Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Kinderwunschhilfe > Kinderwunschhilfe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.01.2017, 19:17
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Hallo liebe Beate,

vielen Dank für dein Willkommen!

Aus deinem Post verstehe ich, dass du nun auch deine Hormone checken lassen möchtest. Ich kann es dir nur empfehlen, auch wenn ich noch nicht weiß, wie es dann sein wird, wenn mein Körper ausgeglichen ist und sich nicht mehr viel verändern wird.

Ich bin ja nun erst im zweiten Zyklus mit den Hormonen. Ich stelle nun nach einer Woche Schule fest, dass es mir gut ging, ich gut gelaunt war und auch nicht so antriebslos wie oft in dieser Jahreszeit.
Jetzt, wo der Eisprung naht, viel meine Laune etwas, was wohl mal wieder am Progesteron liegt. Der Spiegel steigt ja nun langsam und daher braucht mein Körper auch mehr. Ich creme also mehr und schon geht es mir wieder besser.
Und tatsächlich fiel es mir auch leichter den Druck schwanger zu werden diesmal besser wieder loszulassen. Ich denke, auch das hängt mit den Hormonen zusammen. Es war jetzt das erste Mal wieder, seit ich mich im Oktober zu der Behandlung entschlossen habe.

Du fragtest danach, ob alles meine HP macht. Ja, sie nahm mir Blut ab und schickte es ein. Auch die anderen Tests wurden von Laboren ausgewertet und sie bespricht auch die Ergebnisse mit den Laboren. Die Speicheltests wurden von Censa gecheckt. Von diesem Labor habe ich auch die Tests zugesandt bekommen. Meine HP hat alles in die Wege geleitet.

Schulmedizin kommt für mich persönlich deshalb nur bedingt in Frage, weil ich der Meinung bin, dass es einen Grund hat, wenn es nicht mit natürlicher Unterstützung klappen sollte. Das mag mir dann zwar nicht gefallen, aber so ist es dann leider.
Sollte ich Endometriose oder Ähnliches haben, dann würde ich das natürlich auch schulmedizinisch behandeln lassen, wenn notwendig. Ich möchte aber keine künstliche Befruchtung oder weiterführenden Behandlungen haben.

Natürlich habe ich Angst davor, dass es nicht klappen könnte. Dennoch kommt für mich nur die natürliche Unterstützung in Frage, die ganz allgemein auch meinem Körper und der Seele gut tut. Und ich bin der Überzeugung, dass ich nun mit der Behandlung meiner Hormondysbalance einen sehr wichtigen und guten Weg eingeschlagen habe. So oder so.

Vielen Dank für deine Suche nach dem Post. Ich habe ihn überflogen und es hat mich nochmal bestärkt, dass ich auf einem guten Weg bin. Hormonyoga spar ich mir auf, falls die Behandlung "nicht ausreicht". So habe ich mir noch einige Sachen aufbewahrt, die ich noch angehen kann, sollte es demnächst noch nicht klappen.

Ich wünsche dir und allen anderen noch einen schönen Abend & ein wunderschönes Wochenende. Ich hoffe, keine muss Sturmschäden beseitigen.

Liebe Grüße,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.01.2017, 20:07
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Guten Abend alle zusammen,

heute ist wohl mein Eisprung und meine Laune sank irgendwie parallel dazu.
Daher machte ich den Versuch in solchen Situationen Progesteron zu cremen und siehe da: 1 Stunde später war die schlechte Laune weg und ich wieder fröhlich. Beeindruckend!

Ich habe versucht herauszufinden ab wann der Progesteronspiegel steigt. Das ist nicht ganz so einfach. Ich glaube aber, dass er bereits einige Tage vor dem Eisprung beginnt anzusteigen, denn meine Laune war die letzten zwei/drei Tage schon manchmal zickig/launisch. Ich habe aber nur wenig mehr Progesteron gecremt, da ich mich nicht so recht traute, obwohl meine HP mir dies zusagte.

Meine Brüste schmerzen nicht, was sonst immer der Fall war. Ich bin gespannt, ob es so bleibt. Es wäre eine gute Entwicklung.

Ansonsten kann ich sagen, dass ich gelassener im Alltag bin, recht gut schlafe trotz Schule und auch meist ganz gut gelaunt. Meine Gesichtshaut wird reiner und meine Haare lockiger. Das sind feine Entwicklungen.

Leider habe ich immer noch/wieder Schnupfen und es plagen mich auch wieder Blähungen. Das nervt! Ich möchte endlich mal wieder nicht aufgebläht sein. Ich werde nun bald etwas Neues ausprobieren, eine Kräuterkur. Mal sehen ob das dann wirkt. Heilerde nehme ich immer noch.

Weiterhin habe ich recht viel Energie, auch am Abend noch und kann mich auch am Abend noch auf Gespräche, etc einlassen. Das ist schön.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

viele liebe Grüße,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.01.2017, 18:15
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Guten Abend liebe Frauen,

auch wenn ich erst vor Kurzem geschrieben habe, möchte es nun nochmal tun.

Ich bin einfach so beeindruckt von meiner Energie und der guten Laune. Ich bin früher oft nach Hause gekommen und habe mit Kopfhörern während der Hausarbeit Hörbücher gehört. Wohl um mich abzuschotten, da ich so platt war und nix mehr hören und denken wollte. Das mache ich gar nicht mehr. Ich mache Musik an und singe und tanze mit. Das ist so schön. Ich singe sehr gerne und es tut mir total gut und ich freue mich so sehr über diese Kraft und Energie.

Heute morgen sagte ich auch zu meinem Mann, dass, selbst wenn wir keine Kinder bekommen sollten, das der Kinderwunsch alleine schon wert war. Ohne den Kinderwunsch hätte ich meine Hormone nie checken lassen und wäre weiter so vor mich hingedümpelt und hätte mich von Tag zu Tag geschafft bis wieder Wochenende oder Ferien sind. Dabei mag ich meinen Job sehr. Aber nun?! Der Hammer! Ich könnte Dauergrinsen, weil ich mich so gut fühle. Ein bisschen wie verliebt.

Liebe Frauen, ich hoffe, mein Hochgefühl bleibt ein bisschen. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Geht dieses Thema an und lasst euch checken und mit bioidentischen Hormonen behandeln. Es tut soooo gut.

Habt alle einen schönen Abend,

herzliche Grüße,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.01.2017, 19:34
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Liebe Frauen,

einen guten Abend für euch. Ich melde mich mal wieder. An meiner guten Laune hat sich nichts geändert. Ich war/bin diese Woche sehr verschnupft und blieb deshalb Zuhause. Das tut gut und ich erhole mich.
Entsprechend des Schnupfens war meine Energie etwas gebremst, aber nun kommt sie wieder.

Ich habe meiner HP nochmal geschrieben und ihr erzählt, dass ich eben immer noch und immer wieder Schnupfen habe und auch andere Schleimhäute leider doch immer wieder schimpfen.
Ich fragte, ob ich das Estriol hochfahren sollte. Aber nein, ich mache nun eine zwei wöchige Beobachtung meiner Schilddrüse mit einem Beobachtungsbogen. Sie vermutet, dass, trotz der wenig auffälligen Werte, hier noch eine Unterstützung notwendig wird.
In zwei Wochen schauen wir dann zusammen über die Ergebnisse. Für ein Schilddrüsenproblem spricht auch, dass ich, wenn ich Schlafprobleme habe, immer gegen 4h wach werde und dann auch nicht mehr zur Ruhe komme, manchmal sogar wie kleine Herzrasattacken habe.
Sie erklärte mir, dass die Schilddrüse den ganzen Tag alles gibt, dann am Abend zur Ruhe kommt und dann aber, weil eben auch immer noch ein Mangel an bestimmten Hormonen besteht, gegen 4h wieder loslegt um den Mangel auszugleichen. Jetzt müssen wir schauen, wie nachjustiert werden muss.

Weiterhin wird sie sich meiner Mutterbänder annehmen und die Faszien lockern, da ich immer wieder auf der rechten Seite ein Ziehen und manchmal sogar Stechen habe, dass an den Eisprung erinnert, aber keiner sein kann, da es auch in der zweiten Zyklushälfte vorkommt.

Eine irgendwie komische kleine Gefühlsregung in mir war: "Ich habe Mutterbänder - ich bin doch keine Mutter" Doch, vielleicht bin ich das ja schon bald. Natürlich hat jede Frau diese Bänder, doch im Zusammenhang mit meiner Person wurde noch nie das Wort Mutter erwähnt und so fühlt es sich nett an. Ich könnte mich daran gewöhnen. Ich weiß nicht, ob man versteht, was ich meine, aber ich wollte es einfach auch mal aufschreiben.

Die Ergebnisse meines Mannes sind nun im Labor eingetroffen und in ca. 1 Woche werden wir erfahren, wie es bei ihm so ausschaut. Da bin ich seeehr gespannt- und er erst!

Bis bald, ihr Lieben, habt noch eine schöne Woche,

liebe Grüße,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.01.2017, 20:03
Benutzerbild von bata
bata bata ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Berlin.
Beiträge: 10.349
Standard

Liebe Katrin,
deine Gedanken und Gefühle zu Deinen Mutterbändern finde ich einfach schön!
Liebe Grüße, bata
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.01.2017, 21:12
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Liebe Bata,

danke für deine nette Rückmeldung. Sie bestärkt mein kleines Muttergefühl.

Liebe Grüße,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.01.2017, 19:02
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Guten Abend liebe Frauen,

auch wenn ich "wusste", dass es in diesem Zyklus noch nicht geklappt hat und auch noch nicht erwartet werden konnte - die Hoffnung war doch da. Aber, wie eben zu erwarten, es hat noch nicht geklappt.

Zum Glück sinkt meine Temperatur immer schon zwei Tage vor der Mens, wodurch ich dann nicht böse überrascht werde. Ich hatte also Zeit, meine Ängste, die dann doch mal wieder anklopften, zu bearbeiten bevor mein Körper in die anstrengende Zeit der Mens einstieg.

Es fiel mir leichter mit den Ängsten umzugehen und kreisende Gedanken zu beruhigen. Da sind sie immer mal wieder, aber ich kann mich besser entspannen, wenn ich mir bewusst mache, wo ich stehe, was noch ganz aktiv in Veränderung ist (Estriol und Schilddrüse), mein Mann, der noch nicht eingestellt ist (da er immer auch ein wenig unter Winterdepressionen leidet sicher auch mental) und welche Möglichkeiten ich noch habe (Hormonyoga, Fruchtbarkeitsmassage, ein tolles Buch (das muss hervorragend sein), etc. Es gibt also noch viel, welches mir zur Unterstützung offen steht und ich kann einfach abwarten (haha..... ) Die Kontrolle wartet aber nicht so gerne ab, daher diskutiere ich ab und an mit ihr.

Ansonsten bin ich immer noch gut drauf, habe Kraft und recht gute Energie. Ich kann innere Schweinehunde besser überwinden, wenn sie da sind. Das ist besonders an Schmuddelregentagen schwer, aber eben nun auch etwas leichter. Ich erlaube mir nun auch eher, mal was im Haushalt liegen zu lassen. Meinem Mann ist das sowieso lieber, wenn ich mich entspanne, als dass ich mich selbst mit dem Haushalt kasteie. Da bin ich etwas gelassener geworden.

Daher nun auf in einen neuen Zyklus. Am 09.02 habe ich meinen nächsten HP-Termin und freue mich darauf, da ich das Gefühl habe, dass es dann wieder ein Meilenstein sein wird auf dem richtigen Weg.
Wir wollten ja sowieso gerne ein Frühlings- oder Sommerkind.

Ich wünsche euch einen schönen Abend,

herzliche Grüße aus dem regnerischen Freigericht,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.02.2017, 20:10
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Guten Abend liebe Frauen,

shame on me!!!!

Heute kam der kurze Laborbericht meines Mannes an. Progesteron so hoch, dass es nicht mehr messbar ist. Warum - weil ich ausschließlich beim Progesteron manchmal schlurig war und nicht mit Seife gewaschen habe sondern nur mit Wasser.

Es erschreckt mich, wie stark es wirkt, wie viel er abbekommen hat, obwohl ich gewaschen habe und ihn ja nicht permanent befingere. Ich habe wirklich ein total schlechtes Gewissen. Ist natürlich nun kein Drama und ich bin sehr froh, dass ich nicht auch bei den anderen Cremes schlurig war, dennoch nagt es gerade sehr an mir.

Nun gut, ich werde nun mega ordentlich sein und mir das nicht nochmal durchgehen lassen!!!

Aber es zeigt eben auch, dass man mit Hormonen unglaublich sorgsam sein muss!

Ich bearbeite nun mein schlechtes Gewissen noch ein bisschen und hoffe, dass das Progesteron bald wieder aus meinem Mann raus ist.

Habt einen schönen Abend & viele Grüße,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.02.2017, 17:06
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Hallo liebe Frauen,

eigentlich wollte ich heute von meinem nächsten HP-Besuch berichten, doch leider wurde dieser kurzfristig abgesagt. Naja, vielleicht dann am Samstag.

Was gibt es Neues? Erstmal nicht viel Spektakuläres.
Ich habe leider recht unreine Haut, was wohl an der Schilddrüse liegt, wie das Meiste, was nun noch im "Argen" ist. Deshalb ja auch der kommende Termin.

Ansonsten hat sich meine Verdauung wirklich gut beruhigt und ich habe keinen Blähbauch mehr.
Der Schnupfen sitzt aber so richtig fest. Teilweise mit Kopfschmerz. Das nervt und strengt an. Ich hoffe, dass das dann auch besser wird.

Ich stehe wieder einmal kurz vor dem Eisprung und hatte tatsächlich die Entspannung, dass ich auf das Herzeln hätte verzichten können, hätte mein Mann keine Lust gehabt. Das war wohltuend. Ich hatte mir gedacht, dass mein Körper vermutlich sowieso noch nicht fit ist und ich daher den Eisprung auch ungenutzt lassen könne. Nun ist er nicht ungenutzt und das ist auch schön.

Im Alltag bin ich recht gut gelaunt und ausgeglichen, am Abend aber doch müde. Durch den Schnupfen ist mein Körper ja auch im Dauerstress.

Mein Mann war bezüglich der Hormon"versuchung" total locker. Er fragt sich nur, ob sein Test dann auswertbar ist und hofft, dass er den jetzt nicht nochmal machen muss. War ja auch teuer. Sein Besprechungstermin steht noch aus. Sein Testosteron ist nur leicht drunter, der Rest recht ok. Allerdings weiß ich nicht was bei den Blutwerten raus kam. Möglicherweise ist auch seine Schilddrüse etwas schwach. Wir warten ab.
Er glaubt jetzt allerdings, dass ihm das Progesteron gut tat, denn er habe das Gefühl, dass er, seit er es nicht mehr bekommt, nicht mehr so ausgeglichen sei. Er hätte es gerne wieder. Ich vermute eher, dass ihm Vitamin D fehlt. Ich bin echt sehr gespannt.

Und ich freue mich auf meinen Termin, da es dann wieder ein kleines Stück weitergeht.
Seit ein paar Tagen hab ich aber auch ein interessantes Gefühl: ich bin stolz. Stolz, als wäre ich schwanger. Es ist ein erhabenes Gefühl mit ganz viel Liebe. Ich weiß ja, dass ich jetzt noch nicht schwanger bin, da ich ja erst noch einen Eisprung brauche, dennoch ist das Gefühl da. Es ist schön und gibt mir Ruhe. Auch wenn es mich manchmal etwas ängstigt, da ich Sorge habe, schwer enttäuscht zu werden, wenn es eben doch nie klappen sollte.
Ich versuche es einfach zu genießen und weniger zu denken.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und melde mich, wenn ich meinen nächsten Termin hatte.

Liebe Grüße,

Katrin
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.02.2017, 20:25
Salome05 Salome05 ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Ort: Mittelhessen - Freigericht
Beiträge: 86
Standard

Guten Abend liebe Frauen,

heute war ich nun also wieder bei meiner HP. Es war, wie immer, sehr aufschlussreich.

Ich habe mit einem Beobachtungsbogen meine Schilddrüse beobachtet und sie schwankt hin und her zwischen Über- und Unterfunktion. Dies liegt wohl am Progesteron.
Ich nehme ein 1% Progesterongel und mein Körper gehört zu denen, welche bequem sind und sich freuen, dass sie das Progesteron von außen bekommen. Mein Körper nimmt sich zufrieden was er bekommt und schimpft mit schnippischer Laune, wenn er findet, dass es zu wenig ist. Dann bekam er bislang einfach etwas mehr.
Dadurch fing er jedoch nicht an das P. selbst zu bilden und kam über den Tag dann in eine Unterversorgung, wodurch die Schilddrüse wieder loslegen musste. Das tat sie auch, feuerte mächtig los und ich hatte Schlafprobleme. Am nächsten Morgen gab es wieder P und meine Schilddrüse stoppte die Arbeit und kam in die Unterfunktion. So ging der Kreislauf jeden Tag von neuem los.
Die Konsequenz: mein Körper wird nun ganz langsam von diesem P entwöhnt und bekommt ein homöopathisch dosiertes P, wodurch er angeregt wird es selbst zu bilden.
Ansonsten zeigt er viele Zeichen, die darauf hindeuten, dass er begreift wie das mit der Fruchtbarkeit funktioniert und bereit ist. Das freut mich sehr.

Heute wurden dann die Faszien an den Eierstöcken und der Gebärmutter gelockert, da diese sehr verklebt waren. Das habe ich daran spüren dürfen, dass ich immer wieder starke, stechende Schmerzen auf Leistenhöhe hatte, obwohl ich in der zweiten Zyklushälfte war. Auch meine Pilzinfektionen hängen wohl damit zusammen. Das würde aber sehr lang dauern, dies hier zu beschreiben. Wenn das näher interessiert, kann mich gerne anschreiben.

Dass ich meinen Mann mit P verseucht hatte, hatte tatsächlich einen großen Vorteil. Normalerweise wird das P beim Mann zu Testosteron umgewandelt. Dies ist aber bei meinen Mann nicht geschehen. Dies zeigte meiner HP, dass er ein "strukturelles" Problem hat, also sein Körper mit etwas kämpft, was dazu führt, dass er das P nicht umwandeln kann. Ein wichtiger Hinweis, den wir ohne meine Kontamination gar nicht bekommen hätten. Und da Zweifel noch einer am "Schicksal".
Vermutlich hat er meine Cytomegalie übernommen und sein Körper kommt nicht so recht damit klar. Das muss nun über eine weitere Blutentnahme getestet werden. Es werden aber auch noch weitere Viren getestet, um nichts zu übersehen. Seine Hormonwerte sind aber ansonsten gut und er ist zeugungsfähig. Das ist schon mal schön.

Um meinen Schnupfen noch weg zu bekommen und das Hautbild zu verbessern, bekommt mein Körper noch eine Kur mit Lymphomyosot. Das hilft auch dem Magen und Darm sich weiter gut auszuheilen.

Und damit verabschiede ich mich in den Abend. Ich bin wirklich guten Mutes und ausgelassen.

Habt ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,
Katrin
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.