Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Myom muss entfernt werden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myom muss entfernt werden

    Hallo zusammen,

    Ende November wird mein Myom an der Gebärmutter entfernt. Da die Ärzte vermuten dass das Myom mitverantwortlich für meine stille Geburt in der 19. Woche war und ich darf deshalb solange nicht schwanger werden.
    Meine Frage nun, kann ich etwas nehmen um die Wundheilung zu beschleunigen?
    Leider muss bei mir ein Bauchschnitt gemacht werden, habe deshalb die innerliche Narbe an der Gebärmutter und die äußerliche größere Wunde ( wohl so groß wie beim Kaiserschnitt).

    Freue mich auf antworten.

    Gruß Christine

  • #2
    Hallo Christine,
    ich habe selbst zum Glück keine Erfahrung mit Myomen, aber ich habe gerade schon zum zweiten Mal gelesen, dass Progesteron hier u.U. zur Verkleinerung oder sogar zum Verschwinden von Myomen beitragen kann. Vielleicht könntest du das ja bis zur Operation ausprobieren.
    Die Buchtitel kann ich dir gerne nennen, falls du Interesse hast.
    Es tut mir sehr Leid, dass du dein Kind verloren Hast!
    Liebe Grüße
    Nicki

    Kommentar


    • #3
      Hallo Christine,

      es tut mir sehr leid, dass du dein Kind gehen lassen musstest.
      Aconitum wäre evtl. ein Mittel, dass dich jetzt noch unterstützen könnte.

      Eine mögliche Ursache für Myome ist eine Östrogendominanz. Vielleicht möchtetst du deine Hormone überprüfen lassen. Ich würde das anhand eines Speicheltest machen.

      In der Homöopathie hat sich nach einer Op Arnica zur Unterstützung der Wundheilung sehr bewährt und Staphisagria evtl als einmalige Gabe wegen den Schnitten.

      Ich wünsche dir alles Gute.

      Viele Grüße
      Sylvia

      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank für eure Nachrichten.
        Ende Oktober habe ich einen Termin bei meiner Frauenärztin da spreche ich das mal mit den Hormonen an.
        Welche Potenzen sollte ich da benutzen? Habe da leider gar keine Ahnung da dies meine erste richtige OP sein wird.
        Hatte mir meine erste Schwangerschaft auch ganz anders vorgestellt, dachte eigentlich nun ist die kritische Zeit vorbei und nun kann ich mich freuen.
        Aber es ist schon heftig wie vielen Frauen dies dennoch passiert.
        Hoffe das wir nach der OP wieder nach vorne schauen können und dann bald wieder eine neue Schwangerschaft wagen dürfen.
        Obwohl die Ärztin gemeint hat das ich eventuell bis zu einem Jahr warten muss, hat jemand auch solch eine Erfahrung?


        LG

        Kommentar


        • #5
          Liebe Tine,

          vielleicht ist das Myom-Kochbuch aus dem Diametric Verlag
          etwas für Dich, es geht um hormonfreie Ernährung, um der Östrogendominanz entgegen zu wirken.

          Es gibt auch eine Myom-Teemischung beim Kräuterparadies Lindig.

          Ebenfalls sehr gute Tipps gibt es bei Margret Madjewski in den Büchern: Alchemilla und das Lexikon der Frauenheilkräuter. Beide sehr interessant.

          Liebe Grüße

          Margit

          Kommentar


          • #6
            Hallo Margit,

            vielen Dank für den Tipp. Muss ich mir mal anschauen! :-)

            LG
            Christine

            Kommentar

            Lädt...
            X