Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.04.2014, 17:28
Michele Michele ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 9
Standard

Hallo Cessindra,

genau so sieht es bei mir auch aus. Wollte auch immer früh Mutter werden. Und jetzt ist der Zeitpunkt entlich da und es klappt nicht. Die Uhr tickt. Ich hatte jetzt erst mal einen Teilzeitjob angenommen, da ich davon ausgegagen bin bald schwanger zu werden. Jetzt drehe ich almälich durch sowohl Beruflich als auch Privat. Finde mich total in deiner Beschreibung wieder. Mich macht es auch verrückt es nicht kontrollieren zu können. Aber ich bin jetzt etwas ruhiger geworden und nim es so hin. Beruflich gesehen möchte ich mich auch verändern, da ich in meinem jetzigen Beruf total unglücklich bin. Stehe auch in der Schwebe, da ich zum ersten mal einen unbefristeten Arbeitsvertrag habe und so etwas gibt man ja nicht einfach auf, vor allem wenn man schwanger werden möchte. Aber wenn ich mich beruflich nicht verändere, bleibe ich auf der Strecke. Ich möchte ja nicht nur abwarten und ein potenzieller Brutkasten sein. Ich würde es an deiner Stelle wagen, selbst wenn du schwanger wirst, es muss ja so schnell keiner wissen. Außerdem selbst wenn du in der Probezeit schwanger wirst, bist du ab da unkündbar und der Vertrag läuft ganz normal weiter. Wußte ich vorher auch nicht, ist aber so, also ist die Probezeit total egal in diesem Fall.
Vielleicht hilft dir diese Info ja weiter ;-)

LG Michèle
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.04.2014, 17:36
Michele Michele ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 9
Standard

Hallo Clody,

ja so war es bei mir auch. Beim 2. mal haben sich die Folikel nicht richtig entwickelt, trotz höchtdosis der Hormone. Ich war gestern bei meiner Frauenärztin uns sie meinte der TSH Spiegel soll unter 2 sein. Das ich es dann noch einmal probieren soll. Sie verschreibt sogar Frauen ohne Unterfuktion L-Torixin wenn der Wert über 2 ist, weil dann die Chance einer Schwangerschaft erst gegeben ist. Also scheint das ja sehr wichtig zu sein.
Da ich Hashimoto habe, werde ich wohl immer Medikamente nehmen müssen, was mich jetzt aber nicht so dramatisch stört, wenn dafür das andere mal klappt ;-) Wie lange hat es bei dir denn gedauert, bis sich die Werte eingestellt haben?

LG Michèle
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.04.2014, 18:44
Benutzerbild von Clody
Clody Clody ist offline
...dem Leben entgegen...
 
Registriert seit: 27.04.2012
Beiträge: 193
Standard

Liebe Michele,
die Werte haben sich bei mir innerhalb einiger Monate gut eingestellt. Allerdings gab es immer wieder einige Schwankungen. Ich habe dann wegen der Überfunktion noch 1 Jahr lang 1/2 Tablette eingenommen. Der Arzt sagte dann aber, dass ich sie absetzen soll, weil man die Tabletten nicht länger als 1,5 bis 2 Jahre nehmen sollte.
Ich habe im Internet gelesen, dass der Wert bei Morbus Basedow, das habe ich nämlich, zwischen 0,4 und 1 liegen sollte. Mich interessiert, ob das bei Kiwu auch noch gut bzw. im Rahmen ist. Ich glaube einmal gelesen zu haben, dass ein TSH-Wert zwischen 0,5 bis 1,5 von den Kiwu-Kliniken als o.k. angesehen wird. Weißt du etwas darüber ?

Liebe Grüße
Clody

Mit unserem Sternchen (7. SSW) und drei Hoffnungsfunken im Herzen.

"...dem Wunder leise, wie einem Vogel,
die Hand hinhalten." (Hilde Domin)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.04.2014, 20:30
Cessindra Cessindra ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2014
Beiträge: 3
Standard

Hallo,
Ja, den unbefristeten Vertrag habe ich jetzt auch! Leider ist auch das mit der Unkündbarkeit im Mutterschutz so eine Sache... Die Probezeit beschreibt einen terminlich fixierten Rahmen, der mit dem Ende der Probezeit endet. Das gilt in einigen Fällen schon als Befristung. Davon abgesehen, dass man in der Probezeit ohne Angaben von Gründen gekündigt werden kann. Sobald man den Mutterpass vorlegt, kann es also auch passieren, dass Deine Arbeitsleistung plötzlich als ganz schlecht eingestuft wird, oder man Dir auf Grund der Mutterschutzgesetze nicht die optimalen Arbeitszeiten anbieten kann! Da gibt es echt genug Tricks....
Ich hab leider erst in eineinhalb Wochen den Termin, bei dem wir die Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten besprechen!
Und wenn mir dann meine Mitarbeiter kommen und mir sagen, dass sie ungewollt schwanger wurden..."huch, ist einfach so passiert.." Und ich muss nachts singend um den Hexenkessel tanzen? Das ist doch unfair!
Liebe Grüße und ein hoffentlich optimistisches Wochenende
Cessindra
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.04.2014, 21:16
Michele Michele ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 9
Standard

Hallo Clody,

ne das weiß ich leider nicht. 1 Jahr?? Bei uns soll die nächste Behandlung eigentlich im Juli sein und ich nehm die Medikamente erst seid Februar. Die Frauenärztin meinte, das ginge eigentlich ganz schnell mit den Medikamenten.

Lg
Michèle
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.04.2014, 21:34
Michele Michele ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 9
Standard

Hallo Cessindra,

das ist ja ätzend. Also wir hatten den Fall jetzt 2 mal kurz hintereinader, dass Kollegin innerhalb der Probezeit schwanger geworden sind. Und mein Cheff konnte niemanden kündigen. Er hat mir erzählt, dass das nicht möglich ist und die Probezeit dann nicht mehr gillt. Aber vielleicht müßte man ja mal nen Rechtsanwalt fragen.
Ja ich habe auch das Problem, dass gerade ALLE (7) in meinem Freundeskreis Schwanger sind oder vor ein paar Wochen entbunden haben. Einige sogar in unserer Kinderwunschzeit mit dem 2. . Dann die ganzen "ausversehen" schwanger gewordenen oder die Leute, die eigentlich lieber keine Kinder haben sollten.... Oder die Sprüche bei der Arbeit "jetzt werd du bloß nicht auch noch Schwanger"... als wenn man das mit fast 34 sich nicht sehnlichst wünschen würde.... . Da braucht man echt Kraft um das alles zu überstehen und immer einen auf fröhlich machen muss. Ich würde dass meinen Kollegen am liebsten bei dem nächsten Spruch mal ins Gesicht knallen. Immerhin haben die bereits alle Kinder und hauen so ne Sprüche raus...
Wie heißt es so schön, hinfallen, aufstehen, Krohne richten und weiter gehen. In dem Sinne wünsche ich uns allen viel Glück.
Ich versuche es jetzt parallel mal mit Heilpraktik und Reiki. Ich habe mir jetzt auch das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" und die Traum CD von Birgit bestellt.

lg Michèle
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.04.2014, 17:22
Wiebke Eule Wiebke Eule ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 6
Standard

Hallo Cassindra!!

Bei uns soll auch eine icsi gemacht werden. Ich arbeite als Tagesmutter, betreue aber die Kinder bei sich zu Hause. Muss mich auf jeden Fall karnk melden während der Punktion und dem Transfer. bin da auch noch etwas unsicher, was ich den Familien sagen werde, weil wir einen sehr engen persönlichen Kontakt haben. Aber den wahren Grund möchte ich nicht nennen, um mich nicht noch zusätzlich unter Druck zu setzen. Ich beginne Donnerstag mit den Hormonen. Bin auch schon ganz gespannt, wie ich das vertrage...
Viele Grüße und viel Erfolg
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hormonbehandlung, icsi, künstliche befruchtung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.