spät zum Fernseheinsatz.


Kommen wir zurück zu Ravensara.
Er ist ein hoher , spiritueller Lehrer. Und ich habe euch hoffentlich aufgezeigt, dass die Entscheidungen, zu denen er uns bringen kann, nicht immer unbedingt die zu erwartenden sein werden. Er holt uns heraus aus jeglicher Fremdbestimmung, er lässt uns reifen, und über unsere Situation nachdenken.

Er ist weise in vielerlei Hinsicht. Und mal in unserem Erkältungsmodell weitergedacht, wird er nicht zulassen, dass wir überhaupt in diese "Jetzt-geht-nichts-mehr-Disposition" hineingeraten. Er wird vielleicht dafür sorgen, dass wir überflüssige Termine einfach absagen. Denkt mal nur an den stressigen Dezember, wo eine Weihnachtsfeier die nächste jagt, alles will noch schnell mal eben Geschenke einkaufen, das eigene Fest vorbereiten, da müssen Kekse gebacken werden, ein letzter Wisch durch die Wohnung. Ravensara würde da eher mal absagen. Er würde viel lieber mit uns in die Badewanne gehen, uns einen Tropfen Pose spendieren. Er würde vermutlich auch wissen, was wir essen und was besser nicht.

Im Januar, wenn alle im Buchhaltungsstress sind, würde uns vielleicht raten, lieber mal einen Erholungstag zu Hause einzulegen, BEVOR wir überhaupt krank werden.
Ravensara ist klug. Klug, was unseren Körper betrifft, aber auch klug und noch klüger, was unseren geistigen und emotionalen Werdegang betrifft. Genau hier liegt seine Stärke, genau hier, wo wir wohl alle unsere gewisse Schwäche haben.

Und das kann er nicht nur im kleinen, wie bei einer Erkältung, das kann er auch im großen.
Er meistert jede Krisensituation, seien es Trennungen vom Partner, seien es Krisen in Beruf oder Karriere. Wir müssen nur wissen, dass ihm unser Kontostand vollkommen schnurz bleiben wird, ihm ist nur wichtig, dass wir glücklich sind, und am Ende auch wirklich erfüllt von dem, was wir tun. Das kann er gut. Und wenn wir ihm über eine längere Zeit die Chance geben, uns zu begleiten, und damit meine ich nicht kontinuierlich, sondern immer mal wieder, dann tu er sein Werk, dann hat er die Größe und Stärke, uns zu Menschen werden zu lassen, die zu jeder Zeit von sich sagen: "Mein Tagewerk ist das beste, was es für mich geben kann, mein Beruf ist meine Passion, den ich absolut liebe und verehre, und ich habe nicht im geringsten vor, mich jemals in meinem Leben Pensionieren zu lassen, denn ich kann mir nicht vorstellen, überhaupt jemals damit aufzuhören"

Die Ravensara-Ernte ist dieses Jahr ganz besonders klar und cineolhaltig, damit meine ich den Kampfercharakter. Dies scheint mir zu passen, je niedriger die allgemeine Problematik sein mag, desto höher mag er steigen und schwingen. Ihn zu riechen ist bei der "dicken Luft" hier, eine richtige Wohltat. Das ist ein Aufatmen niemals nur in körperlicher Hinsicht, Ravensara wirkt hier auch immer wieder emotional.

Man sollte meinen, dass sein Cineolgehalt etwas reizend oder anregend sein sollte. Das stimmt aber nicht. Ich habe es mir angewöhnt, immer genau das ätherische Öl vor mir stehen zu haben, über das ich gerade schreibe. Ich lasse mich von ihm dann beduften, inspirieren, soweit und solange, bis ich manchmal ein wenig das Gefühl habe, der Charakter des Öles schreibe heimlich mit. So tut ich das auch heute, und ich fühle mich gelassen, mich ganz tief einlassend auf dies Nähe des wohl höchsten aller ätherischen Konstitutionsöle.

Es geht mir richtig gut, das sei mal klar gesagt.

Vielleicht mögt ihr das ja auch einmal gerne ausprobieren. Stelle einfach ein geöffnetes Fläschchen vor euch, wenn ihr arbeitet. Ich wünsche euch ganz viel Freude damit.

Zu guter letzt hier noch einige Anwendungsideen für Ravensara:

Ich würde Ravensara zur Erkältungsprophylaxe nicht ins Badewasser geben. Durch den Kampfergehalt, würdet ihr hinterher etwas frostempfindlicher sein, das ist dieses "Schaudern, welches man auch bei manchen Duschgels hat, die einen erfrischen sollen.
Im Winter können wir das nicht brauchen.
Im Winter ist baden besser als duschen, lange und entspannt baden. Tut das gerne abends, vielleicht mit einem Buch, einem Glas Rotwein. Nach dem abendlichen Bad reibt ihr die Rippenbögen zunächst mit Olivenöl oder einer Lotion eurer Wahl ein, dann gebt zwei Tropfen Ravensara in die Hand und reibt diese hinterher.

Je nach Geschmack und Befindlichkeit könnt ihr gerne Lavendel dazu geben, oder Rosmarin verbenon, oder, was ihr eben mögt.

Erkältungsprophylaxe, und diese geht auch prima morgens auf die "Schnelle":
Macht euch eine Mischung aus Ravensara und Zitrone etwa im Verhältnis 1: 1 und rundet das ganze mit ein wenig Zimtblätter (oder auch - Rinde) ab.
Das wäre ganz einfach: Ravensara übernimmt auf seine Art die Prophylaxe, der Zimt gibt innere Wärme, und wirkt den "kalten Füssen" vor , das ist körperlich ebenso zutreffend wie emotional, und die Zitrone verflüssigt das Blut und stärkt die Zellwände.
Die Fußsohlen mit Olivenöl oder eine Lotion eurer Wahl einreiben, dann zwei Tropfen eurer Mischung hinterher massieren.

Geht in eurer Nähe eine Erkältung um, in der richtige eitrige Entzündungen eine Rolle spielen, (Mittelohrentzündungen, eitrige Angina) so gebt ein wenig Nelke hinzu, aber sehr wenig. Wenn ihr vorher nicht ein Öl vorgebt, dann wird sie wohl brennen. Man kann aber auch die Erkältungsmischung nehmen, und ein vorverdünntes Olivenöl mit 10 % Nelkenölanteil in einem separaten Fläschchen nehmen.

Ist der Husten erst da, dann reibe ich mir unverdünntes Ravensaraöl (dies gilt für Erwachsene!) direkt auf die Rippenbögen und vorne in der Körpermitte über der Brust dort, wo die Bronchien sind. Der Husten wird stark nachlassen, und fast sich nur noch melden, wenn´s nötig ist. Das reicht für eine erholsame Nacht eigentlich immer aus.

Für alle die meisten seiner Anwendungen aber, geben wir Ravensara einfach auf die Handgelenke und lassen uns gerne von seinem Duft "beraten".

Ravensara in der Raumluft erhöht die geistige Konzentration.

Das wars für heute, meine Lieben

Lieber Gruß
Biggi

Geändert von bata (01.12.2008 um 14:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.11.2008, 08:14
Benutzerbild von ManuelaMB
ManuelaMB ManuelaMB ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Auetal OT Borstel, Niedersachsen, Deutschland.
Beiträge: 3.892
Standard

Liebe Heike,

wenn Du nun Ravensara noch jedesmal verlinkt hättest, wäre es perfekt ;-)

Gruß Manu
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.11.2008, 11:20
HeikeW HeikeW ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 1.639
Standard

Liebe Manu,
kann ich nicht

lg,
heike
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.11.2008, 18:48
HeikeW HeikeW ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 1.639
Standard Anwendung von Ölen und Hydrolaten

Hallo Ihr Lieben,

es gibt immer wieder Fragen, wie denn nun unsere Produkte angewendet
werden können und da ich mich das anfangs, als ich begann, mit
den Ölen zu arbeiten, auch immer gefragt habe, nehme ich mir jetzt
einfach mal die Zeit, und schreibe es hier auf.

Hydrolate

Hydrolate sind die Wässer, die bei bei der Wasserdampfdestillation
gewonnen werden. Hierfür gibt es bestimmte Herstellungsverfahren,
in denen die Wässer kein Abfallprodukt während der Herstellung
etherischer Öle sind, sondern ihre Gewinnung im Vordergrund steht.
Hydrolate sind sehr mild und gerade für Kinder und Tiere geeignet.
Erwachsene können sie bedenkenlos auch innerlich einnehmen.
Zum Beispiel statt einem Hustensaft oder einem Magenmittel oder
bei Heiserkeit. Ihre Wirkungen entsprechen denen der etherischen Öle.

Für ganz kleine Babys kann man wundervolle Einreibungen herstellen,
indem man beispielsweise bei der Herstellung einer Creme statt der
angegebenen Menge destillierten Wassers das entsprechende Hydrolat
verwendet. Ist der Po wund, sind das Kamille und Rose. Ist es ein
Husten, ist es der Thymian oder auch die Mischung mit Bergbohnenkraut usw.

Hier der Link zu den Rezepten auf der Homepage:
http://sunarom.de/content/category/10/19/73/

Erwachsene können die Hydrolate auch zum Gurgeln verwenden, oder
als Spray für die Nase.

Will man wunder Haut helfen, kann es auch pur aufgetragen werden.
Entweder, indem man es mit einem Wattepatt aufträgt oder aber
einen Versprüher benutzt, dass ist dann ganz so wie ein Deospray.

Hydrolate im PariBoy

Nicht ohne Grund reagieren Kinderärzte gereizt, wenn Mütter sie fragen,
ob sie etherische Öle im PariBoy verwenden können.
DENN: etherische Öle greifen das Material des Pariboys an und sind
für Kinder auch einfach zu doll. Außerdem enthalten einige Öle Kampfer,
und den sollte man bei Kinder nicht in solch einer Konzentration wie
bei einer Versprühung durch den Pariboy zulassen.
Unser kleiner Jonas beispielsweise, der eine reine Mischung aus
Hydrolaten ist, enthält kein etherisches Öl und somit auch nicht
die Stoffe, die der Kinderarzt zu Recht im Paryboy nicht sehen will.
Er kann bedenkenlos mit Emser sole (einem Wasser) 1 zu 1 gemischt
werden und im Paryboy verwendet werden. Bei meinen älteren Kindern,
so ab drei, habe ich ihn auch pur verwendet, bei meinem Mann sowieso,
denn der Paryboy eignet sich auch für Erwachsene, wenn er einfach nur
so unter der Nase, von mir aus auch vor dem Computer, vor sich hin dampft.
Das ist komfortabler als die Inhalation über dem heissen Wasserdampf und
außerdem auch nicht so kniffelig, weil man bei heissem Wasserdampf echt
aufpassen muss, dass das nicht zu heiß ist.



Lotionen

Lotionen sind Hydrolate mit Anteilen von etherischen Ölen die außerdem einen
Emulgator enthalten, der Öle und Wasser zum harmonischen Paar werden lässt.

Emulgatoren sind: Eigelb, Sahne und das im Handel erhältliche Mulsifan,
Musifan hat den Vorteil, dass die Mischung viel länger hält,
die anderen Emulgatoren haben den Vorteil, dass sie meist gleich zur Hand sind.

Lotionen sind so ein Mittelding zwischen Hydrolaten und Wässern, sie könne
sowohl als auch eingesetzt werden und sind, wenn sie wie Hydrolate verwendet
werden, stärker in der Wirkung bei Erwachsenen.



Etherische Öle

Eherische Öle verbinden sich mit jeder Creme-Substanz und mit jedem Basisöl.

Sie können beispielsweise mit einem Basisöl wie Olivenöl, Mandelöl, Haselnussöl
und jedem anderen Öl, welches Ihr mögt oder aber gerade zu Hause habt,
und wenn es das Sonneöl von Aldi ist,
sofort zu einem
Massageöl
einem Badeöl
einer Einreibung

werden. Das Mischungsverhältnis ist immer:

3 Tropfen etherisches Öl auf 100 Tropfen Basisöl für Erwachsene (3 %) oder
2 Tropfen etherisches Öl auf 150 Tropfen Basisö für Kinder und Tiere (1,5 %)

(ich hoffe, ich habe das jetzt richtig gerechnet, die Prozentangabe ist massgeblich)

Die etherischen Öle können in jede Creme eingerührt werden,
und dann alsHustensalbe, Wundcreme, Wetterschutz und vieles mehr genutzt werden.


Was außerdem wichtig ist: die Wirkung der Öle verbessert sich nicht durch Menge,
im Gegenteil erhöht sie sich durch sparsamen Einsatz.

Laborversuche haben beispielsweise bei der Schafgarbe gezeigt, dass sie in einem
Mischungsverhältnis von 1 zu 80.000 besser abgeschnitten hat, als ein Antibiotika.

Voraussetzung ist immer, dass die Öle nicht gepanscht,
mit Alkohol verlängert oder aber aus dem Zuchtanbau kommen,
denn dann verlieren sie diese Wirkungen, oft sogar erheblich.

Die Sunarom-Öle, die wir ausschließlich von den Unternehmern beziehen,
die unter Heinz Büchlis Phylosophie agieren, garantieren den so viel als
möglich natürlichen Ursprung.

Mehr geht nicht.

Der Wehrmutstropfen ist der hohe Preis,
aber sie müssen ja auch nicht durch die Duftlampe gehen,
wenn es sich nicht um die Zitrus-Familie handelt,
die in der Raumluft tatsächlich antiseptische Wirkung hat.

Sparsam verwenden, dann sind sie oft ein Begleiter über viele
Jahre.

hab ich was vergessen?

Lieber Gruß
Heike

Geändert von bata (01.12.2008 um 14:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.01.2009, 11:55
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.375
Standard Sunarom-Forum

Wir haben auf der sunaromseite
auch ein kleines Forum,(klick hier auf Forum) wo schon einige Fragen beantwortet wurden.
Falls hier im Forum Fragen zu den ätherischen Ölenoffen bleiben, stellst sie gern auch dort.
Außerdem ist es noch einmal wie eine zusätzliche kleine Sammlung, wo ihr jederzeit herumstöbern könnt.
Gern könnt ihr auch Postings, die ihr gut und wichtig findet (mit Erlaubnis des Autors), dorthin kopieren hineinstellen.
(Bitte immer nur das wesentliche und rauskopiert, damit es übersichtlich bleibt)
Wir freuen uns auch über Anregungen, Ideen und Tipps.
Gerade über den kleinen Jonas werden oft Fragen gestellt, und ich würde mich freuen, wenn jeder sofort dort seine Antwort finden kann, durch eine art gemeinsames Projekt.
Liebe Grüße, Bata
www.sunarom.de
info@sunarom.de

Geändert von bata (15.01.2009 um 12:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.