Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zum Schneewittchenöl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Liebe Nori,
    dann ist das ja vielleicht eine gute Gelegenheit, zu trainieren, auf Dein "ich" zu hören.
    Nicht auf das, was von außen kommt, sondern das, was DU möchtest und Dich ausmacht.
    (Wenn es Dir ein Bedürfnis ist)
    Viele liebe Grüße, bata

    Kommentar


    • #32
      Schneewitchenöl

      Hallo
      Ich habe mir jetzt nach langem Zögern auch das Öl bestellt. Bin ja mal gespannt. Habe das Reinsubstrat bestellt. Wie genau war jetzt das Mischungsverhältniss nochmal?
      Danke für die Hilfe im Voraus

      Kommentar


      • #33
        Liebe Ulrike,
        Normalerweise wird eine Anteil an ätherischen Ölen von 1- 3 % empfohlen. (ca 20-60 Tr. Auf 100ml Basisöl).

        Liebe Grüße, Bata

        Kommentar


        • #34
          Ich hätte auch gesagt, dass so 1-3% ein gutes Verhältnis ist.

          Kommentar


          • #35
            Bluterguss

            Hallo ihr Lieben,
            kann mir jemand sagen,ob das Öl auch bei einem Bluterguss im Eileiter hilft? Ich hatte eine Eileiterschwangerschaft die mit MTX behandelt wurde. Der HCG Wert sinkt. Dummerweise habe ich nun diesen Bluterguss und große Schmerzen. Hauptsächlich beim Sitzen oder zu langen Stehen bzw. Laufen.

            Liebe Grüße Steffi

            Kommentar


            • #36
              Liebe Steffi,
              das Schneewittchenöl wirkt auch schmerzlindernd, so dass du es versuchen kannst.


              LG Bata

              Kommentar


              • #37
                Hallo zusammen,


                ich bin sehr froh, euer Forum gefunden zu haben und habe hier schon einiges mitgelesen... ich hatte vor kurzem eine Fehlgeburt und in mir ist alles noch ziemlich chaotisch (emotional). Mir hat es schon sehr geholfen, dass es das Forum hier gibt, danke dafür!!!



                Jetzt noch eine Frage zum Schneewittchen-Öl, das heute schon mit der Post ankam. Hoffe dass es mir dabei hilft, meinen Zyklus zu "beruhigen" und dass es eben auch nach der Fehlgeburt ein bisschen ausgleichend wirkt. Würde es gerne einfach eine Zeitlang ausprobieren. Wir wollen mit unserem Kinderwunsch aber nicht aussetzen, ich denke, da findet mein Körper schon seinen Weg. Kann man das Öl auch noch während einer Schwangerschaft (bzw. in den ersten Wochen, wenn man vielleicht noch nichts davon weiß) benutzen, oder ist das nicht ratsam? Hatte irgendwo gelesen, dass manche ätherischen Öle ungünstig auf eine frühe Schwangerschaft wirken können - und das will ich natürlich nicht.



                LG
                Jessy19

                Kommentar


                • #38
                  Liebe Jessy,
                  bei festgestellter Schwangerschaft sollte man das Öl nicht verwenden, da es teilweise anregend wirkt .

                  Ich denke aber, du meinst die Zeit, vom Eisprung bis zur evt Schwangerschaft, nicht wahr?
                  Da kannst du es verwenden. :-)


                  Es geht eher um den fortgeschrittenen Teil, wo man die Öle mit der Hebamme abspricht.

                  Liebe Grüße, bata

                  Kommentar


                  • #39
                    Danke bata!!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X