Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Psychopharmaka ausleiten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Psychopharmaka ausleiten

    Hallo,

    Ich musste vor 3 bis 4 Jahren zT starke Psychopharmaka nehmen. Darunter war zB tageweise Tavor (Benzodiazepin), aber dann langfristig verschiedene Antidepressiva/atypische Neuroleptika. Ich hatte das ca 2 Jahre mit mir machen lassen und dann eigenmächtig und plötzlich abgesetzt und es ist mir ohne das Zeug weitaus besser gegangen. Ich hatte auch keine Entzugserscheinungen, weshalb ich mir sicher bin, dass ich das schon länger nicht mehr gebraucht hätte.
    Ich möchte jetzt die Reste ausleiten. Ich bin mir sicher, dass diese Mittel für einige Dinge momentan verantwortlich sind. Das reicht von einem immer noch sehr geschwächten Immunsystem, der Zustand meiner Zähne hat arg nachgelassen (und ich war mal so stolz auf sie), mein Hormonsystem hat noch Schwächen, mein Blutdruck ist noch niedrig und so weiter. Und kitzlig bin ich nicht mehr! Das ist verrückt, aber weder an den Füßen, noch unter den Armen kitzelt es noch. Und vorher war ich ziemlich kitzlig.

    Ich habe im Frühjahr die Nux Vomica in C30 (4 mal 1mal pro Woche) genommen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie die Kraft für Psychopharmaka hat. Könnte die Nux in der C1000 die Ausleitung voran treiben?
    Zur Zeit mache ich für mein Immunsystem eine Kur aus Zink und Spurenelementen, Meteoreisen von Wala und Heilerde von Luvos (innerlich angewendet).

    An Bentonit habe ich schon gedacht und es juckt in den Fingern das vielleicht zu besorgen.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Ausleiten von den Medikamenten?

    Danke schön
    Umwege erhöhen die Ortskenntnisse!
    Von Seele zu Seele ... Von Herz zu Herz


  • #2
    Hallo,

    ich denke da an MSM. Fußbäder mit Magnesiumchlorid koenntest du auch machen. Der Koerper braucht Mineralstoffe, um das Gift zu binden.
    Homoeopathie kann man einsetzen, um Ausleitungsorgane zu stärken.
    Lg

    Kommentar


    • #3
      bentonit

      Ich wuerde lieber natuerliches MSM nehmen. Bei Bentonit streiten sich die Gelehrten. Man liest von Aluminiumvergiftung. Man muss aufpassen, dass man nicht vom Regen in die Traufe kommt.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Rosali Beitrag anzeigen
        Hallo,

        ich denke da an MSM. Fußbäder mit Magnesiumchlorid koenntest du auch machen. Der Koerper braucht Mineralstoffe, um das Gift zu binden.
        Homoeopathie kann man einsetzen, um Ausleitungsorgane zu stärken.
        Lg
        Die Fußbäder sind aber mit Vorsicht zu genießen, da musst du extrem auf die Dosierung achten, sonst kann das ungeplante Reaktionen hervorrufen. Aber prinzipiell eignet sich Magnesiumchlorid wirklich gut.
        Alternativ ist Zeolith auch eine Möglichkeit.
        Zuletzt geändert von bata; 17.10.2016, 14:04.

        Kommentar


        • #5
          Hallo,

          frag doch mal im Naturheilkundeforum hier nach - Bata und einige andere hier haben sicher einen guten Tipp für Dich.

          alles Gute!

          LG Heidi
          mit ** (12/2010, 10. SSW und 03/2012, 7. SSW )

          Nun bist Du da - Bauchwunder, ET 03.09.2013, * 27.08.2013 in einer Blitzgeburt. Du bist zauberhaft und stellst unser Leben auf den Kopf

          Kommentar

          Lädt...
          X