Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Über die (Un-)Wirksamkeit von Homöopathie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Über die (Un-)Wirksamkeit von Homöopathie

    Wie geht ihr mit der erdrückenden Informationsflut um, die Homöopathie als nicht über den placeboeffekt hinaus wirkend entlarvt hat?

    Zb hier sehr gut erklärt und belegt.

  • #2
    Ganz einfach:

    ich stürze mich einfach nicht in diese Informationsflut ;o)

    Ich glaube schon dass es in vielen Dingen helfen kann, mir selbst hat auch schon einiges geholfen. Und sollte es nur gehojfen haben, weil ich daran glaubte - so macht das für mich keinen Unterschied denn "besser" ist "besser"....

    Ich bin jetzt nicht leichtgläubig und würde für extrem wirksam angepriese Dinge ein Vermögen ausgeben.... aber so manch Globuli, Schüsslersalz und auch Bachblüten haben schon den Weg zu mir nach Hause gefunden - und immer war ich erfreut über die Wirkung.

    Ich glaube jeder muss einfach den Weg finden, der zu ihm passt.
    Danie

    Meine Rasselbande Alina (08/2000), Leon & Luca (11/2001)
    mit Sternenschwester Chiara (6 SSW, 1999)

    'Glaub an Dich!'
    Jeder starke Baum war einmal eine kleine Pflanze und jede große Tat beginnt mit einem kleinen, guten Gedanken.

    Kommentar


    • #3
      Bei mir hat die Homöopathie einige Male sehr geholfen. Wenn man bereits diverse Therapiemöglichkeiten (sowohl schulmedizinisch als auch alternativmedizinisch) erfolglos durch hat und dann die Homöopathie eine einschneidende Besserung bewirkt, kann ich definitiv nicht von Placebo sprechen.
      Mit Homöopathie lässt sich aus Sicht der Pharmafirmen nicht viel Geld verdienen...
      Probier es selber aus, dann weißt du ob es für dich der passende Weg ist oder eben nicht.
      Nina mit ihrer Kleinen im Herzen (10/2014)
      Klara, 30.01.2017, überraschend schnell und geradewegs ins

      Kommentar


      • #4
        Ich finde das die Naturheilkunde vor der Schulmedizin in Betracht gezogen werden sollte. Wenn die natürlichen Mittel nicht helfen, kann man immer noch auf die Schulmedizin zurück greifen.


        Die Nebenwirkungen von natürlichen Mitteln sind sehr überschaubar. Die Nebenwirkungen von chemischen Mitteln sind leider sehr vielfältig.

        Kommentar


        • #5
          Hallo ihr Lieben,

          ich schätze die Homöopathie sehr und habe gute Erfahrungen gemacht.

          Anbei ein lesenswerter Artikel:

          https://www.demeter.de/aktuell/homoe...wirkt-aber-wie

          Liebe Grüße
          Margit

          Kommentar

          Lädt...
          X