Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ohrringe ja oder nein...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ohrringe ja oder nein...

    Hallo Ihr Lieben,

    Lilli wird nun 12 und wünscht sich Ohrringe

    Bisher war ich immer dagegen und ABö auch.
    Nun wünscht sie sich das sehr und argumentiert, dass ich ja auch welche habe und ABö zumindest ein Ohrloch hat.

    Ich habe halt irgendwo mal gelesen, dass beim Stechen der Ohrringe Akkupunkturpunkte zerstört werden und dadurch chronische Beschwerden auftreten können.

    Kann mir hier jemand dazu was sagen?

    Vielen Dank schon mal

    Manu

  • #2
    Hallo Manu,

    das hat mir auch schon einmal jemand gesagt und ich habe im Netz auch mal nachgelesen.

    Es gibt viele verschiedene Sichtweisen, hier sind z.B. ganz viele Lehrbücher zitiert:

    https://www.wildcat.de/piercing-tatt...kupunktur.page

    Vielleicht magst Du mal lesen?

    Meine zwei haben ihre Ohrringe von ihrem Vater bekommen, da habe ich mich rausgehalten. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätten sie keine gekriegt, obwohl ich selbst auch welche habe. Die Kleine (11) hat auch immer wieder mal Probleme damit, was jetzt natürlich an mir hängen bleibt....

    Liebe Grüße von
    Susanne mit Sternchen im Herzen :-) + T.e.s.s.a. + N.i.n.a an der Hand

    Kommentar


    • #3
      Liebe Susanne,

      danke für den Link.
      Ich weiß echt nicht, was machen.

      Ich meine ich hab ja nicht nur Ohrringe, ich habe ja auch 2 Pircings.... da fällt das Argumentieren schon schwer....

      Lieber Gruß

      Manu

      Kommentar


      • #4
        Liebe Manuela,

        ich habe -trotz Bedenken- meiner Tochter ihren Wunsch nach Ohrringen erfüllt. Mit 5.
        Ich habe mich an mich selbst erinnert. Ich wollte immer unbedingt Ohrringe haben und durfte nie. Meine Mutter war strikt dagegen. Mit 14 haben meine Freundin und ich versucht uns selbst welche zu Stechen. Als dass aber nicht klappen wollte, bin ich schließlich einfach heimlich zum Juwelier gegangen und hab mir welche Stechen lassen. Und hinter meinen Haaren versteckt, bis es natürlich doch rauskam.
        Eine solche Situation wollte ich bei meiner Tochter vermeiden.
        Dann schon lieber durch einen Kinderarzt stechen lassen (hier darf man inzwischen erst ab 6 Jahren beim Juwelier).

        Liebe Grüße
        Auriane

        mit Emma (12/08), Arne (09/10) und Ida (08/12)
        sowie Sternchen (7.SSW 09/09) und Würmchen (14.SSW 02/14)

        Sommerkind Lea sicher bei uns gelandet

        Kommentar


        • #5
          Liebe Auriane,

          das ist ein Argument.... ich durfte keinen 2. Ohrring haben und habe mir den dann selbst gestochen..... ok, es ist gut gegangen.

          Ich werde noch mal in mich gehen.

          Die Idee, das beim Arzt machen zu lassen ist gut. Das werde ich noch mal in Betracht ziehen.

          Lieber Gruß

          Manu

          Kommentar


          • #6
            Hallo liebe Manu, ich habe meine Ohrlöcher schon seit dem 4. Geburtstag ich habe meine Marienkäferohrringe geliebt!!!
            Und wenn man als Mama auch Ohrlöcher hat ist es sicher schwer den kleinen das zu verbieten und später machen sie es ja vielleicht auch noch.
            Ich bin ja auch jemand der immer alles richtig machen will aber manchmal ist das nicht möglich glaube ich.....
            Mir kommt da gerade ein Bild in den Kopf von solchen Eingeborenen aus dem Dschungel die ja ganz oft überall und mehrfach gepierct sind und die leben ja eigentlich auch immer sehr gesund......
            Naja vielleicht ein wirrer Gedanken von mir aber ich würde es Johanna später erlauben.

            Ich sende liebe Grüße Franziska
            Auch wenn Du so klein warst bist Du immer in meinem Herzen! Krümelchen *21.09.2013
            Johanna seit dem 12.09.2014 fest an der Hand und seit dem 18.04.2017 Konrad Heinrich im Arm

            Kommentar


            • #7
              Hi Manuela,

              ich habe Amelie Ohrringe schon mit 7 erlaubt, obwohl ich es eigentlich auch nicht gut fand und ich dieses Alter wirklich früh finde. Aber ich würde es ihr auch mit 12 erlauben und habe mir nicht viele Gedanken gemacht, allerdings wußte ich das auch mit den Akupunkturpunkten nicht und kam da gar nicht drauf.
              Als ich 11 war, wollte ich selbst auch Ohrringe und meine Mutter wollte es mir absolut nicht erlauben,was für mich sehr schlimm war und viele aus der Klasse hatten Ohrringe.

              Ich kann nicht sagen, dass ich es bei Amelie bereue, ABER, bei jeglicher Form von Sportunterricht bin ich gegen das Tragen von Ohrringen und sie darf grundsätzlich nur Stecker tragen (in Ausnahmefällen auch mal Hängeohrringe, aber nicht in der Schule etc.). Und das läßt sich eben nicht kontrollieren und einhalten, weil ich eben in der Situation nicht dabei bin.
              Aber ich verstehe, dass es für 12-jährige schlimm ist, wenn sie noch keine Ohrringe haben dürfen, aber man muß ihnen auch nicht jeden Wunsch erfüllen..

              Kommentar


              • #8
                Liebe Manu,
                ich habe es bei meiner Tochter hinausgezögert...
                Im Kiga-Alter und Grundschule hatte ich zum einen Bedenen, weil sie hängenbleiben könnten und ich nicht wollte, dass sie die ganze Zeit ihre Ohrringe in Gedanken haben muß, weil das vom spontanen Spiel abhält,
                zum anderen vertrage ich z.B. nur wenige Materialien.
                Mir mußten mit 13 jahren die eingewachsenen, gegenstecker vom Arzt rausgeholt werden.
                Es war so entzündet, dass man sie von außen nicht mehr gesehen hat.

                Und weil ich oft gehört habe, dass die Unverträglichkeit größer ist, desto früher man sie setzt.

                Mit 12 wollte sie dann unbedingt und wir haben es ihr erlaubt.
                Wir haben auf das Material geachtet...zunächst ging es gut...dann beam sie Kopfweh etc...immer nur etwas.

                Wir nahmen die Ohrringe raus und es wurde sichtbar besser.

                Nun müssen wir uns nochmal Gedabken machen und irgendwas aus 585er Gold besorgen....

                Liebe Grüße, bata

                Kommentar


                • #9
                  liebe manu,

                  bitte nicht vom arzt machen lassen, geh in ein gutes piercing studio, die haben erfahrung und stechen löcher in menschen als haptberuf!

                  geh auf keinen fall zum juvelier und lass die schiessen, diese schussmaschinen sind für mich das was man als erstes verbieten muss, sie sind unsteril und önnen auch nicht sterilisiert werden da viele teile aus plastik und einem klav schlicht schmelzen würden -ein einsprühen mit sterilum oder sowas ist nicht steril genug um löcher in fleisch zu machen!
                  die menschen die sie bedienen desinfizieren ihre hände nicht, tragen keine handschuhe, haben von hygene keinen plan und waren schlimmstenfalls vorher auf dem klo ohne sich die hände danach zu waschen, oder haben sich am arsch gekratzt, in der nase gepopelt und fassen dann die stecker an *uuuuuaaaaaa* ich gebe zu die zeit zeit mit meinem ex hat mich tief geprägt, da er ja piercer und tättowierer ist und selbst zuhause eine klav zur sterilisation stehen hat...

                  argumentativ kann ich idr nur sagen wie ich das deichseln konnte, wobei ich -die ja auch grossflächig tättowiert und das eine oder andere piercing habe- da bei meiner ganz knall hart war, vor 16 hat sie mein OK nicht bekommen... als ich mit der bodmod angefangen hab war ich 18 und älter... von daher hatte sie dann wenig gegenargumente.

                  winks
                  bettina
                  es gibt nur einen weg
                  und der ist für jeden anders


                  *** NEUE Nummer***

                  NOTFALL Telefon:

                  ***017647866585 ***

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X