Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blut im Urin - Nierenentzündung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Urin - Nierenentzündung

    Hallo,

    vielleicht hat von Euch noch jemand einen Tipp für mich.
    Ich habe seit zwei Wochen eine Nierenentzündung, vorher
    war die Blase entzündet und seit Tagen Blut im Urin. Der Arzt
    hat schon das zwei Antibiotikum verschrieben, aber viel besser
    ist es noch nicht geworden. Fieber habe ich keins.

    Kann man das naturheilkundlich unterstützen? Der Druck zur
    Toilette zu müssen, ist fast weg. Aber laut Arzt sind noch immer
    viele Leukozyten im Urin und Blut (nicht mit dem Auge sichtbar, nur
    durch das Teststäbchen).

    Vielen lieben Dank für alle Tipps.

    Liebe Grüße

    Margit

  • #2
    Liebe Margit,
    unterstützen kannst Du es mit ä.Ö. fenchel, das wirkt bei Nierenentzündung entzündungshemmend.
    Einfach in Olivenöl geben und auf den Bauchraum/Nierengegend geben.
    liebe Grüße (und vor allem:baldige Besserung!)
    Bata

    Kommentar


    • #3
      Hallo Margit,

      bin grad auf´m Sprung, daher nur kurz.

      Der Arzthat schon das zwei Antibiotikum verschrieben, aber viel besser ist es noch nicht geworden.
      Mittlerweile sind sehr viele Erreger gegen sehr viele Antibiotika resistent!
      Hat dein Arzt schon einen Uricult gemacht, dadurch kann man genau herausfinden welcher Erreger es ist UND das Labor testet ein passendes (wirksames) Antibiotikum aus, gegen das der Erreger noch nicht resistent ist.


      Muss los, melde mich später noch mal.
      Gruß

      Kommentar


      • #4
        Hallo Margit,
        Valentina hat absolut recht, mit dem was sie schreibt.
        Es sollte / muss eine Kultur angelegt werden um das richtige Mittel zu finden.

        Sonst kann es auch sein, dass die Entzündung zwar kurz verschwindet, aber dann wieder kommt.

        Was mir trotzdem oft geholfen hat:
        http://www.cystinol.de/sta1.html

        Das ist pflanzlich und hat bei meinen Blasenentzündungen meist gut geholfen.

        Liebe Grüße
        Sandra

        Kommentar


        • #5
          Liebe Margit

          bestehe darauf, dass eine Kultur angelegt wird. UNBEDINGT.

          Warm halten (UNBEDINGT warme Füße) und ein Niernwärm-Bauchband oder umgebundener Schal bewirkt sehr viel. Ja, auch jetzt im Sommer.

          Und dann den urin entweder ansäuern (z.B. Acimethin) oder basisch machen (dafür nimmt man den klassischen Bärentraubenblättertee und weil in Cystinol Bärentraube drin ist, wirkt es vermutlich auch basisch).
          Mal abgesehen davon, dass basisch ja auch für dne Restkörper besser ist.
          Also vielleicht ein paar Tage auf Tier.Eiweiß + Getreide verzichten und auf Gmeüse und Obst konzentrieren.

          Ich vermute du hast gerade viel Stress (innerlich oder äußerlich)
          Komm zur Ruhe. Ommmmmm.......
          Elke

          Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind,
          sondern wir sehen sie, wie wir sind. (Talmud)


          Kommentar


          • #6
            Hallo Margit

            wie wird denn im Moment deine Nierenentzündung behandelt?
            Nach dem ersten unwirksamen Breitband-Antibiotikum hätte schon gezielt diagnostiziert werden sollen…da sag ich jetzt aber BESSER nichts zu!

            Diese hochgewanderten BE´s sind tückisch, all der weil es meistens so ist, dass die vorherige BE–Symptomatik verschwindet, der Erreger aber mittlerweile in der Niere hockt.
            Wenn von deinem Urin noch keine Kultur angelegt wurde, dann lass DAS so schnell wie möglich machen! Die Bebrütung und die Auswertung (Antibiogramm) auf ein passendes Antibiotikum dauern einige Tage.
            Wichtig ist, dass in der Urinprobe die Erregerkonzentration hoch genug ist, d.h. der Urin sollte einige (ca.6) Std. in der Blase gewesen sein, am besten ist Mittelstrahlurin am Morgen. Wenn dein HA jetzt noch Sprechstunde hat, dann hol Dir die Utensilien jetzt noch, damit die Probe am Montag gleich verschickt werden kann.

            Hast Du einen TCM-Arzt der Dir unterstützend Akupunktur geben könnte?

            Gute Besserung für deine Nierchen und halt uns auf dem Laufenden, wenn Du magst

            PS hab mal mein Louise Hay Buch rausgekramt, da steht unter ...
            Blasenentzündung: Ängstlichkeit. Hält fest an alten Vorstellungen. Angst, loszulassen. >Stocksauer< meist auf das andere Geschlecht.
            Satz dazu: Leicht und mühelos lasse ich das Alte gehen und heiße das Neue in meinem Leben willkommen! Ich bin in Sicherheit!
            und unter...
            Nierenentzündung: Überreaktion auf Enttäuschung und Versagen.
            Satz dazu: Nur das Richtige geschieht in meinem Leben. Ich lasse das Alte los und heiße das Neue willkommen!
            Zuletzt geändert von P-Valentina; 08.07.2011, 17:38.

            Kommentar


            • #7
              Liebe Bata,

              vielen Dank für Deinen Tipp, ich könnte das als Wickel
              ausprobieren.

              Liebe Grüße

              Margit

              Kommentar


              • #8
                Liebe Valentina,

                das ist ein sehr guter Tipp. Ich werde das mit dem Uricult
                gleich Montag beim Arzt ansprechen, heute war nur bis 12:00
                Sprechstunde und ich habe niemanden mehr erreichen können.

                Das erste Antibiotikum war ein Breitbandantibiotikum. Das neue
                soll speziell für die Blase und die Nieren sein. Ich habe es erst
                seit gestern.

                Cystinol akut Dragees habe ich mir noch in der Apotheke
                besorgt. Ich trinke viel Cranberrysaft und auch Blasentee.
                Einen TCM Arzt habe ich leider keinen.

                Am meisten verunsichert mich das Blut.

                Vielen lieben Dank für Deine Hilfe.

                Liebe Grüße

                Margit

                Kommentar


                • #9
                  Liebe Elke,

                  vielen Dank für den Hinweis mit der basischer Kost.
                  Ich werde das umsetzen. Ebenfalls habe ich mir
                  das Cystinol in der Apotheke gekauft und auch schon
                  eingenommen. Ich versuche die Nieren jetzt warm zu halten
                  und achte auch immer darauf, dass ich immer ein Unterhemd
                  trage. Es stimmt, ich habe Stress und bin dadurch auch nervös.

                  Liebe Grüße

                  Margit

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Margit,
                    wenn das jetzige Antibiotikum wirksam ist, dann müssten Blut und Leukos am Montag schon wesentlich reduziert sein, evtl. schon gar nicht mehr nachweisbar …also abwarten und Blasentee trinken!

                    Es gibt zum Thema Blasen-und Nierenentzündung auch einen Thread von Elisa, in dem haben damals viele Frauen viele gute Tips aufgeschrieben.


                    Liebe Grüße
                    Valentina

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, das stimmt, unter anderem hatte ich da auch von der lieben Margit ganz viele tolle Tipps bekommen.

                      Liebe Margit,
                      mehr als die Anderen weiß ich leider auch nicht - ich wollte Dir daher einfach nur eine dolle gute Besserung dalassen und hoffe, dass das Antibiotikum noch anschlägt oder dass dann zumindest schnell das richtige gefunden wird!

                      Gute gute Besserung und liebe Grüße
                      Elisa
                      Face your desire.

                      Kommentar


                      • #12
                        Margit

                        Was machen denn deine Nieren ...ist es besser geworden?

                        Gruß

                        Kommentar


                        • #13
                          Liebe Valentina,

                          der Arzt sagt, dass Blut ist weniger geworden und die Leukozyten
                          auch. Ich nehme morgen die letzte Tablette ein. Danach werde ich noch
                          weitere Cystinol nehmen, hat der Arzt so vorgeschlagen und am Montag nächster Woche ist dann nochmals Kontrolle, bis dahin sollte alles wieder gut sein. Ich hoffe es sehr, ansonsten wird er eine Kultur anlegen.

                          Dir einen schönen Abend und liebe Grüße

                          Margit

                          Kommentar


                          • #14
                            Gut!

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo, ich hoffe, dir geht es wieder besser!

                              Ebenfalls hilfreich ist es, wenn du viel Cranberry-Saft trinkst, auch noch in der Phase nach der akuten entzündung!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X