Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verletzung beim Hund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verletzung beim Hund

    hallo,

    mein hund hat sich vor zwei tagen, wahrscheinlich beim toben, eine verletzung am 'mundwinkel' zugezogen. sah erst aus wie 'abgeschürft'. mittlerweile ist das etwas größer geworden (scheint mir), ist ein bisschen gerötet und nässt ganz leicht. gleichzeitig hat sie unter der 'achsel' - da also, wo eben bein und bauch aneinanderreiben - eine ganz doll gerötete, leicht wunde stelle. ich weiß nicht, ob's einen zusammenhang gibt.
    ist arnica (D 6?) wohl eine gute wahl?

    vielen dank für's lesen und mitüberlegen!

    liebe grüße,
    nina
    Zuletzt geändert von nina75; 10.06.2010, 15:01.

  • #2
    Liebe Nina,
    Mundwinkel ist immer etwas schwierig,da es dort so schön feucht ist. Ich würde Arnica in C30 geben und evtl.Propolissalbe auftragen.
    Mit der Stelle am Bauch ist jetzt die Frage,ob das auch eine Verletzung ist oder eine Entzündung. Ich würde schauen,ob die Stelle unter Arnica auch besser wird.Wenn nicht kommen z.B. Apis (Entzündung,die Bienenstichen gleichen,blassrote-ödematöse Schwellung, sehr berührungsempfindlich...) oder auch evtl. Belladonna (intensive Rötung,Blutfülle,Pulsieren,Hitze...) in Frage.

    Viele Grüße
    Sylvia

    Kommentar


    • #3
      liebe sylvia,

      vielen, vielen dank für die schnelle antwort!!

      ja, genau - mundwinkel ist eine blöde stelle...

      ich habe ihr 3 globulis (großer hund - mehr geben?) in C 30 gegeben und beobachte nun genau. ob ich das erst einmal bei der einmaligen gabe belassen soll?
      die stelle am bein/bauch scheint keine verletzung zu sein. eher großflächig und teilweise sehr gerötet / gescheuert. das sieht mir eher nach belladonna aus.

      viele liebe grüße,
      nina

      Kommentar


      • #4
        Liebe Nina,
        die C30 würde ich heute nicht wiederholen,evtl. morgen.
        Im Grunde ist es egal wieviele Globuli du gibst.Es geht um den Impuls und den hast du bei 3,5,oder 10 Globuli.Es ist nur so,dass die Milchzuckerkügelchen mit dem Wirkstoff besprüht werden und da kann es theoretisch sein, das ein paar wenige mal nichts abbekommen haben.

        Viele Grüße
        Sylvia

        Kommentar


        • #5
          vielleicht ein Tipp?

          Liebe Nina,

          ich habe immer, bei so leicht offenen Hautdefekten bei meinen Hunden, sehr guten Erfolg mit Eichenrindenpulver gehabt. Das deckt ab (bleibt eben auch auf Schleimhaut wie den Mundwinkeln drauf), desinfiziert und nimmt den Juckreiz. In Kombination mit Echinacea Salbe war das super.
          Vielleicht auch was für Euch? (bzw. Deine(n) Süsse(n). habs leider vergessen....)

          Liebe Grüße und viel Erfolg von Anja
          Anja mit wieder nach Hause geflogenem Seelchen 10/09 in der 9. SSW

          Kommentar


          • #6
            Hi Nina,

            könnte das eine allergische Reaktion sein? (Hat sie irgendwas aussergewöhnliches gefressen oder aufgenommen?)
            Könnte sie evtl. eine Zecke dort gehabt haben, oder ich denke gerade an Flohdermatose...(ich denk einfach mal so vor mich hin...)
            Hat sie sonst öfter schonmal Hautprobleme gehabt?

            Was super als Unterstützung bei solchen Hautgeschichten wie unter der Achsel helfen kann, ist das Aloe Veterinary Formula...(das ist extra ohne Propolis für den Hund...deshalb wunderte ich mich gerade über die Propolissalbe!?)
            Oder Calendula, Hammamelis, Tymian und Salbei...helfen auch gut als Lösung aufgetragen...kriegst Du auch fertig als VulnoPlant Pflegespray zum Beipiel...

            Gute Besserung...

            Lieben Gruß

            Kommentar


            • #7
              liebe anja, liebe stine,

              danke für eure lieben postings und die vielen tipps!
              stine, ich glaube im moment nicht, dass es eine allergische reaktion ist - jedenfalls das an der schnauze nicht. das sieht einfach nach 'macke' aus. zwei eigentlich, also mackeN. nun fängt sie an, sich da zu kratzen, das macht das ganze wirklich nicht besser.
              diese stelle am oberen bein, die ist, glaube ich, was anderes. sie hat schon mal zwischen den 'zehen' etwas ähnliches gehabt. da gab's vom tierarzt eine 'tolle' salbe (decoderm tri). aber das ist für mich nicht mehr der stimmige weg.
              das pflegespray versuche ich morgen früh in der apotheke zu bestellen - vielen dank für die anregung!

              alles liebe,
              nina

              Kommentar


              • #8
                Hallo Nina,

                ich denke gerade spontan an Milben...so wie Du das beschreibst....(abgesehen von der Macke an der Schnautze)
                Grasmilben, Demodex oder Sarcoptes....das kann auch so aussehen...
                Herbstgrasmilben setzen sich ja gerne zwischen die Zehen, z.B.

                Wenn es gar nicht besser wird, kann der TA ein Hautgeschabsel nehmen und unters Mikroskop legen....sollte aber ein erfahrener TA sein...die Biester können sich gut verstecken... Bei einem unserer Hunde ließ sich mal erst im dritten Geschabsel die Demodexmilbe finden...

                Demodikose

                Sarcopes

                Lieben Gruß

                Kommentar


                • #9
                  liebe, liebe stine,

                  ich werde das GUT im blick behalten - danke!
                  versuche es heute mit belladonna, vielleicht verändert sich darunter was. arnica hat jedenfalls gute dienste getan, die schnauzen-macke (manche wörter klingen einfach doof...) sieht heute viel besser aus. trocken und heller. da bin ich schon mal erleichtert.
                  auf milben haben wir vor einem jahr auch schon mal untersucht. es war für meine hündin eine ziemliche tortour, diese geschabsel-prozedur (war am auge) über sich ergehen zu lassen. vielleicht bleint es ihr erspart, mal schauen.

                  sonnige grüße,

                  nina

                  Kommentar


                  • #10
                    schade..., nun wird's seit heute mittag deutlich schlechter. ganz aufgekratzt, wund (wie 'roh') und teilweise blutig ist sie nun an der schnauze. auch scheinen sich die stellen zu vergrößern und zu vermehren. ich tippe inzwischen doch sehr auf milben. und gehe morgen zum tierartzt, um das abklären zu lassen.
                    sollte noch jemand naturheilkundliche tipps dafür haben, so würde ich mich sehr freuen...

                    viele liebe grüße,
                    nina

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi Nina,

                      lese das jetzt erst...
                      wie gehts Deiner armen Fellnase denn inzwischen?
                      Habt ihr was rausgefunden?

                      Lieben Gruß

                      Kommentar


                      • #12
                        hallo stine,

                        danke der nachfrage. meiner hündin geht's wieder besser. zwei mal geschabsel gemacht. keine milben. dafür war das ekzem (aus verletzung entstanden oder aber allergischen ursprungs) am samstag wirklich dann recht heftig und ich habe mich aufgrund dessen dann von einem antibiotischen medikament überzeugen lassen.
                        nach der behandlung werde ich das homöopathisch ausleiten und hoffe, dass der körper so möglichstwenig schaden davonträgt.

                        alle liebe,
                        nina

                        Kommentar


                        • #13
                          häll der Fallo Nina,

                          ich hätte mich vermutlich auch so entschieden...

                          und die Milben würde ich einfach mal im Hinterkopf behalten (für den Fall der Fälle, dass es nicht beser wird oder neue Stellen dazu kommen - die Biester sind geschickt im Verstecken...)

                          für baldige Genesung

                          Lieben Gruß

                          Kommentar


                          • #14
                            liebe stine,

                            die milben behalte ich im hinterkopf - ohne sie 'anzuziehen' hoffentlich.
                            eine wurde beim ersten geschabsel gefunden - darum auch zweites geschabsel nach zwei tagen. aber wie wir wissen, ist ein einziges dieser viecher ohne aussagekraft.
                            ich hoffe, wir bleiben auf ewig frei von sowas...

                            in diesem sinne zuversichtliche grüße,
                            nina

                            Kommentar


                            • #15
                              Mistviehcher, die...kommen auf meiner persönlichen Abschußliste gleich hinter Zecken....

                              Lieben Gruß

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X