Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Mittel vor 3. ICSI?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Mittel vor 3. ICSI?

    Hallo Ihr Lieben,

    ich stehe vor der 3. ICSI und würde gerne Nux vomica C1000 zum ausleiten nehmen, da ich in den letzten Monaten 3 Vollnarkosen und unzählige Medis und Hormone nehmen mussten. Kann ich das einfach so nehmen oder ist das bedenklich? Kenne mich nämlich ansonsten mit der Naturheilkunde nicht aus, hab mich nur bißl im Netz eingelesen. Ein Homöopath kann ich mir nicht leisten, müssen für die evt. 4. ICSI sparen...
    Was kann ich sonst noch zur Vorbereitung nehmen? Habe von Sepia gelesen, aber mein Zyklus ist völlig normal bei 28 Tagen, schon immer.
    Phytho L Tropfen, Bryhophyllum?

    Es wäre schön, wenn ihr einige Tips für mich hättet!

    Seid gegrüßt
    Tine

  • #2
    Liebe Tine

    lies mal hier:
    Hier wirst Du viele Antworten finden.
    Liebe Grüße, bata
    http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=99

    Kommentar


    • #3
      Danke für den Link!

      Ich denke wirklich, dass Nux vomica C1000 für mich das beste erstmal ist, um meinen Körper von den ganzen Altlasen zu befreien.
      Ich trau mich nur noch nichtt es zu nehmen, weil oft steht, man soll es in dieser Potenz (was auch immer das heißen mag??) nicht ohne einen erfahrene HP einsetzen....
      Was können denn da für Nebenwirkungen entstehen? Ich denke da gibt es keine? Also warum soll man es nicht selbst einsetzen?

      Herzlichen Dank schonmal!
      Tine

      Kommentar


      • #4
        Hallo Tine,

        zur Frage nach der Potenz und Wirkungen von Nux vomica kannst du mal hier schauen. Auf jeden Fall würde ich persönlich keine C 1000 sondern eine C 30 nehmen.
        Die Potenz bezieht sich auf die "Verdünnung" des Mittels. Je höher die Zahl umso höher die Potenz, also umso verdünnter ist das Mittel. Im Gegensatz zur allgemeinen Vorstellung, dass eine höhere Konzentration stärker wirkt, wirken homöopathische Mittel umso tiefer, je höher die Potenz. Im Detail kann dir das aber nur ein Homöopath sagen, weil die unterschiedlichen Potenzen auf unterschiedlichen "Ebenen" arbeiten.
        Egal in welcher Potenz du das Mittel nachher nimmst: die Information des Mittels kommt in deinem Körper an. Die Potenz sagt dann aus, wie diese Information von deinem Körper zu verstehen ist.
        Das schreibe ich jetzt aber auch nur aus meiner Sicht als Laie.

        Mechthild

        Kommentar


        • #5
          Super, vielen Dank für deine antwort udn den link, hat mir sehr geholfen.

          Werde jetzt mit Nux vomica C30 anfangen... Muss ich da auch 10 Kügelchen nehmen und 4 Wochen warten?

          Grüße
          tine

          Kommentar


          • #6
            Liebe Tine,

            unter einer Gabe verstehen wir hier immer 10 Kügelchen, also ja.
            Eine C30 wirkt etwa vier Wochen, so als grobe Richtung kann man also sagen, vier Wochen warten bevor das nächste Mittel (zB. Sepia) dran kommt.

            Wenn du keinen ausgebildeten Homöpathen dazu ziehen willst, ist es hilfreich auf dein "Bauchgefühl" zu hören.
            Dann wirst du auch spüren, wann die Nux mit ihrer Arbeit durch ist und du an ein weiteres Mittel oder an eine Wiederholung denken kannst.

            Viel hilft nicht viel!

            Das habe ich mir für die Laienhomöopathie als Motto verinnerlicht.
            Lieber abwarten und hinspüren.


            Liebe Grüße, Thekla

            Kommentar


            • #7
              Super, so werde ich es machen.

              Nach Nux käme ja eigentlich Sepia, aber brauche ich das überhaupt? Mein Zyklus ist schon immer 28 Tage regelmäßig mit Eisprung am 14 Tag.

              Würde dann eher Kalium cabonicum nehmen oder? Soll ich es mir dann auch in der C30 besorgen? Belibt man da bei einer Potenz?

              Sorry, wenn ich nerve....

              Liebe Grüße
              Tine

              Kommentar


              • #8
                Hallo Tine,

                wegen deinen Fragen kannst du noch mal im Kinderwunscharchiv schauen. Da steht überhaupt sehr sehr viel drin.

                Sepia muss nicht sein, steht in dem verlinkten Text. Jedenfalls nicht, wenn es dafür keine Indikation gibt. Grundsätzlich gilt ja in der Homöopathie (wie auch überhaupt im Leben): wenn's gut läuft, nicht eingreifen!

                Die Potenz hängt durchaus vom Mittel ab. Es wird also nicht grundsätzlich immer alles in der gleichen Potenz gegeben.

                "Warten" nach der einer Einmalgabe heißt: erstmal kein anderes Mittel nehmen. Sonst kommt es möglicherweise zum Durcheinander. Man kann aber die Gabe des Mittels wiederholen, und zwar wenn die Wirkung nachlässt. Genaueres dazu findest du im Tremmener Archiv unter "Wie lange nimmt man ein Mittel?".

                Viel Spaß beim Stöbern!

                Mechthild

                Kommentar

                Lädt...
                X