Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

vaginale Moortamponaden - Vagipeat

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • vaginale Moortamponaden - Vagipeat

    Hallo zusammen,
    hat jemand von euch schon Erfahrung damit?

    http://www.netzwerk-frauengesundheit...lung-vagipeat/

    Ich habe gelesen, dass es u.a. auch bei verklebten Eileitern helfen kann, in einem anderen Forum berichtet der Arzt aus dem o.g. Artikel ausführlicher darüber.

    Scheint alles ganz logisch, aber da ich bisher kaum Erfahrungsberichte dazu finde, bin ich noch ein bisschen skeptisch.
    Andererseits ist Moor ja wirklich schon ein lang bekanntes Mittel bei Kinderwunsch.

    Ich würde es gerne mal probieren, brauche vielleicht noch den letzten innerlichen Ruck ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

  • #2
    Hallöle,
    auch ich wüsste gerne, ob hiermit schon mal jemand Erfahrungen gemacht hat...
    Ich schubs den Thread hiermit einfach nochmal hoch.
    @Melina: Und - hast du schon was dahingehend unternommen? Falls ja: Erzähl doch mal davon!
    Liebe Grüße
    Nicki

    Kommentar


    • #3
      Mehr Infos im Internet

      Hallo Nicki und alle anderen, die dies lesen,
      ich habe noch keine persönliche Erfahrung mit den Tamponaden gemacht, denke jetzt aber doch, dass ich es in ca. 10 Tagen probieren werde (so lange muss ich jetzt aufgrund meiner OP gestern warten).
      Außerdem ist das Medi wohl gerade nicht lieferbar, zumindest nicht über Apotheken. Ich werde wohl direkt bei dem Arzt (bzw. bei dessem Sohn, der den Vertrieb leitet) bestellen müssen.

      Hier noch ein paar Infos dazu aus einem anderen Forum (ich hoffe das ist ok hier):
      http://www.klein-putz.net/forum/view...=asc&&start=10

      Mit Dr. Kovarik habe ich auch mails ausgetauscht und er meinte, dass die Tamponaden nicht alleine helfen, wenn der EL irgendwo angewachsen ist, da würde er auch die OP empfehlen.
      Aber post-operativ und für Verwachsungen im EL wäre es auf jeden Fall sinnvoll.

      Würde mich freuen, wenn sich vielleicht doch noch jemand findet, die schon Erfahrungen damit gemacht hat.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Kommentar


      • #4
        Liebe melina,

        das klingt für mich alles sehr interessant.
        danke für den link.
        aus der angelsächsischen Literatur ist mir bekannt, dass eins der dinge,
        die bei ü40ern die SS erschwert, die abnehmende durchblutung im Kleinen Becken ist. (so dass schon empfohlen wird sich regelmäßig mal eine bestimmte vene in der Leiste für ein paar Sekunden abzuklemmen, um so den Blutrückfluss zu unterbinden und die Durchblutung zu erhöhen)

        Eine der Hauptwirkungen des Moors scheint die erhöhte Durchblutung zu sein, die dann ja auch alle Heilungs- und Regenerationsprozesse beschleunigt .
        sehr spannend.
        Elke

        Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind,
        sondern wir sehen sie, wie wir sind. (Talmud)


        Kommentar


        • #5
          Hallo zusammen,

          das hört sich ja mal interessant an - ich schau grad wo man das bestellen kann, bin aber dabei rausgeflogen :-(.

          Hat jemand den Link wo man das bestellen kann, wenn es gerade über die Apotheken nicht erhältlich ist? Und wieviele Tuben braucht man bei 10 Behandlungstagen?

          Danke vorab.
          Lieben Gruß
          Heidi
          mit ** (12/2010, 10. SSW und 03/2012, 7. SSW )

          Nun bist Du da - Bauchwunder, ET 03.09.2013, * 27.08.2013 in einer Blitzgeburt. Du bist zauberhaft und stellst unser Leben auf den Kopf

          Kommentar


          • #6
            Hallo Heidi,
            ich habe zunächst versucht es über Internetapotheken zu bestellen, die es eigentlich im Angebot haben, aber es ist beim Großhändler nicht lieferbar.
            Da die Aptheken fast alle auf dieselben Großhändler zurückgreifen habe ich nach 3-4 vergeblichen Nachfragen dort aufgegeben.

            Wenn du mal beim link im ersten Beitrag liest, findest du dort auch die Möglichkeit auf eine Bestellseite zu kommen.

            Weiter unten bei dem link steht auch eine Antwort, wieso es so schwer ist, die Tamponaden selbst herzustellen.

            Eine Tube ist übrigens für eine Anwendung geeignet (steht dort auch nochmal alles beschrieben), also brauchst du 10 Tuben, leider...

            LG
            Sandra

            Kommentar


            • #7
              Hallo ihr Lieben,

              vor einigen Wochen war das doch mal, wenn ich mich recht entsinne, in der Naturheilkunde gepostet. Allerdings finde ich es nicht mehr?

              Liebe Grüße
              Mirjam

              Kommentar


              • #8
                Hallo die Damen,


                auch ich überlege da grad dran rum....und dann fand ich noch das, das ist auch ziemlich interessant...vielleicht sollten wir ein Sammeltaxi bestellen.....


                http://www.naturheilpraxis-engelhard...php?auswahl=22
                ...die macht auch FM- Massagen....

                Ich mag das, glaube ich erst einmal an mir gezeigt bekommen, bevor ich das selbst mache....

                Moorpackungen von außen habe ich gemacht, das zusammen mit Schneewittchenöl im Anschluß hat nachhaltig meine krampfartig und intermittierend zyklusunabhängig auftretenden UL-Beschwerden verschwinden lassen. Wenn' sjetzt sehr selten ( zuletzt am Jahresbeginn) noch mal zwickt, dann mache ich das wieder. Oder einfach dann, wenn der Körperin danach ist....
                Das Moor (sowohl als Bad als auch als "Matscheimer" für die Kompressen....sooo cool, da wird das kleinen Mädchen, was im Schlamm gespielt hat immer in mir wach) habe ich hierher http://www.aiblinger-moorkissen.de/, die sind supernett und liefern schnell und zuverlässig.

                Kommentar


                • #9
                  Hallöle,
                  das sind ja tolle Neuigkeiten!
                  Melina, ich bin wirklich gespannt, was aus deinem Versuch wird. Magst du berichten?
                  Ich bin gerade über den Zeitpunkt hinüber - habe Freitag Punktion... insofern haut das für mich diesen Zyklus nicht mehr hin... und hoffentlich dann auch die nächsten Monate nicht ;-)
                  Aber interessiert bleibe ich trotzdem, denn ich hatte auch viele Verwachsungen und bin wegen meiner Eileiter seeehr unsicher, wie fit sie jetzt nach der OP tatsächlich sind - daher ja auch IVF.
                  Elke, das sind interessante Infos mit der schlechten Durchblutung bei "Älteren", so wie bei mir. Mein Doc hat mir vermutlich deshalb das hochdosierte Omega 3 verschrieben - das nehme ich jetzt seit etwas mehr als 4 Wochen und es beschert mir mehr blaue Flecken, was ich auch als Zeichen besserer Durchblutung deute. Außerdem ist mir viel wärmer als früher und ich schwitze sogar schneller und besser als früher...
                  Die Erklärungen vom Link klingen echt sehr fundiert und plausibel... eigentlich würde ich das jetzt auch gerne noch ausprobieren, aber teilweise wird ja selbst von der Badewanne abgeraten nach dem Transfer...
                  Also muss ich mal wieder einfach abwarten... und hoffe in der Zwischenzeit auf eure Erfahrungen und Berichte.
                  Liebe Grüße und ganz viel Erfolg beim Ausprobieren,
                  Nicki

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo liebe Frauen

                    Finde das auch eine sehr spannende Sache und ziemlich logisch. Danke Sandra!

                    Hier ein Link, wo man direkt bei Kovarik bestellen kann:
                    hier

                    Dr. Kovarik verweist übrigens auf sein Buch, bevor man die Anwendungen zu Hause ohne fachliche Anweisung ausprobiert.

                    Lieben Gruss
                    Milla


                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo,

                      das sind ja viele Antworten seit gestern *staun*. Vielen Dank für die wertvollen Hinweise und Links. Monika, die HP ist leider leider viel zu weit für mich weg - 2 1/2 Stunden Fahrt schaff ich im Alltag einfach nicht. Aber ein Seminar für Fruchtbarkeitsmassage wär mal nicht schlecht, obwohl wir das selbst auch mal regelmäßig gemacht haben (muss meinen Schatz da mal wieder dran erinnern )

                      Wegen den Moorpackungen danke für den Link, das werde ich mir mal anschauen und ggf. besorgen - ist glaub billiger als die Tamponaden. Ich finde das mit dem Buch und dann für 10 Packungen echt nicht grad günstig (klar billiger als künstliche Befruchtung, aber die würd bei uns auch aus finanziellen Gründen und Bedenken bei meinem Mann wegfallen (und ich würd mich da auch nicht so einfach mit anfreunden können).

                      Nicki, Dir wünsch ich für die Punktion alles Gute, und hoffe, Du kannst von einem Erfolg danach berichten!

                      So jetzt geh ich mal weiter auf Recherche.

                      Lieben Gruß
                      Heidi
                      mit ** (12/2010, 10. SSW und 03/2012, 7. SSW )

                      Nun bist Du da - Bauchwunder, ET 03.09.2013, * 27.08.2013 in einer Blitzgeburt. Du bist zauberhaft und stellst unser Leben auf den Kopf

                      Kommentar


                      • #12
                        liebe Heidi,

                        ich glaube das entscheidende bei den Tamponaden ist, dass sie wirklich direkt vor Ort gebracht werden und dort ein ganz bestimmtes Drüsensystem vor Ort stimulieren (dr. Kovarik erklärt das so genau in dem klein-Putz link) und DORt die Durchblutung anregen.
                        Wobei dir Wirkung von ganz normalen Moorbädern und Packungen auf die Weibliche Gesundheit ja schon viele Hundert Jahre lang bekannt ist. Und da ging es auch ohne tamponaden. Ich werde es jedenfalls mal ausprobieren. .
                        Elke

                        Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind,
                        sondern wir sehen sie, wie wir sind. (Talmud)


                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Elke_S Beitrag anzeigen
                          liebe Heidi,

                          ich glaube das entscheidende bei den Tamponaden ist, dass sie wirklich direkt vor Ort gebracht werden und dort ein ganz bestimmtes Drüsensystem vor Ort stimulieren (dr. Kovarik erklärt das so genau in dem klein-Putz link) und DORt die Durchblutung anregen.
                          Wobei dir Wirkung von ganz normalen Moorbädern und Packungen auf die Weibliche Gesundheit ja schon viele Hundert Jahre lang bekannt ist. Und da ging es auch ohne tamponaden. Ich werde es jedenfalls mal ausprobieren. .
                          Eben, ich werde das mit Moorauflagen mal probieren - verbessert sicher auch die Durchblutung, wenn auch nicht GENAU dort, wo die Tamponade das tut...
                          mit ** (12/2010, 10. SSW und 03/2012, 7. SSW )

                          Nun bist Du da - Bauchwunder, ET 03.09.2013, * 27.08.2013 in einer Blitzgeburt. Du bist zauberhaft und stellst unser Leben auf den Kopf

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallöle,
                            sagt mal, habt ihr auch den Link zum EBook entdeckt? Das kostet nur die Hälfte und tut es ja vermutlich auch..
                            Ich überlege, mir das EBook zu kaufen, wenn es dieses Mal mit der ICSI wieder nichts werden sollte...
                            Und vielleicht könnte man ja dann doch daran denken, sich so einen Tampon selbst zu basteln, wenn man mehr Infos dazu hat, wo der genau landen soll...
                            Heidi, ganz lieben Dank für die Daumen, die kann ich echt gut gebrauchen!
                            Liebe Grüße an alle,
                            Nicki :-)

                            Kommentar


                            • #15
                              Liebe Nicki,

                              wissen wir durch die Links nicht schon genug zum Anwenden?

                              Selbst basteln finde ich schwierig. Wo will man kleine, durchlässige Säckchen herbekommen? Und dann denke ich auch noch: Moor ist nicht gleich Moor. Und vielleicht ist das doch in irgendeiner Form vorbehandelt? Wegen Hygiene/Infektionen und so?

                              Schon merkwürdig, wenn ich an IVf und Co denke, denke ich immer an die Kosten: mehrere tausen euro. Und mein Hormon-Yoga-Kurs hat das doppelte gekostet von einem 10er-behandlungspack.....
                              Mir erscheint das nicht so viel.....
                              Elke

                              Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind,
                              sondern wir sehen sie, wie wir sind. (Talmud)


                              Kommentar

                              Lädt...
                              X