Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pulsatilla würde passen, hilft aber nicht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pulsatilla würde passen, hilft aber nicht

    Hallo ihr Lieben!
    Ich war jetzt schon sehr lange nicht hier, bin aber mal wieder auf dieses Forum gestoßen.

    Meine Frage:
    Meine Tochter (ich habe nach längerem KiWu vor 28 Monaten ein Zwillingspäärchen bekommen) ist erkältet, ihre Symptome würden auf Pulsatilla hindeuten, das haben wir auch schon bei der letzten Erkältung von unserem Homöopathen bekommen, aber diesmal hilft es einfach nicht.

    Kurzfassung ihrer Symptome:
    Sie hatte bis vor 2 Tagen Fieber, jetzt aber nichtmehr
    Sie ist extrem weinerlich, berührungsempfindlich, auch sehr bockig und wirft sich manchmal alle paar Minuten brüllend auf den Boden
    Sie beginnt Streitereien mit ihrem Zwillingsbruder, aber wenn er sich wehrt, kriegt sie einen hysterischen Anfall.
    Sie verträgt (allgemein, jetzt noch mehr) kein Widerwort und brüllt sofort los, wenn sie etwas nicht darf/bekommt
    Sie hat kaum Appetit, sehr wenig Durst
    Sie schläft extrem schlecht, ich muss nachts bei ihr schlafen, damit wir alle wenigstens etwas Schlaf bekommen und sie braucht gefühlte 100x nachts meine Hand zum Halten. Außerdem hat sie dann nachts Durst, aber nimmt meist nur kleine Schlucke.
    Sie hustet, mittlerweile löst sich der Schleim, Farbe vom Auswurf weiß ich nicht, weil sie ihn schluckt.
    Sie hat eine verstopfte Nase, Sekret ist gelb
    Sie hat tags wie nachts Hustenanfälle, teils mit Schleimwürgen, erbricht aber nicht
    Die Atmung klingt verlegt, sie pfeift aber nicht

    Ich hatte schon an Chamomilla gedacht, was mich daran stört ist ihr fehlender Durst.

    Wozu würden die Experten hier raten?

    Pulsatilla hab ich ihr in der D6 gegeben, sollte ich vielleicht eine höhere Potenz versuchen oder weiß jemand, welches Mittel sonst passen würde.

    Danke schonmal!

  • #2
    Liebes Lenchen,

    mein Gedanke war auch Chamomilla. Es müssen nicht immer alle Symptome passen.

    Ich würde es ausprobieren.
    Liebe Grüße,

    Christine

    christine@frauenworte.de
    www.die-fruchtbarkeitsmassage.de
    www.kinderwunschaufstellung.de

    Kommentar


    • #3
      Danke für deine Antwort Christine!

      Ich hab dann Chamomilla versucht, hat auch nicht gewirkt.

      Dann hab ich viel überlegt, nachgelesen etc und hab ihr schlussendlich Nux Vomica gegeben.

      Wir hatten eine recht schwierige Schwangerschaft (vorz. Wehen, KH-Aufenthalt, Lungenreife, mehrmals Wehenhemmer) und eine schwierige Geburt (Zwillingsbruder spontan nach einigen Ungereimtheiten, sie kam dann per Not-KS)
      Da dachte ich schonmal, dass Nux Vomica sicher nicht schaden kann.

      Sie schläft seitdem (2 Gaben an 2 Tagen in D12) schon besser, Gereiztheit ist noch da, aber nichtmehr so schlimm und das Husten ist auch besser, nur der Schnupfen ist noch recht heftig. Da muss ich noch weitersehen.

      Kommentar


      • #4
        Liebes Lenchen,

        mir ist beim lesen gleich Bryonia in den Sinn gekommen. Ich finde aber in meinem Umzugschaos meine Hom. Bücher gerade nicht und ich darf nicht auf den Dachboden.

        Ich wünsche deiner Tochter gute Besserung.

        Liebe Grüße
        Sarah

        Um uns herum wird immer ein Schatten sein, weil unsere Kinder immer irgendwo über uns fliegen.

        Kommentar


        • #5
          Liebe Lenchen,

          wie geht es Deiner kleinen Tochter?

          Ihr seid ja bei einem Homöopathen in Behandlung. Er/Sie kennt Dein Kind und kann bestimmt eine passende Arznei finden, so dass es ihr bald besser geht.

          Ansonsten haben die Kleinen gerade in der Winterzeit viele Infekte in dem Alter. Das ist sogar recht normal. Manchmal sogar einen nach dem anderen und wir Mamas meinen in der Endlos-Schleife zu hängen. Es sollte sich nur nicht übermäßig stark entwickeln.

          Lieben Gruß und gute Besserung!
          Ilka

          Kommentar


          • #6
            @Sarah: Ja, Umzugschaos kenn ich - wir sind im November umgezogen, im Keller immer noch alles voll Kartons, aber ich komm zu nix ;-)
            Bryonia hab ich nicht versucht, aber ich werde unseren Doc mal interviewen, was er davon hält, dzt. ists wieder halbwegs ok, danke für deine Besserungswünsche!

            @IlkaS: Danke Für deine Antwort! Ja, klar, Infekte sind normal und auch gut, um das Immunsystem zu trainieren. Es war nur schon so, dass ich das Gefühl hatte, dass meine Kids sich nichtmehr richtig erholen.

            Als ich den Beitrag schrieb, war unser Homöopath selbst im Krankenstand und ich erreichte ihn nicht.
            Ich versuche halt (teils in Rücksprache mit dem Doc, teils selbst), meinen Kids Schulmedizin zu ersparen. Wir haben schon einiges durch und ich bin dankbar für jeden Tipp, weil man oft selbst, grad in der Homöopathie als nahestehnde Person, sehr voreingenommen ist und Außenstehende manches eher erkennen, als man selbst ;-)

            Kommentar

            Lädt...
            X