Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schlecht heilende Wunde nach PEGSonden Entfernung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlecht heilende Wunde nach PEGSonden Entfernung

    Hallo,
    Ich habe momentan ein Mädchen in Bereitschaftspflege. Bei ihr wurde die PEG Sonde vor 2 Monaten gezogen und die Wunde heilt nicht.Es sabbert immer noch heftig.
    Termin in der Gastro gibt's erst Mitte Dezember.Hat jemand eine Idee??Die Haut ist auch schon sehr gereizt.
    Claudia

  • #2
    Hallo Claudia,
    Wir haben auf der Kinderintensiv gute Ergebnisse mit Comfeelplatten oder Carvilonsticks gemacht.
    Das erste sind so Wachsplatten ( Hydrokolloidverbände)die erwärmt man in der Hand vor dem Kleben, können gut zurecht geschnitten werden und verbleiben auf der Wunde, bis es abgeht.
    Das andere sind mit Flüssigkeit getränkte Sticks , die machen einen Schutz auf der Haut. Finde ich allerdings nur wirklich hilfreich, wenn die Haut nur gerötet also noch intakt ist.
    Gut sind bei stark exudierender Wunde Hydrokolloidverbände, die nehmen das Exudat auf, trocknen aber nicht so aus und lassen sich ohne festzukleben wieder entfernen.
    Vielleicht hilft es ja weiter.
    Liebe Grüße
    Jenny
    mit Lasse (*04/2007) und Jesper (*02/2010) im Leben
    und Luisa (*+17.02.2013) und 4 kleine Sterne fest im Herzen
    Junikind sehnsüchtig erwartet
    Kleiner Maikäfer Juna ist gelandet
    *26.05.2015

    Kommentar


    • #3
      Liebe Claudia

      ich kann mich Jenny nur anschließen und bestätigen, dass wir leider in meiner früheren Wohngruppentätigkeit auch immer wieder mit nässenden PEG- Wunden zu tun hatten... Leider kein Einzelfall.

      Ich drück die Daumen für die Kleine und schön, dass sie es jetzt ohne schafft!

      LG
      Gerlind

      Kommentar


      • #4
        Einen Hydrokolloidverband hat sie.Was kann ich an "alternativen"Methoden anwenden?Schwarzteekompressen und dann Honig drauf?
        Welche ätherischen Öle kämen in Frage?Lavendel?Teebaum?
        Freue mich auf weitere Antworten
        Claudia

        Kommentar


        • #5
          Liebe Claudia,
          wie alt ist sie denn?
          Ich würde es zunächst mit Hydrolaten versuchen.
          (aufsprühen)
          Ergänzend zu dem, was ihr gerade macht.
          Rose (heilend) und Karotte (zellerneuernd) und oder Kamille wären die ersten, die ich wählen würde.

          Liebe Grüße, bata

          Kommentar


          • #6
            10 Jahre alt.
            LG Claudia

            Kommentar


            • #7
              Liebe Claudia,
              grundsätzlich sind Öle wie Teebaum und Manuka bekannt dafür,stark bei Entzündungen und Pilzen zu sein.

              Ihr könnt es vorsichtig versuchen, manch einer kann nichts ertragen auf der haut, wenn sie angegriffen ist...nicht mal Pflanzenöl, andere empfinden es als angenehm.

              Hydrolate wirken körperlich sehr gut und damit würde ich starten.

              Liebe Grüße , bata

              Kommentar


              • #8
                Dan probiere ich´s mal mit einem Rosenhydrolat.
                Danke Bata .
                LG
                Claudia

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Claudia,

                  verstehe ich nicht so ganz- Hydrokolloidverbände bleiben doch drauf, bis sie abfallen? Da kann man dann doch gar nichts anderes machen.

                  Lg
                  Gerlind

                  Kommentar


                  • #10
                    Würde es beim Wechseln draufsprühen trocknen lassen und dann den Verband drauf.
                    Evtl.auch eine Änderung der Wundversorgung nur mit Kompresse .
                    Werde ich mal besprechen.
                    Claudia

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X