Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Endometriose und Kindrwunsch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endometriose und Kindrwunsch

    Hallo ihr Lieben,

    mein Name ist Eva, 33 Jahre jung und ich habe heute dieses Forum entdeckt.
    Ich hoffe hier die ein oder ander Information/Hilfe zu bekommen...
    Vor knapp 3 Jahren habe ich die Pille abgesetzt, seitdem versuchen wir schwanger zu werden.
    Nach absetzen der Pille wurden die Menstruationsbeschmerden mehr und mehr, die Haut schlechter und im Sommer 2018 hatte ich dann auch noch starke Beschwerden mit der Blase während und nach der Periode.
    Nach mehreren Untersuchungen mir wurde dann vergangenes Frühjahr bei mir eine tief infiltrierende Endometriose diagnostiziert.
    Bei der Bauchspiegelung im Mai wurden dann einige Herde entfernt und Verklebungen gelöst, jedoch die Herde an den Organen nicht, da wir dies vor der OP so vereinbart hatten, weil das dann ein großer Eingriff gewesen wäre. Die Eileiter sind durchgängig, die Eierstöcke in Ordnung.
    Im Anschluss an die OP bekam ich 3 Monate GnrH-Analoga bis September, nun warte ich darauf, dass sich alles wieder einspielt und ich,meine Tage wieder bekomme und das System wieder "normal" funktioniert.
    Bei meinem Mann ist alles in Ordnung.
    Ich bin momentan beim Heilpraktiker in Behandlung und werde Homöpathisch versorgt, um den Kinderwunsch zu unterstützen. Außerdem habe ich diese Woche die 5. FBM bekommen und bin gespannt...
    Das Thema künstliche Befruchtung steht auch noch im Raum, jedoch gönne ich mir jetzt etwas Zeit, um alles sacken zu lassen.
    Ich versuche das Thema entspannt zu sehen, es klappt eben mal mehr mal weniger.
    Hat jemand eine ähnliche Situation hinter sich, oder irgendwelche Tips für mich?
    Ich wäre euch sehr dankbar...
Lädt...
X