Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > EmotionalKörper-Therapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.09.2013, 17:30
Benutzerbild von Lies
Lies Lies ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Beiträge: 237
Standard EKT und Trauerarbeit

Hallo ihr Lieben!

Gerade bin ich hier ziemlich traurig, denn nach der wunder-wunderbaren Neuigkeit, dass ich schwanger bin, mussten wir leider uns kleines, so sehr geliebtes Baby in der 7. Woche wieder ziehen lassen.
Es geht mir seelisch alles andere als gut, die Tränen fliessen in wahren Strömen ... irgendwo hier las ich mal was vom "See der Tränen" und in diesem See bade ich gerade, glaub ich.
Zumindest habe ich nicht das Gefühl, in mir staut sich was Negatives auf - nein, die Tränen schwemmen so vieles an die Oberfläche.
Auch so viel Liebe, denn obwohl der ganzen Tränen und Trauer bin ich doch ganz furchbar dankbar, dass wir diese einmalige Zeit erleben durft.
Und nur weil mein Baby jetzt nicht mehr hier ist, lieben tue ich es noch genau so sehr.
Aber es tut halt grad nur einfach furchtbar weh und ich bin so tieftraurig darüber, dass ich dieses MEIN kleines Baby auf dieser Welt nicht mehr besser kennenlernen darf.
Nicht heute, nicht morgen, nie mehr in diesem Leben ... vielleicht im nächsten oder irgendwo dazwischen ... das wäre schön.

Es war so eine wunderbare, einmalige Zeit als unser kleines Baby noch bei mir im Bauch gewohnt hat. Ich habe jeden Tag mit ihm gesprochen und ihm jeden Tag gesagt, wie sehr ich es lieb habe.

Ich weiß nicht, aber vielleicht könnte die EKT mir jetzt weiterhelfen, mir eine Richtung weisen.
Vielleicht auch Abschied nehmen oder irgendwie die Trauer besser verarbeiten.
Aber ganz ehrlich: in meinem Emotions- und Hormonstau sehe ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.

Hat vielleicht von euch jemand eine Idee oder einen Tipp für mich??
Ich wäre echt dankbar.

Alles Liebe - Lies
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2013, 19:50
Benutzerbild von Andie
Andie Andie ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 377
Standard

Liebe Lies,

ich drück Dich erstmal.

Die EKT habe ich letztes Jahr im Spätsommer angefangen, nachdem ich über den schweren Verlust im Frühjahr trotz Psychotherapie nicht hin weg kam und es mir teilweise sehr schlecht ging. Ich fand auch meinen Weg wieder zurück ins Leben und zu meiner Familie. Deswegen würde ich Dir den Weg der EKT gern ans Herz legen.

Schau mal auf der Seite von der EKT oder der Fruchtbarkeitsmassage von Biggi ob es einen Therapeuten in Eurer Nähe gibt. In wie weit man nur mit dem Buch sich selbst helfen kann, kann ich Dir nicht sagen, ich hab das Buch noch nicht. Bisher war ich immer knapp 200 km für die EKT gefahren und ich habe viel gelernt in der Zeit. Was mir zusätzlich auch gut getan hat, war das Aufstellen von meinem Kinderwunsch und von meinen Kindern. Es tat gut alle Kinder (lebende und auch die Sternenkinder) anschauen zu können auch wenn es erstmal richtig weh tat und auch schwer war. Aber es gab danach einen Abschluss und ich konnte auch mein letztes Sternenkind richtig loslassen.

Ich wünsch Dir alles Liebe.

Licht und Liebe

Andrea mit den vier Sternenfängern im Herzen und den drei Mäusen an der Hand

PS: zurZeit klemmtmeineTastaturetwas,deswegen fehlenmanchmal ein paarBuchstaben oder die Leertaste macht was sie will..
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.09.2013, 11:25
Benutzerbild von Lies
Lies Lies ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Beiträge: 237
Standard

Liebe Andie!

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich war übers Wochenende weg gefahren und habe mich dann sehr gefreut, von dir zu hören.

Ja, es wäre sicher sinnvoll, mir direkt einen Therapeuten/-in zu suchen.
Habe schon mal auf die Liste geschaut und hoffe, in meine Nähe jemanden zu finden. Auf die Schnelle schaut es da leider nicht so gut aus.

Hast du diese Kinderwunsch-Aufstellung direkt in der EKT gemacht?
Ganz ehrlich: da habe ich ziemlich Respekt / Angst davor.
Aber es fühlt sich schon so an, als würde es mich auf meinem Weg weiter bringen.

Ganz liebe Grüße und nochmal Danke - Lies
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.09.2013, 12:47
Benutzerbild von Andie
Andie Andie ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 377
Standard

Liebe Lies,

ich hoffe das WE mit dem Kurzurlaub hat Dir gut getan.

Wegen dem Therapeuten in Deiner Nähe, vielleicht kannst Du ja mal schauen ob Biggi oder Susie jemanden in Deiner Nähen kennen, der das anbietet. Ich selbst fahren zu Christine nach Lohr (knapp 180km), denn bei uns gibt es auch niemanden, der es sonst anbietet.

Wegen dem Aufstellen, ich hab es sowohl bei einem EKT Termin, als auch bei einem Termin mit Stellvertreten gemacht und beides hat mir sehr geholfen. Vielleicht kannst Du ja mal vorher als Stellvertreter Dir sowas anschauen, das hat mir sehr geholfen und ich habe gemerkt das es für mich der richtige Weg ist, der erste Impuls war ich möchte das jetzt auch sofort auf der Stelle. Es hat allerdings so nicht geklappt sondern ich brauchte trotz allem etwas Geduld, aber es hat mir sehr geholfen. Das einzige was ich Dir auf jeden Fall ans Herz legen würde, ist nicht irgendwo hinzugehen. Ich würde da speziell wirklich zu den KiWu-Therapeuten gehen die das anbieten. Auf wenn Du dafür vielleicht sehr weit fahren müsstest.

Angst brauchst Du wirklich keine zu haben, es passiert nichts schlimmes. Manchmal hab ich sogar das Gefühl das man es ganz tief in sich sogar schon weiß nur es ist so tief vergraben und verschüttet das man es gar nicht wahr nehmen kann.

Wenn Du Deinem Gefühl folgst, wirst Du den richtigen Weg finden.

Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche und wünsche Dir ganz viel Sonnenschein.

Licht und Liebe

Andrea mit den vier Sternenfängern im Herzen und den drei Mäusen an der Hand

PS: zurZeit klemmtmeineTastaturetwas,deswegen fehlenmanchmal ein paarBuchstaben oder die Leertaste macht was sie will..
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.09.2013, 13:32
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.387
Standard

Liebe Lies,
wovor genau hast Du Angst?
Liebe Grüße, bata
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.09.2013, 18:08
Benutzerbild von Lies
Lies Lies ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Beiträge: 237
Standard

Liebe Andie!

Ja, es hat gut getan, übers Wochenende nicht daheim zu sein.
Ich war wellnessen, habe die Sonne genossen und angefangen, ein spannendes Buch zu lesen.
Alles Dinge, die ich gerne tue ... und troztdem denke ich bei den meisten Sachen, die ich mache: wellnessen ist superschön, aber eigentlich möchte ich nicht wellnessen, ich möchte nur, dass mein kleines Baby in meinem Bauch wohnt, möchte mich daheim einigeln und dieses wunderbare Gefühl genießen... möchte so gerne dann unsere Baby im Arm halten dürfen.

Es fällt mir schwer, mein Baby loszulassen - obwohl ich weiß, dass es nicht hier sein kann.

Liebe Bata, wovor ich Angst habe?
Gute Frage: ich glaube am meisten hätte ich Angst davor, dass ich irgendwann an den Punkt komme, wo ich sehe, dass in meinem Leben kein Kind sein wird. Davor hätte ich wirklich Angst.

Bevor ich dieses mal schwanger war, habe ich mir alles schön zurecht gedacht: wenn ich schwanger bin, dann bin ich überglücklich - wenn ich nicht schwanger bin, werde ich trotzdem ein wunderbares, erfülltes Leben haben. Ich habe meinen Mann, den ich über alles liebe, sehr nette Freunde, eine tolle Familie; wir wohnen in einem neuen Haus, habe keine großen finanziellen Sorgen .... wir können glücklich sein. Auch ohne Kind.
ABER DAS BIN ICH NICHT MEHR.
Ich will nicht ohne Kind leben, wir wollen nicht ohne Kind leben.

Ich fühle mich körperlich und emotional ausgelaugt und zu allem Überfluß habe ich auch noch das Gefühl, die Zeit sitzt mir im Nacken .... naja, mit fast 44 ...

Mein Herz sagt: vergiss diese IVF-Geschichte, wenn es sein soll, dann wird es auch so klappen.
Mein Kopf sagt: verpass ja nicht deine vielleicht letzte Chance, und wenn diese IVF ist, dann ergreif sie.
Und ganz leise sagt eine andere Stimme: du brauchst noch Zeit, um körperlich und emontional wieder auf die Höhe zu kommen.

Ich versuche, nur von einem Tag auf den nächsten zu denken.
Meine Stimmungen schwanken, ändern sich von einer Sekunde auf die andere.
Ich würde sagen, ich sehe vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.

Es braucht halt wahrscheinlich einfach noch Zeit, bis ich wieder ein bißchen klarer sehe.

Oje, jetzt ist es sehr lang (und wenn ich es selber lese, auch etwas konfus) geworden - auch das für mich eine neue Lebenslage, bin vom Sternzeichen Steinbock und eigentlich ziemlich strukturiert.
Aber wenn ich eins im Kiwu gelernt habe, dann klammere dich ja nicht an solche Dinge wie "bin ich gewohnt" oder "ist so bei mir", denn damit kommt man nicht weiter.

Ihr Lieben, vielen Dank fürs Zuhören und Bata, vielleicht kannst du mir mal nachsehen, welcher Therapeut/in für mich in Frage käme.
Ich wohne in der Nähe von Füssen im Allgäu / Bayern.

Ganz liebe Grüße - Lies
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.09.2013, 21:20
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.387
Standard

Liebe Lies,
ich finde das nicht konfus...
Du hast viele Gedanken...
und schreibst sie hier auf.

Weißt Du eine Aufstellung oder eine EKT ist kein Orakel,
also Du mußt nicht fürchten, dass am Ende irgendwer oder irgendwas sagt, ob Du Kinder bekommen wirst oder nicht.
in der EKT zeigen sich Deine ureigensten Gefühle und Blockaden.
Ziel ist es , sie in der Sitzung zu lösen.
(Und eben nicht einzusperren)
Sie zeigen sich und Du transformierst sie sozusagen mit Deiner Begleiterin.

In Familienaufstellungen zeigen sich oft Dynamiken, die da wirken.
Durch die Sippe, also Urahnen vielleicht...oder das was in Deinem Leben dazu geführt hat...
Sie zeigen sich durch Dyanamiken, und nicht wie bei einem Wahrsager.

Beide Möglichkeiten , EKT und Aufstellung sind Dinge, die für mich persönlich in allen Lebensbereiche Werkzeuge sind, die ich nicht mehr missen möchte.
Auf der Seite von Susanna /im Forum hier Susie) und Anne findest Du vielleicht jemanden in Deiner Nähe:
http://www.emotionalkoerpertherapie....therapeutinnen

Liebe Grüße, bata
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.09.2013, 21:53
Susie Susie ist offline
Moderatorin
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 132
Standard

Liebe Lies,
Anne und ich hatten gerade das EKT Wochenende in Berlin, so dass ich erst jetzt von Dir lese. Mir fällt eine EKT Begleiterin in Landsberg und eine in Wangen ein, jeweils ca 80 km von Dir. Willst Du mir eine private Nachricht senden?
Dir alles Liebe,
Susie

Dr. med. Susanna Lübcke
http://www.emotionalkoerpertherapie.de/
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.09.2013, 21:41
Benutzerbild von Lies
Lies Lies ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2010
Beiträge: 237
Standard

Liebe Bata!
Danke, dass du es mir so anschaulich erklärt hast, das hilft mir wirklich sehr.
Habe auch schon mal die Liste durchforstet u tatsächlich ist Landsberg gar nicht so weit weg von mir.

Liebe Susie!
Vielen Dank für dein nettes Angebot, das werde ich in den nächsten Tagen, wenn ich ein bisschen mehr Zeit habe, sehr gerne in Anspruch nehmen.

Dank euch - schönen Abend - Lies
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.