Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nux vomica C30 nach Zincum met. C30?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nux vomica C30 nach Zincum met. C30?

    Hallo zusammen,

    ich bin relativ neu hier, habe schon überall in den Foren und den Kinderwunsch-Seiten gestöbert, aber genau eine Information nicht gefunden:

    Wann darf man die Nux vomica c30 beginnen, wenn man vorher Zincum met. c30 einmal genommen hat? Ich habe in den Arzneimittelbildern schon mehrfach gelesen, dass man nach oder vor Zink eben NICHT Nux vomica nehmen soll. Stimmt das bzw. wieviel Abstand sollte dazwischen liegen?

    Ich habe eine Gabe Zincum met. C30 vor 3 Tagen genommen, habe aber den Eindruck, dass Nux Vomica dran wäre.

    Kurz zur mir (falls das jemand wissen mag): Ich möchte einmal ganz richtig "von vorne" beginnen (Nux Vomica, Aconitum, und falls es nötig sein sollte auch Sepia).

    Ich habe einen gesunden Sohn, der im Juli 2014 mit KS geboren ist und hatte jetzt im September 2016 leider eine FG.
    Außerdem gab es bei uns in der Familie seit 2015 3 Todesfälle (meine Eltern im Abstand von 9 Monaten und mein Schwiegervater vor 2 Monaten). Es war also sehr viel Belastung in kurzer Zeit und ich möchte gerne meinem Körper helfen, sich einmal von Grund auf neu zu berappeln, bevor ich hoffentlich wieder schwanger werde.
    Ich war und bin grundsätzlich gesund – außer einer SD-Unterfunktion nach HT, die aber sehr gut eingestellt ist (TSH 1). Ich habe noch etwas niedriges Vitamin D, das nehme ich aber jetzt auf Arztanweisung.
    Mein Zyklus ist ok, aber ich mein Bauchgefühl sagt, das irgendwas durcheinander ist. Seelisch und was die Trauer betrifft, fühle ich mich in meinem Umfeld gut aufgehoben und habe das durchaus "auf dem Schirm", dass Schock und Trauer noch Themen sind.

    Zincum habe ich genommen, weil das einfach total passte. Wirkung kann ich bisher nicht sagen.

    Vielen Dank an Euch und viele Grüße!
    Einhorn

  • #2
    Liebe Daniela,

    dann lass doch dem Zinkum jetzt erst einmal! genügend Zeit, zu wirken.
    Ein Monat Abstand zum nächsten Mittel wäre richtig gut.

    LG Biggi

    Birgit Zart

    http://www.kinderwunschhilfe.de

    Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
    http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

    Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
    Kinderwunschhilfe Birgit Zart
    sowie
    Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

    Kommentar


    • #3
      Ok, das werde ich machen!
      Und nur, damit ich's richtig verstanden habe:
      DANACH wäre in einigen Wochen die Nux Vomica ok?

      Vielen Dank für die schnelle Antwort!
      Daniela

      Kommentar


      • #4
        Liebe Daniela,

        ja, so in der Reihenfolge.

        Es geht hier weniger um einen festen Zeitraum,
        als vielmehr darum, dass das Zinkum seine Wirkung
        entfalten und entwickeln kann.

        Jede homöopathische Gäbe ist ein Heilreiz für den Körper.
        Der Körper reagiert auf die Gabe.
        Und dafür braucht er immer etwas Zeit.

        Ist die körperliche Reaktion vollbracht,
        kann man jeweils auf das nächste passende Mittel zugreifen.

        LG Biggi

        Birgit Zart

        http://www.kinderwunschhilfe.de

        Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
        http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

        Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
        Kinderwunschhilfe Birgit Zart
        sowie
        Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

        Kommentar


        • #5
          Vielen lieben Dank!

          Liebe Biggi,

          ok, danke - so werde ich es machen.
          Ich merke übrigens jetzt nach Tagen so einige "komische" Dinge an mir - eine Stunde lang totale Unruhe, die dann wieder weg geht. Nacken - und Muskelverspannungen bzw. so, als hätte ich plötzlich überall "erschöpfte Muskeln" im Körper. Vielleicht ist das Zinkum am Werk... Also, bis dann!

          Daniela

          Kommentar


          • #6
            Liebe Daniela,

            das sieht sehr nach Zinkum aus.

            Bevor es dich entspannt, sucht es sich erst einmal alle Baustellen heraus,
            die mit der Ver-spannung in Beziehung stehen.

            In der Art und Weise, wie Symptome sich auflösen,
            kann man oft lernen, wie sie entstanden sind.
            Und in welcher Beziehung sie stehen.

            Lass dem Mittel die Zeit, die es braucht.

            Irgendwann bemerkst du keine Wirkung mehr.
            Man wartet dann noch ein paar Tage,
            und dann kann man zum nächsten passenden Mittel übergehen.

            LG

            Biggi

            Birgit Zart

            http://www.kinderwunschhilfe.de

            Von mir ausgebildete Therapeuten in Eurer Region findet Ihr hier:
            http://www.die-fruchtbarkeitsmassage.de

            Auch auf Facebook könnt Ihr mich finden:
            Kinderwunschhilfe Birgit Zart
            sowie
            Die Fruchtbarkeitsmassage- das Original nach Birgit Zart

            Kommentar

            Lädt...
            X