Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ph- Wert schlecht- keine Lactobazillen :(

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ph- Wert schlecht- keine Lactobazillen :(

    Hallo Zusammen,

    jetzt war ich hier schon eine Ewigkeit nicht mehr und muss gleich so ein schwieriges Thema ansprechen.

    Nach mehreren Antibiotikagaben 2019/2020 wegen Blasenentzündung, grünem Ausfluss und Halsentzündung leide
    ich nun an einem schlechten ph- Wert der Scheide.
    Ich behandele schon bald den dritten Monat mit allen möglichen Präparaten um den Ph- Wert wieder ins Gleichgewicht zu
    bringen, aber alles ohne Erfolg :/

    Meine Frauenrztin sagt ich hätte KEINE Lactobacillen und deshalb der schlechte Wert.
    Ein eingesandter Abstrich ergab "nur" das ich ein paar Darmbakterien habe, aber nichts Pathologisches.

    Ich bin total verzweifelt,... eigentlich wollten wir nach der Fehlgeburt nun wieder weitermachen mit der Planung
    um Kind Nummer 2 und jetzt sowas.

    Hat jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?

    Liebe Grüße,
    Kasiunia

  • #2
    Hallo Kasiuna,

    nach den Antibiotika-Gaben ist vermutlich auch deine Darmflora aus dem Ruder. Lass doch erstmal eine Stuhlanalyse durchführen und mache darauf aufgebaut eine Darmsanierung. Damit wird sich vermutlich auch deine Scheidenflora wieder normalisieren.

    Lg Nina
    Nina mit ihrer Kleinen im Herzen (10/2014)
    Klara, 30.01.2017, überraschend schnell und geradewegs ins

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Nina09 Beitrag anzeigen
      Hallo Kasiuna,

      nach den Antibiotika-Gaben ist vermutlich auch deine Darmflora aus dem Ruder. Lass doch erstmal eine Stuhlanalyse durchführen und mache darauf aufgebaut eine Darmsanierung. Damit wird sich vermutlich auch deine Scheidenflora wieder normalisieren.

      Lg Nina
      Ja das sehe ich auch so. Eine Stuhlprobe und eine Darmsanierung sind sehr effektiv. Ehrlcih gesagt würde ich mit sowas auch eher zu einem Heilpraktiker gehen, die schulmedizinisch ausgebildeten Ärzte sind dafür eher weniger geeinget in meinen Augen und nach meiner Erfahrung.

      Kommentar


      • #4
        Hallo Kasiunia,

        die Laktobazillen, die in der Scheide sind, sind normale Joghurtkulturen. Mein Gyn, bei dem ich auch ne Weile gearbeitet hab, hatte "seinen" Mädels immer den Tipp gegeben: Joghurt - aber nur den mit den lebenden Kulturen! - nehmen, einen Tampon drin eintunken, etwas saugen lassen, dann in die Scheide damit.

        Die natürlichste Beimpfung sozusagen.

        Normal hygienisch arbeiten, so wie immer mit nem Tampon. Aber es hat immer funktioniert.

        Viel Erfolg und gute Besserung damit!
        Gruß
        Eli

        Kommentar

        Lädt...
        X