Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nach Chemo und Bestrahlung endlich heilen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Chemo und Bestrahlung endlich heilen

    Hallo in die Runde,

    ich hatte (!!!) Brustkrebs, im Februar wurde der Tumor nebst den (unauffälligen) Sentinel Lymphknoten entfernt. Von März bis August dann Chemo, seit Sept bis Ende nächster Woche Bestrahlung. Ich wurde von meinem Allgemein Mediziner und Homöopath begleitet.

    Jetzt ist die Behandlung fast fertig und ich merke was mein armer Körper alles durchmachen musste... Ich bin kaputt, kraftlos, habe furchtbar furchtbar trockene Haut, vor allem die Kopfhaut! Die operierte Brust schmerzt, die Narben machen auch Aua, ich hab 8 Kilo zugenommen die ich nicht mag, zwischendurch immer mal Sport gemacht, im Moment geht's nicht...

    Jetzt möchte ich heilen Übernächste Woche habe ich einen Termin bei meinem Homöopathen, hat bis dahin schon jemand Input für mich? Vor allem die trockene Haut ist nicht schön...

    Vielen Dank und viele Grüße von
    Jessi

    mit Jonas *+18.01.2011 (16. SSW) für immer im Kleiner Einschleicher Schmetterling flog am 24.09.13 weiter und seit 11.01.2012 mit der kleinen Zuckerschnute Emma im Arm

    Wenn Du Gott belustigen willst, erzähl ihm Deine Pläne!

  • #2
    Liebe Jessi,
    zuerst einmal möchte ich dir einen ganz lieben Gruß dalassen und dir einfach mal sagen, daß ich es toll finde, wie du diesem Sch...krebs den Kampf angesagt hast!!!!

    Ich schicke dir ein großes Kraft- und Heilungspaket!!!

    Wg. deiner Haut (trocken und die Narben) würde ich an deiner Stelle Bata fragen. Sie hat mir bei einem sehr hartnäckigen Ekzem an der Hand (über 2 1/2 Jahre) super geholfen - nach einer Woche mit einer selbstgemachten Salbe ist es fast abgeheilt . Sie hat bestimmt auch deinen "Kaputt & Kraftlos"- Zustand einen tollen Tip.

    Alles Liebe für DICH!!!

    Dori
    mit Sarah seit dem 02.02.2012 und Eva seit dem 09.09.2013 bei uns und * seit dem 15.10.2016 in unsrem Herzen

    Kommentar


    • #3
      Liebe Jessi!

      Du hattest Krebs, hast ihn unglaublich tapfer besiegt!
      Für Deine Heilung wünsche ich Dir von ganzem Herzen alles Gute und weiterhin so bewundernswert viel Kraft.

      Liebe Grüße!
      "Das Schicksal zeigt Dir manchmal Wege, die Du gehen kannst und nicht die, die Du gehen möchtest".

      Kommentar


      • #4
        Liebe Jessi,

        toll, dass alles gut ausgegangen ist!! Ich freue mich mit dir!

        Bata ist gerade im Urlaub, ich weiß nicht, ob sie in der Zeit ins Forum kann und geht, aber vielleicht kann ich dir in der Zwischenzeit schon ein wenig weiterhelfen (bin ebenfalls Gesundheitspraktikerin mit Aromakunde).

        In der Aromatherapie gibt es viele wertvolle Informationen auf den Seiten von Eliane Zimmermann, und ganz speziell hat sie hier über die Hautpflege vor/nach Chemo und Bestrahlung geschrieben: http://blog.aromapraxis.de/2011/09/1...rebs-mit-olen/

        und hier (runterscrollen zu dem Artikel "Mucositis"), wo es ebenfalls nochmal um Sanddornfruchtfleischöl, Birkenzucker und Glutamin verla geht. http://blog.aromapraxis.de/category/hautpflege/

        Auch hier steht nochmal etwas Ähnliches über das Sanddornöl: http://blog.aromapraxis.de/shop/ole-...ten/fette-ole/

        In ihrem Buch"Aromatherapie für Sie" steht ein Alternativrezept (kein Mazerat, sondern Öl, außerdem Jojoba und Aloe Vera Gel), das ich dir auch gerne per PN zukommen lassen kann, wenn du magst.
        3x täglich sollte man auch ein Schnapsglas voll Aloe-Vera-Ursaft mit 5 Tr. Sanddornfruchtfleischöl trinken.
        Insgesamt soll es zu einer körperlich und seelischen Stabilisierung führen.

        Ich hoffe, diese Angaben helfen dir.
        Frag gerne nach.
        Ich wünsche dir weiterhin gute Genesung und viel Kraft!! Von meiner besten Freundin weiß ich, dass es einige Zeit braucht, bis man sich wieder fitter fühlt.

        Liebe Grüße
        Claudia
        mit Krümelchen Annika,Sebastian undSternchen
        für immer im Herzen
        und einem Folgesohn (*05) im Leben

        "Auch ein perfektes Chaos ist etwas Vollkommenes."



        Kommentar


        • #5
          Liebe Jessi,
          um alle "Speicher" im Körper aufzufüllen, kannst Du über den "Goldsaft" nachdenken.
          (Dazu kann Dir IlkaS mehr sagen...mail sie gern an)
          Hast Du bei Deiner haut eher das Gefühl, es fehlt Fett oder Feuchtigkeit?
          Mir hilft in Zeiten trockener Haut das:
          Nach der Gesichtswäsche die Haut feucht lassen oder ein Rosen/Karotten/Neroli-Hydrolat raufsprühen.
          Auf die dann feuchte Haut entweder Kokosöl , sheabutter-Weizenkeim gebenoder auch Olivenöl mit Anteilen hanföl und Weizenkeim.
          Das einmassieren.
          Wenn Du die Pflanzenölmischjung aufgetragen hast, kannst Du nach einigen Minuten Kokosöl oder sheabutter auftragen.

          das gibt der haut fett und Feuchtigkeit und nimmt die Spannung.



          Viele liebe Grüße, bata

          Kommentar


          • #6
            Ihr lieben,

            vielen Dank für den Input! Nachdem ich gestern morgen mit richtig offenen Stellen im Gesicht aufgewacht bin Hab ich mir Li*ola aus der Apo geholt, heute morgen ist mein Gesicht schon wieder viiiiiel besser... Leider hat das Shampoo nicht den gleichen Superschnell Effekt Da spiel ich jetzt auf Zeit und massiere mir abends ein bisschen Olivenöl auf die Kopfhaut ein, mal schauen...

            Liebe Bata, Goldsaft kenn ich nicht... Nur den Zuckerrübensirup gleichen Namens, aber den wirst du wohl nicht meinen Das klingt interessant, ich Mail sie an, Danke!

            Liebe Grüße von
            Jessi

            mit Jonas *+18.01.2011 (16. SSW) für immer im Kleiner Einschleicher Schmetterling flog am 24.09.13 weiter und seit 11.01.2012 mit der kleinen Zuckerschnute Emma im Arm

            Wenn Du Gott belustigen willst, erzähl ihm Deine Pläne!

            Kommentar


            • #7
              Liebe Jessi,

              bei extrem trockener Haut kann ich Dir die Hydrolotion Nr. 2 von der Fa. Bioturm empfehlen, gibt es bei mir im Naturkostladen, kann man aber auch über das Internet direkt bei der Fa. Bioturm bestellen. Diese hilft mir sehr gut, ich leide auch unter extremer Hauttrockenheit und benutze sie seit 3 Jahren regelmäßig. Auf der Website der Fa. Bioturm gibt es auch viele Informationen zur trockenen Haut, das fand ich sehr interessant.

              Die trockene Kopfhaut kenne ich auch, wenn es ganz schlimm ist, dann beginnt sich meine Kopfhaut zu röten und fängt an zu spannen. Ich verwende für die trockene Kopfhaut Dadosens ExtroDerm Shampoo aus dem Reformhaus, ist zwar sehr teuer, hilft aber bei mir zuverlässig und ist sehr sparsam im Verbrauch.

              Für die Gesichtshaut verwende ich entweder Dadosens ExtroDerm Intensivcreme, wenn alles trocken ist und sich "Risse" zeigen, dann ist das meine Notfallcreme. Oder auch mal Wonderful Mousse von der Fa. Regulat Beauty. Ist zwar teuer, aber hat einen schönen Effekt, die Haut sieht danach immer rosig aus.

              Ich wünsche Dir, dass die trockene Haut sich wieder verbessert und nur eine Begleiterscheinung der Chemotherapie und Bestrahlung war. Ich drücke Dir fest die Daumen.

              Zur Stärkung der Abwehrkräfte kann ich noch Sanddornelixier von Weleda oder Schlehenelixier von Weleda empfehlen, beide schmecken gut und können in Joghurt oder Müsli gegeben werden.

              Ich wünsche Dir alles Gute und das Du Dich schon bald wieder fit fühlst.

              Liebe Grüße
              Margit

              Kommentar

              Lädt...
              X