Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

nach "fataler diagnose"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nach "fataler diagnose"

    hallo euch,

    heute habe ich diese Info gefunden, die ich für sehr, sehr wichtig erachte, in unseren zeitalter, wo wir sehr früh erfahren können, das unser kind nicht für dieses leben bestimmt ist, nur was dann...

    http://www.mittelbayerische.de/bayer...rt1357252.html

    http://www.weitertragen.info/menue.html

    winks
    bettina
    Zuletzt geändert von bata; 01.09.2016, 08:22. Grund: link hinzugefügt
    es gibt nur einen weg
    und der ist für jeden anders


    *** NEUE Nummer***

    NOTFALL Telefon:

    ***017647866585 ***

  • #2
    Liebe Bettina,

    danke für den Link zu unserem Verein.
    Vielleicht kannst du die Überschrift noch in "fetale Diagnose", sprich Diagnose am Fötus korrigieren, obwohl natürlich deine Überschrift auch nicht unkorrekt ist, da ja eine fetale Diagnose für die Eltern fatal ist.

    Hilfreich ist evtl. auch die Internetadresse
    www.forum-krankes-baby-austragen.de

    Aus diesem Forum, dass vor 5,5 Jahren eröffnet wurde, haben wir vor ca. 3 Jahren den Verein Weitertragen e. V. - Fortsetzen der Schwangerschaft nach pränataler Diagnose - gegründet.

    Wir (selbst betroffene Eltern) unterstützen Eltern nach der Diagnose in der Entscheidungsfindung und bei dem weiteren Weg. Hauptsächlich sind bei uns Eltern, die ihr Kind ausgetragen haben, aber ebenso Eltern, die nach reiflicher Überlegung einen Abbruch vorgenommen haben.
    Wir versuchen die Informationslücke der Ärzte zu schließen, die häufig aus ihrem persönlichen und professionellen Abstand, teils für Eltern einen Abbruch präferieren, ohne über alle Aspekte aufzuklären. In den Augen vieler Ärzte ist es einfach, eine schwierige Schwangerschaft abzubrechen und einen neuen Versuch zu starten (als ob das eine Kind durch das andere ersetzt werden könnte). Das eigene Erleben, in welche Verzweiflung man gestürzt wird, fehlt in dieser Beratung, dann ist es aber für manche Eltern und Kinder zu spät und die Eltern müssen mit einer vorschnell getroffenen Entscheidung leben (lernen).

    Liebe Grüße
    Sternen-Lilly
    Sohn *07/94, Sohn *09/08, Lilly *04/10†, Sternchen 08/11†, Sternchen 08/15†
    www.forum-krankes-baby-austragen.de
    Weitertragen e. V.

    Kommentar


    • #3
      hallo dir,

      gern geschehen

      den titel "fatale diagnose" habe ich mit bedacht gewählt und werde diesen nicht ändern, hätte ich auf die "fetale diagnose" eingehen wollen, würde das so auch dort stehen.

      "fatale diagnose" inkludiert für mich auch die mutter, deren leben und zukunft sich mit der "fetalen diagnose" komplett verändert und nie wieder so sein wird, geschweige denn so werden wird, wie sie sich vorgesstellt hat, deswegen passt der titel so wie er ist.

      lieben gruss
      bettina
      es gibt nur einen weg
      und der ist für jeden anders


      *** NEUE Nummer***

      NOTFALL Telefon:

      ***017647866585 ***

      Kommentar

      Lädt...
      X