Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haarausfall

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    hallo Margit,

    das Ausleiten bezieht sich nur auf künstliche Hormone. Selbstverstandlich kannst du auch im forum von Frau dr. Scheuernstuhl nachlesen, was sie über homöopathische Cremes hält - NICHTS
    Sie ist selbst Homöopathin. Wenn eine Homöopathin damit gute Erfahrungen gemacht hätte, dann würde sie ihren Patienten keine 3 proz. Hormoncreme verschreiben.

    Frau dr. Scheuernstuhl ist die Nummer 1 im Bereich Natürliche Hormone und ich würde jedem raten, sich in ihrem Forum schlau zu machen, bevor er sich in die Hand von angeblichen Experten begibt. LG

    Kommentar


    • #17
      Hallo Rosali,
      zunächst einmal kann ich Dir versichern, dass Sylvia Expertin ist.
      Weißt Du, wir diskutieren hier gern und tauschen uns aus.
      Klar ist auch, dass jeder hinter dem steht(Ausbildung), das er anbietet.

      Deshalb finde ich es sehr schade, dass Du recht aggressiv hier reinkommst...
      Du hast Dich nicht vorgestellt(z.B. im Profil) und wehrst alles ab, was nicht in Deine Ausbildung paßt, ohne mal zu hinterfragen.

      und fast könnte man annehmen,Du möchtest einfach nur Werbun machen.Ist das so?

      Man kann soviel voneinander lernen, wenn man sich zuhört und sich austauscht.
      Vielleicht findest Du Dich ja hier ein, denn das ist u.a. das, was dieses Forum
      besonders macht.

      Gruß, Bata

      Kommentar


      • #18
        Liebe Rosali,

        es tut mir sehr leid, dass Du so schlimme Erfahrungen machen musstest. Wer am Rande seiner Selbst stehen musste, hat definitiv schwere Wunden mitgenommen.

        Um so wichtiger ist es - für sein Seelenheil - diese Wunden heilen zu lassen.

        Und damit meine ich nicht die körperlichen Wunden. Das, was es mit uns gemacht hat.

        Und es scheint sehr viel mit Dir gemacht zu haben. Das ist mehr als verständlich und ich wünsche Dir jemanden an Deiner Seite, der Dich begleiten kann und bei dem Du es auch zulassen kannst.

        Aggression ist eine Ausdrucksform von Angst.

        Wovor hast Du Angst, liebe Rosali?

        Herzlichen Gruß
        Ilka

        Kommentar


        • #19
          Liebe Tinkerbell,

          nun möchte ich Dir auch eine Antwort geben, denn Deine Frage soll auf keinen Fall untergehen.

          Woran auch zu denke wäre: ein Mißverhältnis im Vegetativum, zwischen Sympathikus und Parasympathikus (Nervensystem). Sind die beiden Systeme nicht im Einklang, kann das (unter anderem) auch Symptome wie Haarausfall begünstigen.

          Das lässt sich gut naturheilkundlich begleiten.

          Lieben Gruß!
          Ilka

          Kommentar


          • #20
            Hallo Tinkerbell und alle anderen von Haarausfall Geplagten,

            ich habe zwar keinen fachkundigen Rat, wie du das Problem lösen kannst, habe aber leider schon einige Erfahrung mit dünnem Haar. Meine sind schon von Natur aus sehr fein und wenige, eher so Kleinkindhaare. Wenn ich dann aus Stress-, Mangel- oder Hormongründen noch welche verliere, sieht das rasch ziemlich traurig aus.

            Ich kann nur empfehlen, sich bei einem guten Frisör eine richtig schöne Kurzhaarfrisur schneiden zu lassen. Es ist unglaublich, was ein Schnitt ausmacht. Danach fühle ich mich auch mit wenigen Haaren richtig hübsch.

            Das andere ist, ich bin vor einer Weile von Shampoo auf Wascherde zum Anrühren umgestiegen. Das hat hier Welten bewegt - die Haare wirken voller und gesünder und vor allem fetten sie fast gar nicht mehr nach, was bei dünnem Haar immer gleich echt fies aussieht, weil die Kopfhaut durchschimmert.
            Also für mich war das eine richtig tolle Entdeckung und macht auch Spaß - die Matscherei weckt das innere Kind in mir!😊😛😝

            Viel Erfolg und alles Gute,
            Sabrina
            Willkommen im Leben Laura und Julia 25.06.15

            Kommentar


            • #21
              Zitat von DieSabrina Beitrag anzeigen
              Hallo Tinkerbell und alle anderen von Haarausfall Geplagten,

              ich habe zwar keinen fachkundigen Rat, wie du das Problem lösen kannst, habe aber leider schon einige Erfahrung mit dünnem Haar. Meine sind schon von Natur aus sehr fein und wenige, eher so Kleinkindhaare. Wenn ich dann aus Stress-, Mangel- oder Hormongründen noch welche verliere, sieht das rasch ziemlich traurig aus.

              Ich kann nur empfehlen, sich bei einem guten Frisör eine richtig schöne Kurzhaarfrisur schneiden zu lassen. Es ist unglaublich, was ein Schnitt ausmacht. Danach fühle ich mich auch mit wenigen Haaren richtig hübsch.

              Das andere ist, ich bin vor einer Weile von Shampoo auf Wascherde zum Anrühren umgestiegen. Das hat hier Welten bewegt - die Haare wirken voller und gesünder und vor allem fetten sie fast gar nicht mehr nach, was bei dünnem Haar immer gleich echt fies aussieht, weil die Kopfhaut durchschimmert.
              Also für mich war das eine richtig tolle Entdeckung und macht auch Spaß - die Matscherei weckt das innere Kind in mir!������

              Viel Erfolg und alles Gute,
              Sabrina
              Hallo Sabrina,
              das möchte ich auch ausprobieren. Wo kriege ich denn Wascherde zum Anrühren??? Ist das die gleiche "Heilerde" mit der man auch Gesichtsmasken anrührt?? Wahrscheinlich wohl eher nicht...
              LG Fannie

              Kommentar


              • #22
                Liebe Fanny,

                ich nehme die Wascherde von Logona. Das gibt es im Bioladen, der Preis hat mich erst etwas umgehauen (ca 8€ für eine Packung), aber es ist ergiebig. Außerdem wasche ich die Haare nur noch jeden dritten Tag anstatt täglich.

                Es gibt die klassische Vulkanerde und dann noch die weiße Vulkanerde speziell für feines Haar.

                Viel Spaß damit 😉
                Sabrina
                Willkommen im Leben Laura und Julia 25.06.15

                Kommentar


                • #23
                  Liebe Sabrina,
                  ich habe Pulver und Waschcreme gefunden. Benutzt man das Pulver, um selber eine Waschcreme zu fabrizieren? Was ist denn besser?
                  LG Fannie

                  Kommentar


                  • #24
                    Hallo Fannie,
                    mir war die noch nicht angerührte Variante irgendwie sympathischer, aber ich glaube, im Prinzip ist es das Gleiche. Meine spontane Idee war halt, dass für die Haltbarkeit der schon angerührten Variante ja auch wieder irgendein Emulgator hineinmuss. Klar, die verwenden nur gute Sachen, aber ich dachte mir so "Wenn schon, denn schon!". Kann mir aber vorstellen, dass das bereits angerührte viel praktischer ist und ich irgendwann umsteige.

                    Ich rühre so ein bisschen in einer kleinen runden Dose mit Deckel an, das bleibt dann eine gute Woche lang geschmeidig :-)

                    LG Sabrina
                    Willkommen im Leben Laura und Julia 25.06.15

                    Kommentar


                    • #25
                      Hast du mal deine Eisenwerte beim Arzt überprüfen lassen bei einem Bluttest? Also bei vielen Frauen kann Haarausfall durch zu wenig Eisen verursacht werden habe ich mal gelesen, deswegen.

                      Kommentar


                      • #26
                        Wascherde von Logona hört sich sehr interessant an. Generell will ich auch weg von den normalen Produkten, welche mit verschiedensten Inhaltsstoffen zugesetzt sind,w elche man nicht wirklich kennt. Ich meine auch, dass sulfat nicht sonderlich gut ist und das ist in vielen Shampoos enthalten.

                        Kommentar


                        • #27
                          Ich habe in der Türkei eine Haartransplantation gemacht. Billig gut gut!!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X