Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 28.04.2014, 10:35
Benutzerbild von Biggi
Biggi Biggi ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Tremmen, Brandenburg, Deutschland.
Beiträge: 3.337
Standard Kinderwunsch und ´Trinkwasser

Meine Lieben,

das sind viele Fragen auf einmal.

Ich kann nicht alle beantworten,
aber immerhin habe ich die Metallbelastungen ja schon mal zum Thema gemacht.

Wenn ein Mensch viel Kupfer im Trinkwasser hat,
dann ist das Kupfer selbst nicht so schlimm.
Schlimm ist, dass der Körper dann kein Zink mehr aufnehmen kann.
Auch nicht aus Nahrungsergänzungen.

Man kann dann nur
1. das Wassser filtern mit Aktivkohle beispielsweise,
morgens mit Neukönigsförder Mineraltabletten dem Körper die Spurenelemente
geben, die er braucht, also noch bevor er sie sich aus der Nahrung oder dem Trinkwasser ziehen kann.
So bekommt man mittelfristig einen balancierten Kupfer/Zink Haushalt hin.

Östrogene:
Na klar, haben wir davon viel zu viel in der Umwelt.
Im Wasser.
und leider auch durch die Plastikfalschen.

Bitte Wasser immer nur aus Glasflaschen trinken.


lieber Gruß
Biggi


Birgit Zart

http://www.kinderwunschhilfe.de

Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
Kinderwunschhilfe Birgit Zart
sowie
Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart
Mit Zitat antworten