Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

leichte Schluckbeschwerden in der Schwangerschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • leichte Schluckbeschwerden in der Schwangerschaft

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hab gerade eine spezielle Frage und die kommt eher aus dem TCM-Bereich. Darf man bzw. Frau in der Schwangerschaft Pu-Erh-Tee bzw. Dong-Ling-Tee fürs Immunssystem trinken?
    Ich würde ganz gerne für mein Immunsystem etwas machen, da ich immer wieder, besonders bei Kälte oder abends, leichte Schluckbeschwerden habe. Mein Mann war zum Jahreswechsel und dann ein paar Wochen später ziemlich erkältet und hat mich aber nicht angesteckt. Aber vielleicht ist doch unterschwellig was übergeschwabt. Oder habt ihr eine andere Idee für mich. Nächste Woche werde ich zur Akupunktur gehen und versuchen auf dieser Basis mir was Gutes zu tun. Ich würde aber gerne im Vorfeld schon etwas machen, es muss nicht unbedingt aus der TCM-Ecke kommen. Wäre vielleicht auch Ravintsara äußerlich da gut anzuwenden oder was ähnliches?

    Schon mal vielen Dank und viele Grüße

    Kerstin

  • #2
    Liebe Kerstin,

    ich bin da nicht so erfahren mit Schluckbeschwerden und Schwangerschaft. Generell kannst Du aber durch warme Speisen (am besten z.B. warmes, frisches Birnenmus) für Wärme sorgen. Auch ein warmes Frühstück wirkt wahre Wunder. Mit bestimmten Gewürzen (normalerweise ist Ingwer genial zum Durchheizen) kenne ich mich in der SS nicht aus, daher kein Rat dazu von mir.

    Und bestimmte Nahrungsmittel meiden: wenig kaltmachendes wie Zitronen, Orangen, kalte Äpfel, Tomaten... Alles was wärmt wie Kohl und scharfes trotzt Erkältungen. Kalte Lebensmittel können aber auch durchs Kochen zu warmen Speisen werden.

    Ich drück Dir die Daumen, dass es bald besser wird.

    Liebe Grüße

    Sabrina
    Ich bin da. Mama ist da. Papa ist da. Wir sind da.

    Kommentar


    • #3
      Liebe Sabrina,

      danke für deine schnelle Antwort. Da muss ich doch mal die Birne bzw. das Birnenmuss probieren. Vom warmen Birnensaft habe ich bereits gelesen. Mh und die Äpfel sollte ich dann vielleicht doch etwas reduzieren und mehr auf wärmeres Obst umsteigen. Danke für den Hinweis, obwohl ja eigentlich bekannt. Aber eine gute Erinnerung von dir. Ingwer müsste eigentlich gehen, in Massn halt, er soll ja auch bei Übelkeit helfen. Hab zwar jetzt keine Übelkeit, aber Ingwertee und Co. wäre dann wohl was in Frühschwangerschaft gewesen, soweit ich mich erinnern kann es gelesen zu haben.

      Bin mal auf weitere Antworten gespannt.

      Liebe Grüße

      Kerstin

      Kommentar


      • #4
        Liebe Kerstin,

        mal einen spontanen aber nicht wirklich qualifizierten Kommentar an dieser Stelle: auf die Äpfel musst Du nicht verzichten: dünste sie doch einfach in ganz wenig Wasser oder Apfelsaft, vielleicht ein bißchen Zimt drüber oder auch frischen Ingwer, auch zu gekochter Hirse oder Süßreis (Mochi),...
        Verzicht muss nicht sein, manchmal hilft schon die "andere" Zubereitung!
        Und eine andere weise Frau hat hier im Forum mal auf den Tee von Sonnentor (wärmender Tee/Hildegard von Bingen) hingewiesen. Ich hab ihn nur online bestellen können, die sitzen glaub ich in Österreich, liefern aber schnell und problemlos auch nach D. Ich finde ihn gerade bei so "ein bisschen erkältet" wunderbar, er wärmt und lindert nach meinem Empfinden leichte Halsschmerzen.
        Vielleicht ist ja was für Dich dabei!

        Sonnige Grüße vom Platz an der Sonne!

        Sonja
        Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht
        chinesisches Sprichwort

        Kommentar


        • #5
          Link-Express

          ... weil er mir grade im Netz begegnet ist, hier noch mal der Link zum wärmenden Tee!!
          http://www.sonnentor.com/content/view/full/6371
          Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht
          chinesisches Sprichwort

          Kommentar


          • #6
            Liebe Sonja,

            auch hier vielen Dank für deine Antwort. Ja stimmt auf Äpfel muss man nicht verzichten, hatte ich auch nicht vor, nur einschränken. Klar und wenn man sie erwärmt spricht echt nichts dagegen. Macht man halt nur nicht so spontan oder zwischendurch auf der Arbeit. Aber Danke für den Tipp, wollte ich schon immer mal ausprobieren, ist jetzt wohl eine gute Gelegenheit.

            Nach dem Tee werde ich mal schauen. Wir haben in der Stadt ein Laden der bezieht Produkte von Sonnentor. Was sie nicht da haben können sie auch bestellen. Die Beschreibung und die Zusammensetzung liest sich gut. Bin schon gespannt.

            Liebe Grüße

            Kerstin

            Kommentar

            Lädt...
            X